ANZEIGE
Mediadaten | Impressum | Feedback | RSS | Mobil | Newsletter
Letzte Änderung: 16.09.2014, 17:24
  • Delicious_bw
  • Studivz_bw
  • Facebook_bw
  • Twitter_bw
  • Drucken-grau
  • Versenden-grau
Pressemeldung
Deutsches Studentenwerk
BAföG:

Darlehensteilerlass für schnelles Studium oder gutes Examen nur noch 2012

Regelung läuft Ende dieses Jahres aus - Deutsches Studentenwerk (DSW) informiert - 31.000 BAföG-geförderte Studierende profitieren 2009 und 2010

Mehr zu: BAföG, Bildungsausgaben, Stipendien, Studiengebühren, Studienkredite, Hochschule
Berlin, 23.02.2012 -

Für Studentinnen und Studenten, die BAföG erhalten und kurz vor ihrem Abschluss stehen, hat das Deutsche Studentenwerk (DSW) einen wichtigen Hinweis: Nur noch für Abschlüsse in diesem Jahr gibt es im Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) einen Darlehensteilerlass für ein schnelles Studium oder ein sehr gutes Examen. Danach läuft die Regelung aus.

"Wir bedauern, dass dieser Leistungsanreiz beim BAföG wegfällt", sagt Achim Meyer auf der Heyde, der Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks. "Schade, dass Bund und Länder nicht daran festhalten wollten." Rund 31.000 Studierenden hätten in den Jahren 2010 und 2011 davon profitiert, so Meyer auf der Heyde.

Das BAföG wird zur einen Hälfte als staatlicher Zuschuss gezahlt, der nicht zurückgezahlt werden muss, zur anderen Hälfte als zinsloses Darlehen, bei dem höchstens 10.000 Euro zurückgezahlt werden müssen.

Wer BAföG erhält und bis zum 31. Dezember 2012 sein Studium mit einem sehr guten Examen oder besonders zügig abschließt, kann bis 2017 den Darlehensteilerlass beim Bundesverwaltungsamt beantragen. Es wickelt die Rückzahlung des BAföG-Darlehensanteils ab.

Die Raten der Rückzahlung liegen je nach Einkommen bei mindestens 105 Euro monatlich. Wessen Nettoeinkommen zu Beginn der Rückzahlungsphase unter 1.070 Euro im Monat liegt, kann einen Aufschub beantragen.

Kann man hingegen einen großen Teil des BAföG-Darlehens oder gar die ganze Summe auf einmal zurückzuzahlen, wird einem ein Teil erlassen. Diese Form des Darlehensteilerlasses bleibt auch über das Jahr 2012 hinaus bestehen.

Merkblatt BAföG-Darlehensrückzahlung

Ansprechpartner

0 Kommentare (es gelten unsere Kommentarregeln)

Hinweis
  • Ein Enter führt zu Zeilenumbruch.
  • Hyperlinks bitte grundsätzlich mit "http://" beginnen (also z.B. http://bildungsklick.de/).
  • Kein HTML unterstützt.

Ihr Kommentar:

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht):
Durch die Eintragung Ihrer E-Mail erkennen Sie die Kommentarregeln an.

Ebff097e366b1b39c0f6460227c5c03b6886423c
Bitte den Text aus dem Bild eingeben:


MELDUNGEN AUS DEN RESSORTS

Kindergarten / Vorschule

Zahl der Kita-Fachkräfte und -Azubis auf Höchststand – trotz Expansion keine Dequalifizierung

München, 16.09.2014. Kindertageseinrichtungen sind ein boomender Arbeitsmarkt: Die Anzahl der dort Beschäftigten ist zwischen 1998 und 2014 um mehr als 235.000 (+65%) auf etwa 610.000 gestiegen. Diese Expansion erfolgte entgegen vieler Befürchtungen nicht zulasten des Qualifikationsniveaus: Sieben von zehn ...

Sonderthemen

Wie sind Wörter im Gehirn gespeichert?

15.09.2014. (red/idw) Fragt man Erwachsene, was ihnen zu "Hund" einfällt, sagen die meisten "Katze". Warum das so ist und wie genau Informationen in unserem Gedächtnis angeordnet sind, wollen Psychologen des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen ...

Schule

Was wissen Lehrer über Leseförderung?

12.09.2014. (red/idw) Spätestens seit den ersten PISA-Ergebnissen ist bekannt: Die Lesekompetenz deutscher Schüler lässt zu wünschen übrig. Doch was tun Lehrer, damit Mädchen und Jungen zu kundigen Lesern werden? Denn auch in der digitalisierten Welt ist das geistige Verarbeiten von Geschriebenem nach ...
in

+ + + AKTUELLE MELDUNGEN IM ÜBERBLICK + + +
Aus unserem Videokanal didacta-bildungsklick.TV:


ANZEIGE
Aktuelle Kommentare
Schulferien
Derzeit sind in keinem Bundesland Schulferien. » Übersicht über alle Schulferien
Unser Partner in Österreich
Bildungaktuell
Das eMagazin für Management, Personalwesen und Weiterbildung