Bayerischer Elternverband RSS-Feed

Meldungen

Kinder sind Spiegel der Gesellschaft

Der Bayerische Elternverband appelliert zum Weltkindertag an die Verantwortlichen in Politik und Öffentlichkeit, Kinder und Jugendliche als das wahrzunehmen, was sie sind: Menschen, die durch die Gesellschaft geprägt werden, in der sie leben. Eltern bemühten sich, ihre Kinder auf das Leben vorzubereiten. Dass Erziehung nicht immer erfolgreich sei, liege in der Natur der Sache, dürfe aber nicht dazu führen, Eltern Desinteresse an ihren Kindern zu unterstellen. mehr

19.09.2006 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Duales System bei der Berufsausbildung garantiert den Bildungserfolg nicht

Das duale System bei der beruflichen Bildung kann den Mangel an Hochschulabsolventen nicht ausgleichen. Die Kritik des bayerischen Kultusministers Siegfried Schneider am Bildungsbericht der OECD "Bildung auf einen Blick" wies die Sachgebietsleiterin Hauptschule des Bayerischen Elternverbands, Ulrike Stautner, zurück. mehr

15.09.2006 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung

Bayerischer Elternverband zum Bildungsbericht der OECD:

"Die Staatsregierung muss mehr in die individuelle Förderung der Kinder und Jugendlichen investieren, denn immer noch erreichen viel zu wenige einen brauchbaren Schulabschluss", sagte Isabell Zacharias, die Landesvorsitzende des Bayerischen Elternverbands, mit Blick auf den heute veröffentlichten OECD-Bildungsbericht. mehr

12.09.2006 Pressemeldung Frühe Bildung

Rauchfreie Schule in Bayern

Mit Beginn des neuen Schuljahres sind nach der jüngsten Änderung des Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes alle Schulen in Bayern rauchfrei. "Das bedeutet, dass auf dem Schulgelände niemand mehr rauchen darf - die Schüler nicht, die Lehrer nicht, und noch nicht einmal der Briefträger", sagte Isabell Zacharias, die Landesvorsitzende des Bayerischen Elternverbands (BEV). mehr

11.09.2006 Pressemeldung Schule

Und er bewegt sich doch!

Der Bayerische Elternverband begrüßt die Absicht von Kultusminister Siegfried Schneider, die Schulstruktur dort zu ändern, wo das sinnvoll ist. mehr

08.09.2006 Pressemeldung

Wechsel an der Spitze des BEV

Der Bayerische Elternverband (BEV) hat eine neue Vorsitzende: Isabell Zacharias aus München. Sie ist seit einigen Jahren Vorsitzende des gemeinsamen Elternbeirats der Stadt München, ist Elternbeiratsvorsitzende einer Grundschule und Mitglied im Elternbeirat eines Gymnasiums. Dem Landesvorstand des BEV gehört sie seit zwei Jahren an. Am 1. August 2006 übernahm Isabell Zacharias das Amt der BEV-Landesvorsitzenden von Ursula Walther, die zurücktrat, weil sie kein Kind mehr in einer bayerischen Schule hat. mehr

05.09.2006 Pressemeldung Schule

Hauptschule in Bayern gewinnt an Profil

Das bayerische Kultusministerium plant mit dem Beginn des kommenden Schuljahres an 23 Hauptschulen den dreijährigen Schulversuch "Modularisierter Unterricht an Hauptschulen". Dabei wird der Unterricht sich viel näher an der Lebenswirklichkeit der Schüler orientieren, als es bisher der Fall ist. mehr

30.08.2006 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung

Elternvertreter endlich gegen Pannen versichert

Der Bayerische Elternverband begrüßt den heutigen Beschluss des bayerischen Ministerrats, dass das Land Bayern ab 2007 die Unfall- und Haftpflichtversicherung für Ehrenamtliche übernehmen solle. Zwar seien alle Elternvertreter bei der Ausübung ihres Ehrenamts schon jetzt in der GUV unfallversichert. mehr

01.08.2006 Pressemeldung

Besser nicht sitzenbleiben

Am Freitag gibt es das Jahreszeugnis, und gerade in Bayern steht in einer ganzen Reihe davon "nicht versetzt". Weil entgegen landläufiger Meinung das Sitzenbleiben so gut wie nie etwas nützt, rät der Bayerische Elternverband allen Schülern und ihren Eltern, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um das Sitzenbleiben doch noch zu verhindern. "Was nützt es dem Schüler, zehn Fächer, in denen seine Leistung ordentlich war, noch einmal ein ganzes Jahr lang durchzukauen, nur weil er in Geschichte und Französisch Lücken hat?", sagte Ursula Walther, die Landesvorsitzende des Bayerischen Elternverbands. mehr

24.07.2006 Pressemeldung Schule

Wer arm ist, macht kein Abitur

Nachhilfeinstitute boomen. Immer mehr Kinder bekommen Nachhilfeunterricht, auch schon in der Grundschule. "Das hat mittlerweile eine völlig neue Qualität", sagte die Landesvorsitzende des Bayerischen Elternverbands Ursula Walther. Besser gestellte Eltern hätten ihren Kindern schon immer zusätzliche Bildung finanziert. Aber inzwischen gäben auch viele Eltern Geld für Nachhilfe aus, die es sich eigentlich gar nicht leisten können, damit ihre Kinder nicht auf der Hauptschule landen oder damit sie das achtjährige Gymnasium schaffen. "Die individuelle Förderung, die die Schule nicht leisten kann, wird zu Hause finanziert - Bildung wird zum Privatvergnügen, und wer arm ist, macht kein Abitur." mehr

18.07.2006 Pressemeldung