ANZEIGE
Mediadaten | Impressum | Feedback | RSS | Mobil | Newsletter
Letzte Änderung: 22.08.2014, 18:20

Regeln zu Nutzung der Kommentarfunktion

Kommentare werden unter den jeweiligen Artikeln auf bildungsklick.de veröffentlicht. Die Benutzung der Kommentarfunktion ist kostenlos. Durch die Eintragung Ihrer E-Mail-Adresse anerkennen Sie die hier geltenden Regeln. Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, klicken Sie einfach auf den 'Rückwärts'-Button Ihres Browsers.

Nach Sichtung durch die Redaktion wird Ihr Beitrag komplett auf bildungsklick.de an gewünschter oder anderer Stelle veröffentlicht oder aber gelöscht. Durch dieses Verfahren werden wir sachfremde, zu kommerziellen Angeboten oder Portalen verlinkte oder andere, dem Diskurs um das Thema primär nicht dienende Beiträge und Informationen von bildungsklick.de fernhalten. Ein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung des Kommentars besteht nicht.

Alle Inhalte in den Kommentaren drücken nur die Ansichten des jeweiligen Autors aus. Eigentümer von bildungsklick.de können für die Inhalte der Kommentare nicht verantwortlich gemacht werden.

Grundsätzlich werden keine Kommentare veröffentlicht, die rassistisch, obszön, vulgär, sexistischen Inhalts, abscheulich oder gar bedrohlich sind oder sonst gegen ein Gesetz verstoßen würden.

Die Kommentarfunktion ist Bestandteil ausgewählter Beiträge auf bildungsklick.de. Sie erfüllt ihren Zweck, wenn hier ein offenes, freundschaftliches und respektvolles Klima herrscht. Wahren Sie daher bitte in Ihren Beiträgen einen fairen und sachlichen Ton, auch wenn Sie in der Sache hart argumentieren.

Den Zugang zu der Kommentarfunktion haben wir Ihnen so leicht wie möglich gemacht: Sie geben nur Ihren Namen (oder ein Alias) ein UND Ihre E-Mail-Adresse. Nur wenn beide Felder sachgerecht ausgefüllt sind, können Sie Ihren Beitrag der Redaktion übermitteln.

Im Interesse der Klarheit der Kommentarbereiche fassen Sie sich bitte kurz und stellen Sie nur Texte ein, die eng mit dem jeweiligen Thema in Zusammenhang stehen. Sachfremde Beiträge sind der Information nicht dienlich und belasten überflüssigerweise die Moderatoren in der Redaktion.

Um urheberrechtliche Unklarheiten zu vermeiden, ist das Einbinden von Bildern in die Kommentare nicht möglich.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung werden Sie per E-Mail über den Vorgang informiert.

Die Nutzung der Kommentarfunktion zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Beiträge, die werblichen, strafbaren, beleidigenden oder sachfremden Inhalts sind, werden von der Redaktion nicht freigeschaltet und gelöscht. Sollte gleichwohl ein Beitrag mit zweifelhaften Inhalten zur Veröffentlichung gelangen, dann benachrichtigen Sie bitte die Redaktion über die Portalfunktion Feedback.

Soweit die eingestellten Kommentare urheberrechtsschutzfähig sind, verbleiben alle Rechte grundsätzlich beim Verfasser, mit der durch die vorliegende Veröffentlichung geschaffenen Einschränkung, dass der Verfasser durch das Einstellen des Beitrags natürlich bildungsklick.de das Recht gibt, den Beitrag dauerhaft als Kommentar vorzuhalten. Jede Veröffentlichung der Kommentare durch Dritte bedarf jedoch der Zustimmung des jeweiligen Verfassers.

Um die Kommunikation miteinander auch auf anderem Wege möglich zu machen, können Sie dem Kommentar ihre E-Mail-Adresse beifügen. Die im Registerfeld angegebene E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Teilnehmer, die gegen die Regularien verstoßen, können von der Teilnahme an der Kommentarfunktion ausgeschlossen werden.

Bei technischen Problemen wenden Sie sich sich bitte an die Bei technischen Problemen wenden Sie sich sich bitte an die .

Mit der Teilnahme an der Kommentarfunktion erkennen Sie diese Regularien an.

Wir freuen uns auf regen Kommentarverkehr.

Osnabrück, den 02.02.2011

in

+ + + AKTUELLE MELDUNGEN IM ÜBERBLICK + + +
Aus unserem Videokanal didacta-bildungsklick.TV:


ANZEIGE
Aktuelle Kommentare
Unser Partner in Österreich
Bildungaktuell
Das eMagazin für Management, Personalwesen und Weiterbildung