ANZEIGE
Mediadaten | Impressum | Feedback | RSS | Mobil | Newsletter
Letzte Änderung: 22.12.2014, 12:15
  • Delicious_bw
  • Studivz_bw
  • Facebook_bw
  • Twitter_bw
  • Drucken-grau
  • Versenden-grau
Empfehlungen

Was lesen Jugendliche?

Über 100 Vorschläge für Bücherwürmer, Wochenendleser und Lesemuffel

Mehr zu: Leseförderung, Lesekompetenz, Sonderthemen
München, 18.10.2010 -

Die richtige Buchauswahl ist entscheidend, um Jugendliche für das Lesen zu begeistern. Aber der Griff nach dem passenden Buch fällt nicht immer leicht, wenn jährlich über 7.000 neue Kinder- und Jugendbücher auf den Markt geschwemmt werden.

Der neue Empfehlungskatalog des Arbeitskreises für Jugendliteratur, "Das Jugendbuch", bietet Eltern, Lehrern, Pädagogen und Bibliothekaren eine Orientierungshilfe.

115 Titel zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten wurden von Fachleuten aus den Bereichen Buchhandel, Literaturkritik, Bibliothek, Pädagogik und Forschung sorgfältig zusammengestellt und ausführlich besprochen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Neuerscheinungen der letzten drei Jahre.

Die Auswahl umfasst sowohl literarisch anspruchsvolle Texte als auch Lesetipps für weniger geübte Leser von zwölf bis 16 Jahren. Ein einführender Beitrag beleuchtet aktuelle Trends; eine Fachbibliografie und umfassende Register machen den Band zu einem nützlichen Nachschlagewerk.

Hrsg. von Doris Breitmoser und Kristina Bernd, 84 Seiten. Für 8,00 Euro zzgl. Versand zu beziehen beim Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V., Metzstraße 14c, 81667 München, Tel. (0 89) 45 80 80-84, Fax (0 89) 45 80 80-88, E-Mail , Internet www.jugendliteratur.org

Ansprechpartner

0 Kommentare (es gelten unsere Kommentarregeln)

Hinweis
  • Ein Enter führt zu Zeilenumbruch.
  • Hyperlinks bitte grundsätzlich mit "http://" beginnen (also z.B. http://bildungsklick.de/).
  • Kein HTML unterstützt.

Ihr Kommentar:

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht):
Durch die Eintragung Ihrer E-Mail erkennen Sie die Kommentarregeln an.

Ed0ebd41c72bb790c8f7eedae2afce782a34727c
Bitte den Text aus dem Bild eingeben:


MELDUNGEN AUS DEN RESSORTS

Schule

Mit G9 kann man Inklusion besser realisieren

19.12.2014. (red) - Gut zehn Jahre nach Einführung des achtjährigen Gymnasiums rudern einige Bundesländer – zumindest teilweise – wieder zurück. Den radikalsten Weg wird wohl Niedersachsen einschlagen: Ab 2015 will die neue Landesregierung zum neunjährigen Gymnasium zurückkehren. G8 oder G9 - welcher ...

Sonderthemen

Schwingende Zeigefinger, verschränkte Arme, struwwelige Haare und hochgekrempelte Ärmel: Inklusion

18.12.2014. Inklusion ist ein Menschenrecht! Nach der UN-Behindertenrechtskonvention haben die Vertragsstaaten Menschen mit Behinderung die volle und effektive Inklusion in die Gesellschaft zu garantieren – für alle und zu jeder Zeit. Bei aller kulturellen Diversität ist Inklusion nicht disponibel, genauso ...

Hochschule

Betreuungsquoten in MINT-Fächern an Hochschulen deutlich schlechter als 2003

Berlin, 17.12.2014. Während sich das Betreuungsverhältnis an Fachhochschulen und Universitäten in den letzten Jahren trotz steigender Studierendenzahlen insgesamt kaum verändert hat, ist die Situation in den MINT-Fächern deutlich schlechter geworden. Für die Begleitung der Studierenden bis zum erfolgreichen ...
in

ANZEIGE
ANZEIGE

+ + + AKTUELLE MELDUNGEN IM ÜBERBLICK + + +
Aus unserem Videokanal didacta-bildungsklick.TV:

Aktuelle Kommentare
Unser Partner in Österreich
Bildungaktuell
Das eMagazin für Management, Personalwesen und Weiterbildung