Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

© Rolf Poss

Kultusministerium und vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V präsentieren Leitfaden zur "Ganztagshauptschule in Bayern"

Mit Ablauf des Schuljahres 2004/05 findet das auf drei Jahre angelegte Modellprojekt "Rhythmisierte Ganztagshauptschule" seinen Abschluss. Im Rahmen einer Fachveranstaltung wurde heute der Leitfaden präsentiert, der die Ergebnisse des Projekts zusammenfasst. "Zusammen mit der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft haben wir die ganz auf Schulen und Schüler zugeschnittenen Ganztagsschul-Konzepte umgesetzt. Die überzeugenden Ergebnisse des Projekts werden insbesondere den Ganztagsklassen an Hauptschulen zugute kommen", sagte Kultusminister Siegfried Schneider anlässlich der Vorstellung des Leitfadens. mehr

21.07.2005 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung

Bayern stellt im Schuljahr 2005/06 knapp 4.300 Lehrkräfte ein

Zum Schuljahr 2004/05 wird Bayern über alle Schularten hinweg knapp 4.300 Lehrkräfte anstellen - das sind rund 700 mehr als im Vorjahr. "Mit dieser großen Zahl an Neueinstellungen sichern wir die Unterrichtsversorgung in Bayern auf hohem Niveau", sagte Kultusminister Siegfried Schneider am Dienstag in München. "Zugleich bieten wir fast 75 % der Lehramtsbewerber eine Stelle im staatlichen Schuldienst. Diese solide Einstellungspolitik trotz angespannter Haushaltssituation zeigt, dass Bayern der Bildungspolitik auch weiterhin Priorität einräumt", sagte Schneider. mehr

19.07.2005 Pressemeldung

Kultusminister Schneider: "Budget von 4,8 Millionen Euro für Fußball-WM-Präsentation muss eingehalten werden"

Kultusminister Siegfried Schneider hat bereits zu Beginn seiner Amtszeit angeordnet, dass der für die Präsentation der Fußball-WM 2006 vorgesehene Etat von 4,8 Millionen Euro nicht überschritten werden darf. Deshalb werden, so Schneider, die bisher vorgesehenen Projekte überprüft. mehr

15.07.2005 Pressemeldung Schule

Kultusminister Schneider zu den hervorragenden Ergebnissen Bayerns in der PISA-Studie:

Nach offizieller Bekanntgabe der Ergebnisse zur zweiten nationalen PISA-Studie bekräftigte Kultusminister Siegfried Schneider bei einer Pressekonferenz in München seine Absicht, den national und international erfolgreichen Weg der bayerischen Bildungspolitik fortzusetzen: "Zentrale Abschlussprüfungen, Durchlässigkeit des Schulsystems und unser Bekenntnis zur wertorientierten Erziehung sind und bleiben die wichtigsten Qualitätsmerkmale des bayerischen Schulsystems. Damit stehen wir national auf dem 1. Platz und sind international in die Weltspitze vorgerückt." mehr

15.07.2005 Pressemeldung

Kultusminister Siegfried Schneider zum hervorragenden Erfolg bayerischer Schulen in der nationalen PISA-Studie 2003

Bayern geht auch bei der zweiten nationalen PISA-Studie in allen Bereichen (Mathematik, Lesekompetenz, Naturwissenschaften) klar als 1. Sieger hervor. Im internationalen Vergleich befindet sich der Freistaat mit den Plätzen 4 (Naturwissenschaften), 5 (Mathematik) und 6 (Lesekompetenz) in der Spitzengruppe. mehr

14.07.2005 Pressemeldung Schule

Freller: "Schülerinnen und Schüler werden zu Botschaftern Bayerns"

Kultusstaatssekretär Karl Freller übergab 15 bayerischen Schülerinnen und Schülern die Urkunden für ein einjähriges Auslands-Stipendium. Das Stipendium wird aus Mitteln des Kulturfonds Bayern finanziert und in Zusammenarbeit mit dem American Field Service (AFS) durchgeführt. Die aus 90 Bewerbern ausgewählten 15 Stipendiatinnen und Stipendiaten, die zwischen 16 und 18 Jahre alt sind, erhalten für den Aufenthalt in China, Russland, Polen, Ungarn, Tschechien, Slowakei oder Kroatien bis zu 4.000 Euro. "Die Schülerinnen und Schüler haben mit der Teilnahme an diesem Programm die hervorragende Möglichkeit, ein ganzes Schuljahr bei einer Gastfamilie in einem unserer Partnerländer zu verbringen und dort eine Gastschule zu besuchen. Unsere "Botschafter Bayerns" werden dort nicht nur die Sprache erlernen, sondern auch mannigfaltige interkulturelle Erfahrungen machen", sagte Freller bei der feierlichen Urkundenübergabe in Nürnberg. mehr

14.07.2005 Pressemeldung Schule

50 Jahre Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

"Echo der Zeit" lautet das Motto, unter das die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit eine Wanderausstellung aus Anlass ihres 50-jährigen Bestehens gestellt hat. Die Ausstellung vermittelt Kenntnisse über parlamentarische, rechtliche, wirtschaftliche und soziale Zusammenhänge und lädt zur Teilnahme am politischen Geschehen ein. mehr

13.07.2005 Pressemeldung

3 % mehr Anmeldungen am Gymnasium als prognostiziert - 4.700 Schüler mehr an den staatlichen Gymnasien - Realschule verzeichnet leichten Schülerzuwachs in der 5. Jahrgangsstufe

Im kommenden Schuljahr werden am Gymnasium nach den vorläufigen Anmeldezahlen 3 % mehr Schüler die 5. Jahrgangsstufe besuchen als prognostiziert. mehr

12.07.2005 Pressemeldung Schule

Kultusminister Schneider besucht Grundschule an der Würm in Stockdorf: "Jahrgangsgemischte Eingangsstufe fördert soziales Lernen"

Seit dem Schuljahr 2000/01 werden in der Grundschule an der Würm je zwei Klassen der Eingangsstufe jahrgangskombiniert geführt. "Die Zahl der Eltern, die ihr Kind in eine kombinierte Eingangsklasse geben möchten, ist größer als die Zahl der vorhandenen Plätze", berichtete Schulleiterin Karin Beer heute anlässlich eines Besuchs von Staatsminister Siegfried Schneider in Stockdorf. Schneider selbst hatte vor einigen Jahren den Modellversuch "Jahrgangsgemischte Eingangsklasse" mit initiiert. "Die Erfahrungen zeigen, dass vor allem das soziale Lernen hier eine besondere Rolle spielt: Die Eingliederung in die Schulgemeinschaft wird erleichtert, soziale Lernprozesse werden begünstigt. Die kognitiven Leistungen der Schüler jahrgangsgemischter Eingangsklassen entsprechen jedoch in vollem Umfang denen der Schüler von Jahrgangsklassen", so Schneider. mehr

08.07.2005 Pressemeldung

Kultusminister Schneider gibt Projekte des Kulturfonds 2005 bekannt

Kultusminister Siegfried Schneider stellte heute dem Haushalts- und dem Bildungsausschuss des Bayerischen Landtages die Planungen zur Verwendung der Kulturfondserlöse 2005 vor. Der Kulturfonds wurde 1996 aus den Mitteln der Privatisierung der Bayerischen Versicherungskammer eingerichtet. Jährlich werden die Zinserträge für Projekte aus den Bereichen Jugendarbeit, Erwachsenenbildung, kirchliche Bildungsarbeit und internationaler Ideenaustausch sowie für kulturelle Veranstaltungen verwendet. Dieses Jahr steht eine Fördersumme von rund 770.000 Euro zur Verfügung. mehr

01.07.2005 Pressemeldung