Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) e.V. RSS-Feed

Meldungen

Proteste der Lehrerverbände greifen

Der massive und geschlossene Widerstand der Lehrerverbände zeigt ersten Erfolg: Statt der zunächst angekündigten 300 werden nun 400 angehende Gymnasiallehrer/innen eingestellt. "Wir freuen uns darüber, allerdings kann das nur als Geste verstanden werden, denn auch mit 100 zusätzlichen Lehrkräften können die massiven Probleme an bayerischen Gymnasien nicht gelöst werden", betonte der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, heute in München. Er bedankte sich bei den über 1200 Unterzeichnern des Offenen Briefes an Kultusminister Spaenle, den der BLLV auf seiner Homepage unmittelbar nach Bekanntgabe der Einstellungsnoten veröffentlicht hatte. In ihm fordert Wenzel den Kultusminister auf, seine Einstellungspolitik kritisch zu überprüfen und deutlich mehr Referendare in den Schuldienst zu übernehmen. mehr

21.01.2010 Pressemeldung Schule

Kooperation noch keine Selbstverständlichkeit

Die entscheidende Schnittstelle zwischen Kindergarten und Grundschule muss mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt werden. Die Vizepräsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Waltraud Lučić, lobte im Vorfeld des "Kindergarten- Grundschultages" am 23. Januar in der Münchner Grundschule Am Hedernfeld, zwar die bereits stattfindende Kooperation, mahnte aber einen Ausbau der Zusammenarbeit als "wünschenswert und notwendig" an. Die bislang existierenden Kooperationsformen seien höchst unterschiedlich ausgeprägt und würden von vielen Faktoren abhängen. "Tatsache ist, dass immer noch Erzieher/innen und Grundschullehrer/innen zu wenig Einblick in die Arbeit der jeweils anderen Bildungseinrichtung haben." mehr

21.01.2010 Pressemeldung Frühe Bildung, Schule

Umstrittene Mittelschule wirft viele Fragen auf

Für die vom Kultusministerium für das Schuljahr 2010/2011 geplante Mittelschule fehlen immer noch die zur Umsetzung notwendigen personellen, organisatorischen und finanziellen Voraussetzungen. Ohne die Bereitstellung von dafür notwendigen Ressourcen geht es nicht", er-klärte der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, heute in München. "Die Beteiligten brauchen rasch Klarheit und dürfen nicht im Stich gelassen werden." Obwohl die Zeit dränge, seien für Schulen, Eltern, Kommunen und Sachaufwandsträger viele wichtige Fragen offen. "So ist beispielsweise ungeklärt, wer die Übernahme anfallender Kosten übernimmt, wie die Verteilung der Lehrerstunden auf die Standorte auszusehen hat und wie die Klassenbildung gestaltet werden sollen." mehr

20.01.2010 Pressemeldung Schule

Junge Gymnasiallehrer fühlen sich im Stich gelassen

Die Ankündigung des Kultusministeriums, im Februar nur etwa 50% aller Gymnasialreferendare in den Schuldienst zu übernehmen, stößt sowohl bei den Betroffenen als auchbei vielen älteren Kolleginnen und Kollegen auf völliges Unverständnis. mehr

18.01.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung, Schule

BLLV will Qualität des Gymnasiums erhalten

"Für die bayerischen Gymnasien werden die Weichen erneut völlig falsch gestellt." Mit dieser Kritik hat sich der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, in die nicht enden wollende Diskussion um die Reform der gymnasialen Oberstufe und die aktuelle Kritik an der verfehlten Einstellungspolitik eingeschaltet. "Die nicht verstummenden Klagen von Schülern, Eltern und Lehrern zeigen, dass das Gymnasium nicht zur Ruhe kommen kann, weil die Politik ganz offensichtlich an den Bedürfnissen der Betroffen vorbei agiert", stellte Wenzel fest. "Wenn trotz übergroßer Klassen und andauerndem Lehrermangel von allen ausgebildeten Referendaren nur etwa die Hälfte übernommen wird, wenn die Klagen über Zumutungen in der neuen gymnasialen Oberstufe nicht abreißen, dann wird das bayerische Gymnasium erheblich an Qualität verlieren und zur Paukanstalt verkommen." mehr

15.01.2010 Pressemeldung Schule

Bayerische Gymnasiasten brauchen Entlastung

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) bekräftigt seine Forderung: Bayerische Gymnasiasten brauchen dringend und schnell Entlastung. "Viele Schülerinnen und Schüler sind in einem unerträglichen Maß erschöpft und ausgebrannt", betonte BLLV-Präsident Klaus Wenzel angesichts der Diskussion um die Neubewertung der Lehrpläne an Gymnasien. Besonders dramatisch ist die Situation für Gymnasiasten der 11. Jahrgangsstufe, weil die Anforderungen, die die Oberstufenreform an sie stellt, extrem hoch sind. "Wir haben bereits wenige Wochen nach Schulbeginn darauf aufmerksam gemacht, dass viele Schülerinnen und Schüler erschöpft und müde sind." mehr

12.01.2010 Pressemeldung Schule

Wenzel fordert Kehrtwende in der Schulpolitik

Der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, hat mit Blick auf die Klausur der CSU- Landtagsfraktion in Wildbad Kreuth eine Kehrtwende in der bayerischen Schul- und Bildungspolitik gefordert. "Allein das im Bayerischen Bildungsbericht 2009 vorgestellte Datenmaterial ist Anlass genug, Schule in Bayern neu zu denken", erklärte er. mehr

11.01.2010 Pressemeldung Schule

Kinder brauchen Ferien - sie leiden unter Druck und Anspannung

Wenige Tage vor Beginn der Weihnachtsferien hat der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, an Eltern appelliert, ihren Kindern die nötige Verschnaufpause zu gönnen. Schülerinnen und Schüler aller Schularten brauchen nach den anstrengenden Schulwochen viel Zeit für Erholung. "Lehrerinnen und Lehrer beobachten, dass Kinder nicht erholt aus den freien Tagen kommen, sondern oft müde und abgeschlagen sind, weil sie sich kaum ausruhen konnten", erklärte er. Viele Eltern nutzten die Ferien für Nachhilfe- und privaten Förderunterricht, um so Lücken bei ihren Kindern zu schließen. Dieser Trend mache sich seit einigen Jahren bemerkbar und sei besorgniserregend. Vor allem Grundschulkinder und Kinder der gymnasialen Unterstufe seien davon betroffen. "Druck und Anspannung der Schüler sind enorm", sagte Wenzel. Wie sehr sie darunter leiden, belegen zahlreiche Experten und Studien: So steigt die Zahl der Kinder, die wegen schulischem Stress erkranken, kontinuierlich an - und die Politik reagiert nicht angemessen darauf. mehr

21.12.2009 Pressemeldung Schule

Nachteilsausgleich ist keine Bevorzugung

"So lange wir noch dagegen kämpfen müssen, dass ein Nachteilsausgleich an den Schulen als Bevorzugung angesehen wird, stehen wir bildungspolitisch noch ganz am Anfang der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland", sagt Annette Höinghaus, Pressesprecherin des BVL. Pädagogen sind in den meisten Fällen nicht über den Rechtsanspruch auf Nachteilsausgleich für SchülerInnen mit Behinderungen informiert, obwohl die nach ICD-10 klassifizierte Lese-/Rechtschreibstörung oder Rechenstörung als Behinderung eingestuft werden muss. mehr

21.12.2009 Pressemeldung Schule

"Mehr Mäuse für Junglehrer" mit Teilerfolg noch nicht zufrieden

ABJ - Vorsitzende Anja Lanzendörfer übergibt Ergebnis der Unterschriftenaktion "Mehr Mäuse für Junglehrer" im Bayerischen Landtag an dessen Präsidentin Barbara Stamm. mehr

17.12.2009 Pressemeldung Schule