Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

"Realschule vermittelt jungen Menschen zeitgemäße Bildung"

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle hat heute beim 22. Bayerischen Landesrealschultag in Bad Wörishofen ein deutliches Bekenntnis zur Realschule abgegeben. "Die Realschule vermittelt zeitgemäße Bildung", betonte der Minister vor Lehrkräften und Elternvertretern der rund 350 Realschulen in Bayern. "Keine andere Schulart hat sich die Synthese von Allgemeinbildung und Vorbereitung auf die Berufswelt, von Bildung und Ausbildung so entschieden zum Prinzip gemacht wie die Realschule - mit großem Erfolg!" mehr

24.11.2008 Pressemeldung Schule

Kultusminister Dr. Spaenle: Volle Herbstferien-Woche nur durch Durchführung des morgigen Projekttags "Gesundheit" möglich

Der Gesundheitstag am morgigen Samstag, 22. November, dient als Ausgleich für einen zusätzlichen Ferientag in der Allerheiligenwoche, da durch die Lage der Feiertage die Höchstzahl von Ferientagen ausgeschöpft war. Diese familien- und bildungspolitische Entscheidung, die der damalige Kultusminister Siegfried Schneider getroffen hatte, ist auch für seinen Amtsnachfolger Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle richtig. Sie hatte es ermöglicht, dass die Schüler mit ihren Eltern eine komplette Woche Herbstferien nutzen konnten. mehr

21.11.2008 Pressemeldung Schule

"Kompetenter, kreativer aber kritischer Umgang mit Neuen Medien als zentrales Bildungs- und Erziehungsziel"

"Der kompetente, kreative, aber kritische Umgang mit Neuen Meiden gehört heute zu den zentralen Bildungs- und Erziehungszielen an Bayerns Schulen", betonte Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber bei der Preisverleihung des Multimedia-Wettbewerbs "crossmedia". "Der Wettbewerb ist inzwischen eine feste Institution in Bayern. Junge Menschen werden zu einem reflektierten und verantwortungsbewussten Umgang mit Neuen Medien hingeführt", fügte Staatssekretär Dr. Huber hinzu. mehr

20.11.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft, Schule

An Bayerns Schulen findet am 22. November ein Gesundheitstag statt

Am Samstag, 22. November, findet an den Schulen in Bayern ein Gesundheitstag statt. Er steht unter dem Motto "fit sein, sich gesund ernähren und das mit Freude und Spaß". Sollten sich aufgrund starker Schneefälle, die für Teilen Bayerns vom Wetterdienst vorhergesagt werden, die Verkehrsverhältnisse sehr schwierig gestalten und Unterricht ausfallen müssen, wird dies vor Ort entschieden. Die Öffentlichkeit wird über den Rundfunk und die Medien informiert. mehr

20.11.2008 Pressemeldung Schule

"Unsere Schüler gehören der Spitzengruppe an"

"Unser Schüler gehören beim Ländervergleich 2006 international und national der Spitzengruppe an", fasste Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle die Ergebnisse der PISA-Studie (Programme for International Student Assessment) zusammen. National belegen die bayerischen Schüler nach ihren sächsischen Mitschülern in allen Kompetenzbereichen Rang 2. mehr

18.11.2008 Pressemeldung Schule

Schüler und Lehrkräfte gestalten Gesundheitstag

Fit sein, sich gesund ernähren und das mit Freude und Spaß – unter diesem Motto steht der Gesundheitstag, der am Samstag, den 22. November 2008, an allen bayerischen Schulen stattfindet. Um 10.10 Uhr können alle Schüler und Lehrkräfte gemeinsam über "Radio BAYERN 3" ein Fitness-Programm absolvieren. Die Anleitung dazu liefern prominente Sportler wie der Schiläufer Felix Neureuther und Kajak-Olympiasieger Alexander Grimm. "Bewegungspause für mehr als 1,5 Millionen bayerischer Schülerinnen und Schüler", könnte die Schlagzeile dieses Rekordversuchs lauten. mehr

17.11.2008 Pressemeldung Schule

"Wir gründen heute einen Club, der Entferntes zusammenführt"

Staatssekretär Dr. Marcel Huber hat heute gemeinsam mit Pater Eric Englert (missio), Andreas Ottl (FC Bayern München) und Rowen Fernandez (südafrikanischer Nationaltorwart) das Projekt "Club der guten Hoffnung" gestartet. mehr

17.11.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kultusministerium weist neuerliche Forderung der GEW zur Abschaffung der Hauptschulen als weltfremd zurück:

Bayern hält an seinem differenzierten Bildungswesen und den starken Schularten Haupt-, Real- und Wirtschaftsschule sowie Gymnasien fest. Mit dieser Aussage weist das Bayerische Kultusministerium die Forderung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) als weltfremd zurück, die Hauptschulen aufzulösen. mehr

14.11.2008 Pressemeldung Schule

Für Wirtschaft sind Hauptschulabsolventen unverzichtbar

Bayern hält an seinem differenzierten Bildungswesen und den starken Schularten Haupt-, Real- und Wirtschaftsschule sowie Gymnasien fest. Mit dieser Aussage weist das Bayerische Kultusministerium die Forderung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zurück, die Hauptschulen aufzulösen. Aus der Tatsache, dass die Formulierung der Standards überprüft werden soll, lässt sich keinesfalls ableiten, dass die Hauptschule mit berufsvorbereitendem Profil als Schulart überflüssig ist. mehr

13.11.2008 Pressemeldung Schule

"Positive Entwicklungen leider nicht zur Kenntnis genommen"

"Die positive Entwicklung des Schülererfolgs am Gymnasium hat der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband leider nicht zur Kenntnis genommen", bewertet Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle die Aussagen des Verbandes zum Schülererfolg am Gymnasium. mehr

12.11.2008 Pressemeldung Schule