Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) e.V. RSS-Feed

Meldungen

Bayern braucht eine grundlegende Schulreform

Der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Klaus Wenzel, hat in seiner heutigen Antrittsrede die Staatsregierung aufgefordert, eine grundlegende Schulreform einzuleiten. Vor den rund 500 Delegierten der 51. Landesdelegiertenversammlung des BLLV in Würzburg erklärte er: "An Bayerns Schulen muss ein neuer Leistungsbegriff Einzug halten. Schülerinnen und Schüler müssen gefördert und dürfen nicht ausgelesen werden. In den frühkindlichen Bildungsbereich muss deutlich mehr Geld fließen. Um die Weichen für eine Zukunft in Wohlstand und Gerechtigkeit zu stellen, muss der Bildungshaushalt um mindestens 1,5 Mrd. Euro pro Jahr erhöht werden. "Der BLLV wird nicht tatenlos zusehen, dass immer mehr junge Menschen nach ihrem Schulbesuch ohne Chance auf eine berufliche Perspektive bleiben und von der Sozialhilfe abhängig werden." Wenzel wies darauf hin, dass die Zahl der Analphabeten deutlich zunimmt und immer mehr Kinder und Jugendliche die Kulturtechniken nicht oder nur unzureichend beherrschen. Ebenso wächst die Zahl derjenigen, die die grundlegenden Regeln des sozialen Miteinanders nicht mehr kennen. Der Schulalltag ist immer mehr von Verhaltens- und Lernproblemen geprägt. Wenzel: "Schule und Bildung dürfen nicht länger Teil des Problems sein, sie müssen Teil der Lösung werden." mehr

19.05.2007 Pressemeldung Schule

Neuer BLLV-Präsident heißt Klaus Wenzel

Mit deutlicher Mehrheit wurde am heutigen Freitag Klaus Wenzel zum neuen Präsidenten des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) gewählt. 323 der 477 wahlberechtigten Delegierten aus ganz Bayern votierten bei der 51. Landesdelegiertenversammlung in Würzburg für den 57-Jährigen aus Schnaittach bei Nürnberg. Wenzel setzte sich gegen die bisherige Vizepräsidentin des BLLV, Hildegund Rüger, durch, die sich ebenfalls um das Amt bewarb. Rüger erhielt von den Delegierten 151 Stimmen. Albin Dannhäuser trat aus Altersgründen nach 23 Jahren Präsidentschaft nicht mehr an. Klaus Wenzel, der als Wunschkandidat Dannhäusers das Amt übernimmt, wertete das Wahlergebnis als Zeichen der Stärke und Geschlossenheit. "Ich verstehe es auch als unmissverständliches Signal der Delegierten, den bisherigen politischen Kurs des BLLV fortzusetzen. Der BLLV geht seinen Weg souverän, geschlossen und konsequent." mehr

19.05.2007 Pressemeldung Schule

Stopp mit weiteren Schulschließungen in Bayern

Für den Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) steht fest: In Bayern dürfen keine weiteren Schulen mehr geschlossen werden. "Die Folgen wären nicht nur für die Schüler eine Katastrophe, sondern auch für jede betroffene Gemeinde", erklärte BLLV-Präsident Klaus Wenzel. Weitere Schulschließungen, die die demografische Entwicklung und das sich wandelnde Übertrittsverhalten nach sich ziehen, können nach Auffassung des BLLV mit Hilfe einer "regionalen Schulentwicklung" verhindert werden. Sie erlaubt den Gemeinden flexible, wohnortnahe und attraktive Lösungen, die Formen der Integration und Kooperation zwischen Schulen ermöglichen. mehr

19.05.2007 Pressemeldung Schule

Produktiver Unruhestifter scheidet aus dem Amt

In seiner Abschiedsrede vor rund 550 Gästen und Delegierten hat der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV), Albin Danhäuser, eine positive Bilanz seiner 23jährigen Amtszeit gezogen. mehr

18.05.2007 Pressemeldung Schule

"Bessere Bildung für alle"

"Bessere Bildung für alle" - unter diesem Motto findet von Donnerstag, 17. Mai bis Samstag, 19. Mai 2007, im Würzburger Congress Centrum die 51. Landesdelegiertenversammlung des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) statt. 500 Delegierte aus ganz Bayern werden sich u. a. mit der Zukunft der Schule angesichts sinkender Schülerzahlen befassen. Für den BLLV ist das massenweise Schließen von Schulen vor allem im ländlichen Raum keine Lösung. Im Mittelpunkt der Delegiertenversammlung wird auch das Thema Bildungsgerechtigkeit stehen. mehr

14.05.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Hauptschulen erwarten kräftigen Aufwind"

Das Vorhaben von Kultusminister Siegfried Schneider, Hauptschülern Perspektiven zu geben, verdient Anerkennung. "Die Politik hat erkannt, dass der pädagogische und finanzielle Handlungsbedarf groß ist", stellte BLLV-Präsident Albin Dannhäuser fest. Deshalb ist der "Hauptschulfachkongress" als positives Signal zu werten. "Der BLLV warnt seit vielen Jahren vor einer Vernachlässigung der Hauptschule und drängt auf ein überzeugendes Bildungskonzept für Jugendliche, die diese Schule besuchen." Insofern verspricht die Initiative bildungspolitischen Aufwind, wenn das berufsorientierende Profil der Hauptschule geschärft, das Angebot an Ganztagsschulen zügig ausgebaut und die Zahl der Schüler mit einem mittleren Schulabschluss konsequent erhöht werden soll." Der BLLV appelliert gemeinsam mit dem Kultusminister an die Wirtschaft, dass diese ihrer Ausbildungsverantwortung gerecht werden und Hauptschulabgängern Berufschancen anbieten muss. mehr

06.05.2007 Pressemeldung Schule

Steuereinnahmen für Verbesserungen in den Schulen nutzen

Die Steuereinnahmen sprudeln. Steuerschätzer beziffern die Einnahmen der Länder allein für das Jahr 2006 auf 193,4 Mrd. Euro, das sind 7,4 Mrd. Euro mehr als ursprünglich angenommen. In diesem Jahr belaufen sich die geschätzten Einnahmen auf rund 202,7 Mrd. Euro, 6,7 Mrd. Euro mehr als erwartet. Auch in Bayern ist das Staatssäckel gut gefüllt, doch an den Schulen ist davon wenig bis nichts zu spüren. Unterrichtsausfälle prägen in einigen Regionen den Schulalltag und vielerorts herrscht in den Klassenzimmern drangvolle Enge - zu viele Schüler und zu wenig Lehrer. Wer sein Kind auf eine Ganztagsschule schicken will, muss sich erst einmal auf die Suche begeben - das Angebot ist spärlich und deckt den Bedarf bei Weitem nicht. Auch in den Genuss einer individuellen und gezielten Förderung kommen noch viel zu wenig Schüler. Der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Albin Dannhäuser, erklärte bei einer Delegiertenversammlung des BLLV- Kreisverbandes Ingolstadt: "Wenn die Staatskassen voll sind, müssen davon auch und vor allem Schüler und Lehrer profitieren." Er forderte die Staatsregierung auf, mit den milliardenschweren Mehreinnahmen grundlegende und umfassende Reformen einzuleiten, zumal die Bildungsfinanzierung im internationalen Vergleich unterhalb des Durchschnitts liegt. mehr

24.04.2007 Pressemeldung Schule

Büchergeld bleibt für viele Familien belastend

Mit Enttäuschung hat der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Albin Dannhäuser, auf das heute vom Bayerischen Verfassungsgerichtshof veröffentlichte Urteil reagiert, wonach das Büchergeld an Bayerns Schulen nicht gegen die Bayerische Verfassung verstößt. mehr

23.04.2007 Pressemeldung Schule

BLLV vergibt Förderpreis "Pädagogik innovativ" für wegweisende Projekte in der Lehrerbildung

Bei der heutigen Verleihung des BLLV-Förderpreises "Pädagogik innovativ" werden dieses Jahr ein erster und zwei dritte Preise vergeben: Den ersten Preis für innovative Pädagogik in der universitären Lehrerbildung erhalten vier Wissenschaftler der Ludwig-Maximilians-Universität München. mehr

29.03.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"Nicht kleckern, sondern klotzen"

Eine Hauptschuloffensive kann nur gelingen, wenn dafür die nötigen Finanzmittel bereitgestellt werden. Unterrichtsausfälle und Lehrermangel müssen aber grundsätzlich an allen bayerischen Schulen der Vergangenheit angehören. "Unter dieser Voraussetzung begrüßen wir ausdrücklich den für Mai terminierten Hauptschulkongress, den das Kultusministerium angekündigt hat", erklärte der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Albin Dannhäuser. "Der Kongress ist aus der Sicht des BLLV die letzte Chance, die Hauptschule zu einer attraktiven Schule zu entwickeln. Dazu müssen jedoch bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Die Hauptschule braucht nicht nur ein überzeugendes inhaltliches und pädagogisches Profil, sondern auch kräftige Investitionen", stellte er klar. "Es darf nicht gekleckert, es muss geklotzt werden." mehr

29.03.2007 Pressemeldung Schule