Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

Neue Lehrerstellen und mehr Selbständigkeit für Schulen

Die Qualität des Unterrichts und der Schulen in Bayern zu sichern und weiter zu entwickeln, ist das zentrale Anliegen von Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider. "Nur so haben unsere Kinder optimale Bedingungen, um eines Tages in einer immer komplexeren Welt mit immer neuen Anforderungen von Gesellschaft und Wirtschaft ihr Leben selbständig zu gestalten", sagte der Minister am heutigen Montag in München. mehr

20.02.2006 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

"Praxisnaher Ratgeber für Eltern und Lehrkräfte"

Als "echte Hilfe und praxisnahen Ratgeber für Eltern und Lehrkräfte" bewertet Kultusstaatssekretär Freller den heute veröffentlichten Beitrag des Staatsministeriums zum Jugendmedienschutz. Das Handbuch Medienwelten. Kritische Betrachtungen zur Medienwirkung auf Kinder und Jugendliche. richtet sich an interessierte Leser, die sich ohne besondere Vorkenntnisse eine rasche Orientierung in der komplexen Welt der Medien verschaffen wollen. mehr

17.02.2006 Pressemeldung

Interesse an Verankerung der Menschenrechte im Lehrplan

Heute hat der UN-Sonderberichterstatter Prof. Vernor Muñoz Villalobos aus Costa Rica im Rahmen seines aktuellen Deutschlandbesuchs drei bayerische Schulen besucht. Es waren die Grundschule an der Hanselmannstraße, die Hauptschule an der Schleißheimerstraße und das Integrationszentrum für Cerebralparesen (einer Gehirnschädigung) in der Garmischer Straße in München. mehr

16.02.2006 Pressemeldung

Vielfältige Maßnahmen zur Gewaltprävention an Bayerns Schulen

Das Kultusministerium unterstützt in finanzieller und organisatorischer Hinsicht seit langem eine Vielzahl an Maßnahmen und Projekten zur Prävention von Gewalt- und Suchtproblemen. Über 25 Programme wurden auf den verschiedenen Ebenen der Schulaufsicht an den bayerischen Schulen eingeleitet und realisiert - auch in Zusammenarbeit mit den Universitäten. mehr

15.02.2006 Pressemeldung Schule

"Gute Leistungen anerkennen - besonnen auf schlechte Ergebnisse reagieren"

"Das Zwischenzeugnis ist nicht mehr und nicht weniger als eine Zwischenbilanz. Eltern und Kinder sollten gemeinsam Stärken und Schwächen analysieren und in Absprache mit den Lehrkräften gegebenenfalls Strategien entwickeln, wie sich die Leistungen im zweiten Halbjahr noch steigern lassen", ermutigte Kultusminister Siegfried Schneider diejenigen unter den bayerischen Schülerinnen und Schülern, die dem Zeugnistermin am Freitag, 17. Februar 2006, mit Bangen entgegensehen. mehr

14.02.2006 Pressemeldung Schule

"Jeder muss seinen ,Bildungsvorrat' lebenslang ergänzen und erneuern"

"Unsere Gesellschaft baut auf dem Wissen, Know-how und den Kompetenzen ihrer Bürgerinnen und Bürger auf." Mit diesen Worten weist Bayerns Kultusminister Schneider anlässlich einer Veranstaltung des Bayerischen Volkshochschulverbandes am heutigen Freitag in Ingolstadt auf die Notwendigkeit lebenslangen Lernens für jeden Einzelnen hin. mehr

10.02.2006 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Büchergeldgespräche im Kultusministerium mit den betroffenen Verbänden

Die schon länger von der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag verbreiteten Einwände gegen das Büchergeld hat ihr bildungspolitischer Sprecher heute nochmals zusammengefasst. mehr

08.02.2006 Pressemeldung

"Damit mehr Kinder die Hürden nehmen"

"Es ist mein erklärtes Ziel, dass mehr Kinder und Jugendliche in allen Schularten ihr Klassenziel erreichen", so Bayerns Kultusminister Schneider. Im Mittelpunkt stehen dabei die Diagnose der Probleme und die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler. mehr

08.02.2006 Pressemeldung Schule

Gesunde Ernährung steht längst auf dem Lehrplan

Gesunde Ernährung und ein gesundheitsbewusstes Leben sind als Themen längst Bestandteile aller Lehrpläne der allgemein bildenden Schulen in Bayern. mehr

07.02.2006 Pressemeldung Schule

Zusätzliche Maßnahmen statt Abzug von Förderlehrern

Der Freistaat Bayern fördert Schüler individuell in vielfacher Weise. So bietet Bayern als einziges Land eine Ausbildung zum Förderlehrer an und setzt diese auch mit großem Gewinn für die Schülerinnen und Schüler zur differenzierenden individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern an Volksschulen. Insgesamt sind mehr als 1500 Förderlehrkräfte in Bayern beschäftigt. Bei insgesamt etwa 2.900 Volksschulen in Bayern bedeutet dies, dass an mehr als jeder zweiten Schule ein Förderlehrer unterstützend wirkt. mehr

03.02.2006 Pressemeldung Schule