Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber gratuliert Werner-von-Siemens-Realschule Erlangen und Gymnasium Neutraubling zum Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung

Zwei bayerische Schulen wurden heute in Berlin für ihr Engagement im Klimaschutz mit dem Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung ausgezeichnet: die Werner-von-Siemens-Realschule Erlangen und das Gymnasium Neutraubling. "Mit dem Gewinn des Deutschen Klimapreises gibt es in Bayern zwei weitere Leuchttürme, an denen sich andere Schulen, die sich im Klimaschutz engagieren wollen, orientieren können", so der bayerische Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber über die Preisträger. Über 100 Schulen aus ganz Deutschland nahmen am Wettbewerb zum Thema Klimaschutz teil, nur fünf Schulen erhielten den begehrten Preis mit einer Dotierung von je 10.000 Euro. mehr

04.03.2009 Pressemeldung Schule

Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber beim nordbayerischen Technik-Kongress heute an der Uni Bayreuth mit 500 Teilnehmern

"Naturwissenschaften und ihre technologische Nutzung müssen noch stärker ins Bewusstsein junger Leute rücken", so Bayerns Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber heute bei der Eröffnung des Technik-Kongresses an der Universität Bayreuth. Häufig schreckten Menschen unbegründet vor Technik zurück, gab der Staatssekretär zu bedenken, da sie ihnen kompliziert und unzugänglich erscheine. Dabei lebe ein rohstoffarmes Land wie Deutschland und Bayern von seinem Geist, von seinen Erfindungen, Innovationen und daraus entwickelten Anwendungen sowie von hochwertigen Dienstleistungen. mehr

04.03.2009 Pressemeldung Schule

Unser Ziel: Jungen und Maedchen muessen gleiche Chancen haben

"Wir arbeiten intensiv daran, dass Jungen und Mädchen gleiche Chancen in der Schule haben! Und unser Engagement ist auch geboten," betonte Bayerns Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber heute in München bei einer Pressekonferenz im Vorfeld einer Fachtagung zu mehr Chancengerechtigkeit von Buben und Mädchen im Bildungswesen. Zu dieser lädt das Bayerische Kultusministerium am 6. März an die Universität Eichstätt ein. mehr

02.03.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung, Schule

"Nicht die Ideologie, sondern das Kind muss im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen"

"Ideologische Grabenkämpfe sind in der Debatte um die richtige Förderung von Kindern und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf fehl am Platz. Es kann und muss allen darum gehen, jedem diejenige Förderkulisse zu bieten, die er braucht", betonte Kultusminister Spaenle anlässlich des Vorwurfs des Bayerischen Elternverbands, er stelle die UN-Konvention über Rechte von Menschen mit Behinderung in Frage. mehr

25.02.2009 Pressemeldung Schule

Damit Jungen und Mädchen gleiche Chancen haben

"Prima Mädchen - Klasse Jungs; Beste Chancen für Mädchen UND für Buben", so heißt die Fachtagung, zu der das Bayerische Kultusministerium am 6. März an der Universität Eichstätt einlädt. "Wenn wir Buben und Mädchen neue Bildungschancen eröffnen wollen, müssen wir geschlechterspezifischen Differenzen Rechnung tragen und den Unterricht entsprechend gestalten", so der Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber im Vorfeld der Tagung. Von der Fachtagung erhofft er sich wichtige Impulse für eine zukunftsorientierte Lösung des Problems, dass Mädchen und Jungen unterschiedliche Lernerfolge verzeichnen. mehr

25.02.2009 Pressemeldung Schule

"Wir schaffen 38.000 zusätzliche Studienplätze bis 2011"

Die Anstrengungen des Freistaats, um den Absolventen des doppelten Abiturjahrgangs 2011 gute Chancen sicherzustellen, standen im Mittelpunkt eines Gesprächs, dass heute Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle gemeinsam mit Landtagsabgeordnetem Dr. Franz Rieger und Elternbeiräten von Gymnasien aus Regensburg und der Oberpfalz führten. "Wir schaffen bis dahin 38.000 zusätzliche Studienplätze an Universitäten und Fachhochschulen im Freistaat und stellen Finanzen für 3.000 zusätzliche Dozenten an Hochschulen zur Verfügung", betonte Minister Spaenle. mehr

24.02.2009 Pressemeldung Schule

"Klares Zeichen für Qualitätsentwicklung" - Künftig Gütesiegel für bayerische Gymnasien

Acht bayerische Gymnasien haben im Zeitraum von 2005 bis 2008 am Projekt "Zentrum für Schulqualität - Center of Excellence" teilgenommen. Heute hat Bayerns Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber gemeinsam mit Professor Werner Wiater (Universität Augsburg), Ulrich Pokern, Geschäftsführer Klett-Verlag, und Boris Hackl, Geschäftsführer Stiftung Bildungspakt Bayern, die Ergebnisse des Projektes "Zentrum für Schulqualität – Center of Excellence" in München vorgestellt. mehr

20.02.2009 Pressemeldung Schule

"Elternwille bekommt beim Übertritt ein höheres Gewicht – Staat als pädagogischer Schulweghelfer"

Der Elternwille bekommt bei der Wahl der weiterführenden Schule ihrer Kinder nach der Grundschule einen deutlich höheren Stellenwert. Dies unterstrich heute Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle im Plenum des Bayerischen Landtags. Außerdem will er, dass der Staat als "pädagogischer Schulweghelfer" den Weg des einzelnen Kindes intensiver als bisher in der 4. und 5. Jahrgangsstufe begleitet. Dafür strebt er zusätzliche Förderelemente in der 5. Jahrgangsstufe aller weiterführenden allgemeinbildenden Schularten an. mehr

17.02.2009 Pressemeldung Schule

Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle will ebenso wie BLLV "starke Grundschule"

Die "starke Grundschule" ist ein gemeinsames Ziel des Bayerischen Kultusministeriums und der Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV). Dies wurde nach dem Startschuss einer Aktion des Lehrerinnen- und Lehrerverbandes deutlich. "Unsere Kinder und deren optimale Förderung stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit", so Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle. mehr

16.02.2009 Pressemeldung Schule

"Herausragende Leistung von Maria Riesch"

Als "herausragende Leistung" hat Bayerns Kultus- und Sportminister Dr. Ludwig Spaenle den Sieg der bayerischen Skiläuferin Maria Riesch im Riesenslalom bei der Weltmeisterschaft im französischen Val d`Isère gewürdigt. mehr

16.02.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft