ANZEIGE
Mediadaten | Impressum | Feedback | RSS | Mobil | Newsletter
Letzte Änderung: 25.07.2014, 16:51
  • Delicious_bw
  • Studivz_bw
  • Facebook_bw
  • Twitter_bw
  • Drucken_bw
  • Email_go_bw
Niedersachsen

Bald Abitur im eigenen Takt?

Alternativen zum Turbo-Abi werden geprüft

Mehr zu: G8, Gymnasium, Niedersachsen, Schule
18.09.2013 -

(red) In Niedersachsen gibt es Bewegung in der Diskussion um das "Turbo-Abi" nach acht gymnasialen Unterrichtsjahren. In einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung nannte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) ein "Abitur im eigenen Takt" als denkbare Alternative.

Bei diesem "Abi im eigenen Takt" sollen die Schüler wählen können, ob sie das Abitur an ihrem Gymnasium nach der zwölften oder der dreizehnten Klasse absolvieren möchten. Die Weichen dafür sollen ab einem bestimmten Schuljahrgang – etwa der neunten oder der zehnten Klasse – gestellt werden.

Dieses "Abitur im eigenen Takt" wird nach den Worten der Ministerin gegenwärtig als eine von drei Varianten in einem Dialogforum untersucht. Die anderen Modelle sehen ein Festhalten am Turbo-Abi bei gleichzeitiger Entlastung der Schüler sowie eine Rückkehr zu einem neu gestalteten G9 vor.

Heiligenstadt schloss eine gesetzliche Neuregelung schon zum Schuljahrsbeginn 2014/15 nicht aus. Obwohl die Ministerin nicht zu erkennen ob, welches Modell sie für das geeignete hält, erteilte sie einer Mischlösung, wonach sich ein Teil der Gymnasien für G8 und ein anderer für G9 entscheiden könnte, eine klare Absage.

0 Kommentare (es gelten unsere Kommentarregeln)

Hinweis
  • Ein Enter führt zu Zeilenumbruch.
  • Hyperlinks bitte grundsätzlich mit "http://" beginnen (also z.B. http://bildungsklick.de/).
  • Kein HTML unterstützt.

Ihr Kommentar:

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht):
Durch die Eintragung Ihrer E-Mail erkennen Sie die Kommentarregeln an.

C92c20dd5ce1a5b448ec2c62b6b6174e306ce989
Bitte den Text aus dem Bild eingeben:


MELDUNGEN AUS DEN RESSORTS

Kindergarten / Vorschule

Frühkindliche Bildung: Es fehlen 120.000 Erzieherinnen

25.07.2014. (red/pm) - In der frühkindlichen Bildung bleibt gute Qualität oftmals auf der Strecke, weil viele Kitas nicht genügend Erzieherinnen haben. Auffällig ist besonders ein Gefälle zwischen Ost und West. Die Personalschlüssel für Kitas in Deutschland weichen teilweise erheblich von einem ...

Schule

In der Schule Lebensrettung lernen

24.07.2014. (red) Was als Pilotprojekt in Mecklenburg-Vorpommern begann, könnte bald zum Unterrichtsangebot in den Schulen bundesweit gehören: Ein Wiederbelebungskurs für Siebtklässler. In den vergangenen Jahren sind in Mecklenburg-Vorpommern mehr als 43.000 Schüler zu Lebensrettern ausgebildet worden. ...

Sonderthemen

Knapp 30 Prozent der Väter nehmen Elternzeit

22.07.2014. (red/pm) Immer mehr Männer entscheiden sich mittlerweile für Elternzeit und reduzieren sogar nach der Rückkehr in den Job ihre Arbeitszeit. Die Hausarbeit allerdings bleibt eher Frauensache. Immer mehr Männer nehmen nach der Geburt ihres Kindes Elternzeit in Anspruch. Das wirkt sich positiv auf ...
in

+ + + AKTUELLE MELDUNGEN IM ÜBERBLICK + + +
Aus unserem Videokanal didacta-bildungsklick.TV:


ANZEIGE
Aktuelle Kommentare
Unser Partner in Österreich
Bildungaktuell
Das eMagazin für Management, Personalwesen und Weiterbildung