Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) e.V. RSS-Feed

Meldungen

Mehr Zeit für Musik und Kunst an Schulen

Der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, hält eine Aufwertung der künstlerisch-ästhetischen Erziehung an allen Schulen für dringend erforderlich. "Das Unterrichtsfach Musik soll nicht länger Wahlfach, sondern für alle Schüler/innen verpflichtend sein", erklärte er heute in München. Wenzel bemängelte, dass im Schulalltag viel zu oft die Musikstunden ausfallen, vor allem dann, wenn aufgrund von Lehrermangel die Aufrechterhaltung der Unterrichtsversorgung schwierig wird und Stunden gestrichen werden müssen. "Über den Stellenwert des Musikunterrichts ist damit eigentlich schon alles gesagt." mehr

03.06.2008 Pressemeldung Schule

BLLV fordert Schutz vor Lärm in Klassenzimmern

Der Lärmpegel in Klassenzimmern liegt oftmals zwischen 60 und 85 Dezibel. So laut ist in etwa ein Staubsauger im Einsatz oder eine dicht befahrene Straße. Noch lauter geht es im Sportunterricht oder in der Pause zu. Der Lärmpegel kann dort noch einmal bis zu 100 Dezibel anschwellen. "Bei solch hohen Werten ist Gehörschutz vorgeschrieben, doch weil an bayerischen Schulen das Arbeitsschutzgesetz ignoriert wird, sind Schüler und Lehrer dem Lärm ungeschützt ausgesetzt." Darauf hat die Vizepräsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Waltraud Lučić, bei der heutigen Fachanhörung des BLLV-Instituts für Gesundheit in pädagogischen Berufen hingewiesen. mehr

30.05.2008 Pressemeldung Schule

Mit Ganztagsschulen gegen Drogenproblematik

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) unterstützt die am Montag startende bayernweite Aktionswoche gegen Alkoholmissbrauch sowie das Landesprogramm "Gute gesunde Schule für 2009", das das Kultusministerium derzeit vorbereitet. Ziel der Aktionen ist es, Schüler vor Alkohol- und Drogenkonsum zu bewahren. "Lehrerinnen und Lehrer stellen mit großer Besorgnis fest, dass der Konsum von Drogen und Alkohol für viele Jugendliche fester Bestandteil ihres Alltags ist. Übernächtigte und von den Folgen alkoholischer Exzesse gezeichnete Schüler sind in den Klassenzimmern leider kein seltener Anblick", erklärte BLLV-Präsident Klaus Wenzel. Viele Eltern, aber auch Lehrer, sind ratlos. "Solange die Gesellschaft nicht ehrlich und konsequent mit dem Alkoholproblem umgeht, werden alle Bemühungen nicht wirklich greifen", betonte er und forderte ein generelles Verbot für Alkoholwerbung sowie eine massive Stärkung der Präventionsarbeit. mehr

23.05.2008 Pressemeldung Schule

Freude über Abschaffung der Kategorisierung

Die heutige Bekanntgabe des Kultusministeriums, die umstrittene Kategorisierung des Lern-, Arbeits- und Sozialverhaltens in Grundschulzeugnissen nun endgültig abzuschaffen, hat im Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) große Freude und Erleichterung ausgelöst. mehr

20.05.2008 Pressemeldung Schule

Schulsystem benachteiligt arme Kinder

"Der wachsenden Armut in Deutschland muss mit bester Bil-dung und Ausbildung begegnet werden." Das hat der Präsident des Baye-rischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, ange-sichts des heute vorgestellten Armutsberichtes gefordert. "Moderne Schul- und Bildungspolitik muss die durch das starre Schulsystem zementierte Reproduktion von Armut endlich durchbrechen." Wenzel wies erneut darauf hin, dass "unser antiquiertes Schulsystem sozial schwache Kinder besonders benachteiligt. Die kurze Grundschulzeit reicht nicht aus, um Defizite auszugleichen." Auch Schülerinnen und Schüler, die aus finanziellen Gründen nicht in den Genuss privater Nachhilfe kommen, werden "systematisch ausgegrenzt." "Wir benötigen ein modernes Schulsystem, in dem alle Kinder und Jugendlichen so umfassend gefördert werden, dass private Nachhilfe überflüssig wird. Jedes Kind hat einen Anspruch auf beste Bil-dung und zwar unabhängig vom Einkommen der Eltern." mehr

19.05.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Auslese im Schulsystem verschlingt Millionen

Die Auslese im bayerischen Schulsystem verschlingt Jahr für Jahr Millionen. Geld, das dringend erforderlich wäre - beispielsweise für mehr Personal an Schulen. Stattdessen pumpt der Freistaat große Summen in pädagogisch fragwürdige Sitzenbleiber-, Wiederholer- und Schulabbrecherrituale. Die Kosten belaufen sich allein für das Schuljahr 2006/07 auf insgesamt rund 280 Millionen Euro. "Eine Vollzeitlehrkraft kostet im Schnitt 70.000 Euro pro Jahr", rechnete der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, vor. "Somit könnten für die durch Wiederholer und Schulabbrecher entstehenden Zusatzkosten von 280 Millionen Euro rund 4.000 zusätzliche Lehrer/innen beschäftigt werden. Der derzeitige Personalbestand könnte um fast fünf Prozent aufgestockt werden." So verließen 24,4 Prozent aller Schulabgänger die Schule, ohne den Abschluss erreicht zu haben, der für die jeweilige Schulart vorgesehen ist. Insgesamt wurden 36.400 Schüler/innen nicht versetzt, eine Klasse wiederholten 49.200. "So ein Schulsystem ist nicht - wie so oft behauptet -´begabungsgerecht´", betonte Wenzel. "Vielmehr verfolgt die Schulpolitik unterschiedliche Strategien der Auslese." mehr

07.05.2008 Pressemeldung Schule

BLLV Ehrenpräsident Wilhelm Ebert feiert am 6. Mai seinen 85. Geburtstag

Der Ehrenpräsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV), Dr. h.c. Wilhelm Ebert, feiert am 6. Mai 2008 seinen 85. Geburtstag. "Es gibt kaum eine Persönlichkeit, die in der weltweiten Lehrerbewegung eine größere Rolle gespielt hat als Wilhelm Ebert. Ob als Junglehrervertreter, BLLV-Präsident oder Weltlehrerpräsident - immer überzeugte der engagierte Pädagoge als kreativer Gestalter, mutiger Macher und professioneller Verbandspolitiker". Mit diesen Worten würdigte BLLV-Präsident Klaus Wenzel die Verdienste des Jubilars. mehr

07.05.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Mit Werteerziehung vor Radikalismus schützen

"Traditionelle Werte und Normen dürfen ihre Verbindlichkeit nicht verlieren. Ohne das Einhalten klarer Vorgaben, ohne Disziplin und die Vermittlung grundlegender Werte wie Toleranz und Solidarität kann das Miteinander in Schulen nicht gelingen." Darauf hat die Vizepräsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Waltraud Lucic, bei der heutigen Veranstaltung "Für Toleranz - gegen das Vergessen" im Jüdischen Zentrum München hingewiesen. mehr

29.04.2008 Pressemeldung Schule

Gute Bildung wird zum Privileg Wohlhabender

Der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, hat vor einer "Privatisierung des Bildungssystems" gewarnt. "Gute Schulbildung wird immer mehr zum Privileg wohlhabender Familien", kritisierte er. "Teuere Privatschulen mit besten Voraussetzungen und kostenintensive Nachhilfe, um Defizite bei Schülern auszugleichen, bleiben denjenigen vorbehalten, die die nötigen finanziellen Mittel dafür aufbringen können. Alle anderen gehen leer aus und sind deutlich im Nachteil." Die Kosten für die Nachhilfe liegen pro Schüler zwischen 50 € und 150 € im Monat; der Durchschnitt beträgt rund 110 €. Die jährlichen Ausgaben der Eltern für Nachhilfe werden bundesweit auf eine Mrd. bis zwei Mrd. € geschätzt, je nach dem, ob nur die institutionelle oder auch die informelle Nachhilfe berücksichtigt wird. mehr

24.04.2008 Pressemeldung Schule

Leistung der Grund-, Haupt- und Realschullehrer muss honoriert werden

Der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenver-bands (BLLV), Klaus Wenzel, hat den Anspruch aller Lehrerinnen und Leh-rer auf Beförderungsämter bekräftigt. "Es genügt eine einfache Feststel-lung, um diese Grundsatzforderung zu begründen: Beförderung ist die Leistungsbesoldung der Beamten." Wenzel bezeichnete die bevorstehende Reform des Dienstrechts in Bayern als "einmalige Chance, die Leistungen der Grund-, Haupt- und Realschullehrkräfte anzuerkennen und zu belohnen." Verantwortung und Kompetenzen in einer modernen Schule sind unteilbar. "Ziel muss die leistungsfähige Schule mit motivierten Lehrerinnen und Lehrern sein." mehr

23.04.2008 Pressemeldung Schule