ANZEIGE
Mediadaten | Impressum | Feedback | RSS | Mobil | Newsletter
Letzte Änderung: 01.09.2014, 17:03
  • Delicious_bw
  • Studivz_bw
  • Facebook_bw
  • Twitter_bw
  • Drucken_bw
  • Email_go_bw
Studie

Was taugt kostenloses Lehrmaterial aus dem Netz?

Mehr zu: E-Learning, Schulbuch, Unterrichtsgestaltung, Unterrichtsmaterial, Schule
22.10.2012 -

(red) Warum noch auf Schulbücher zurückgreifen? Längst gibt es kostenloses Unterrichtsmaterial im Netz - für jedes Fach und für jede Unterrichtssituation. Doch was taugt es? Und welche Interessen stecken dahinter?

Diesen Fragen geht ein auf drei Jahre angelegtes Forschungsprojekt der Universität Augsburg nach. Erste Ergebnisse wurden jetzt von der Leiterin der Studie, Prof. Dr. Eva Matthes und vom Verband Bildungsmedien vorgestellt.

In einer aufwendigen Google-Analyse und Hyperanalyse hatten die Wissenschaftler im Spätsommer 2011 mehr als 500.000 derartige Materialien ausfindig gemacht. Ein Jahr später waren es bereits an die 900 000 Materialien. "Wir hatten schon die Vermutung, dass es ein dynamischer Markt ist", erklärt Eva Matthes. Gleichwohl war die Forschungsgruppe von diesen Ergebnissen überrascht. Beeindruckend auch, wer diesen Markt bedient: "Er wird von Kirchen, Privatpersonen, Lehrerplattformen, von öffentlichen Anbietern, Vereinen, Stiftungen und Unternehmen gespeist. Und: Von den 20 umsatzstärksten Unternehmen bieten 15 Unternehmen Lehrmittel auf diesem Markt an."

Auf die Art und Weise, so die Wissenschaftlerin, komme relativ viel Werbung in die Schulen. Mit anderen Worten: Lobbyismus, der in den Schulen seinen Ort finde.

Mehr dazu im Video:


Abstracts der Forschungsergebnisse zum Download

Homepage Prof. Dr. Eva Matthes

0 Kommentare (es gelten unsere Kommentarregeln)

Hinweis
  • Ein Enter führt zu Zeilenumbruch.
  • Hyperlinks bitte grundsätzlich mit "http://" beginnen (also z.B. http://bildungsklick.de/).
  • Kein HTML unterstützt.

Ihr Kommentar:

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht):
Durch die Eintragung Ihrer E-Mail erkennen Sie die Kommentarregeln an.

Fde0368356ecea876f178c780a0e737c70309234
Bitte den Text aus dem Bild eingeben:


Weiter auf bildungsklick.de
MELDUNGEN AUS DEN RESSORTS

Schule

Bewerbungsstart: Jakob Muth-Preis für inklusive Schulen

Berlin, 01.09.2014. Ab heute können sich inklusive Schulen erneut um den Jakob Muth-Preis bewerben. Der Preis zeichnet seit 2009 Schulen aus, die inklusive Bildung beispielhaft umsetzen und so allen Kindern die Möglichkeit eröffnen, an hochwertiger Bildung teilzuhaben und ihre individuellen Potenziale zu ...

Sonderthemen

Länder begrüßen Gesetzentwurf und fordern neue Formen der Zusammenarbeit auch im Bildungsbereich

Düsseldorf, 29.08.2014. Die Länder Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Berlin und Thüringen unterstreichen in einem gemeinsamen Antrag für den Bundesratsausschuss für Kulturfragen die Forderung nach neuen Formen der Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Gemeinden für den gesamten ...

Berufliche Bildung

Muss das Vorbild weiblich sein?

27.08.2014. Wann entscheiden sich Mädchen für Männerberufe? Wohl vor allem dann, wenn sie im Elternhaus Kontakt zu Maschinenbauern, Informatikern und Autoschraubern haben. Mädchen stehen heute so gut wie alle Berufe offen. Sie entscheiden sich jedoch nach wie vor selten für technische und ...
in

+ + + AKTUELLE MELDUNGEN IM ÜBERBLICK + + +
Aus unserem Videokanal didacta-bildungsklick.TV:


ANZEIGE
Aktuelle Kommentare
Unser Partner in Österreich
Bildungaktuell
Das eMagazin für Management, Personalwesen und Weiterbildung