Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

Prüfungen an Hauptschulen

Am Montag, den 21. Juni, beginnen an den 10. Klassen der Mittlere-Reife-Züge (M-Züge) der bayerischen Hauptschulen die zentralen Abschlussprüfungen zum mittleren Schulabschluss, an denen über 11.000 Schülerinnen und Schüler an 432 Hauptschulen teilnehmen. Die Attraktivität des mittleren Schulabschlusses zeigt sich nicht zuletzt daran, dass die Zahl der Prüflinge im Vergleich zum Vorjahr bayernweit um knapp 4000 gestiegen ist. Die Schülerinnen und Schüler des M-Zuges werden an ihrer Hauptschule ab der 7. Klasse konsequent auf den mittleren Schulabschluss vorbereitet. "Der mittlere Schulabschluss macht unsere Schülerinnen und Schüler fit für das Berufsleben. Um noch intensiver auf das Wirtschafts- und Arbeitsleben vorzubereiten, führen wir im kommenden Schuljahr Buchführung als neues Fach in den M-Klassen ein", erklärte Kultusministerin Monika Hohlmeier. mehr

16.06.2004 Pressemeldung Schule

Fokus Hauptschule

"Drei Nürnberger Hauptschulen machen sich auf den Weg, Fokus-Schulen zu werden. Sie geben sich mit ihren spezifischen Förderschwerpunkten ein eigenes Profil", sagte Kultusstaatssekretär Karl Freller bei der Auftaktveranstaltung zum Modellversuch "Fokus Hauptschule" in Nürnberg. "Mit der Georg-Ledebour-Schule sowie den Schulen am Hummelsteiner Weg und an der Schnieglinger Straße haben wir drei Schulen ausgewählt, die uns mit ihrem Konzept besonders überzeugt haben", so Freller. Alle drei Schulen stehen als sprengelübergreifende Angebotsschulen ab dem kommenden Schuljahr Schülern aus dem gesamten Stadtgebiet offen. mehr

16.06.2004 Pressemeldung

Physikprofessoren zeichnen Schüler-Arbeiten aus

Zehn bayerische Abiturenten dürfen sich freuen: Ihre Facharbeiten im Fach Physik wurden von sieben Physikprofessoren als beste Arbeiten des Jahres 2004 ausgewählt. Mit Themen wie "Die Wasserrakete", "Physikalische Grundlagen der Elektrogitarre" oder "Astronomische Berechnungen von Jupiter und seinen Monden" beeindruckten sie die Auswahlkommission. mehr

14.06.2004 Pressemeldung

14.06.2004 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung

Beschäftigung mit Anne Frank hat hohen Stellenwert an bayerischen Schulen

"Anne Frank hat mit ihrem berühmten Tagebuch ein mutiges und ergreifendes Zeugnis des Widerspruchs gegen das nationalsozialistische Unrecht gegeben. Ihr Leiden steht für das Leiden zahlreicher namenlos gebliebener jüdischer Kinder und Jugendlicher während des Dritten Reiches" sagte Kultusstaatssekretär Karl Freller anlässlich des 75. Geburtstags von Anne Frank am 12. Juni 2004. mehr

11.06.2004 Pressemeldung Schule

Staatssekretär Freller beim Generaldirektor für Bildung und Kultur der

Bayern setzt sich für den weiteren Ausbau der Begegnung von Jugendlichen innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten ein. "Wir begrüßen die neuen Initiativen der EU, durch die junge Menschen in Europa zusammengebracht werden", sagte Kultusstaatssekretär Karl Freller wenige Tage vor den Wahlen zum Europäischen Parlament bei einem Meinungsaustausch mit dem Generaldirektor für Bildung und Kultur der Europäischen Kommission, Herrn Nikolaus van der Pas, in Brüssel. mehr

08.06.2004 Pressemeldung

Staatssekretär Freller: Vorlage für Fußball-WM 2006 kommt aus Franken

"Brasilien gegen Deutschland im Frankenstadion - das wäre mein Wunschpartie beim Confederations Cup. Ich freue mich mit allen Fußballfans im Frankenland, dass Nürnberg jetzt offizieller Austragungsort für die Spiele 2005 geworden ist", sagte Kultusstaatsekretär Karl Freller. Die FIFA hat Nürnberg neben Frankfurt, Hannover, Köln und Leipzig als Spielort benannt. mehr

08.06.2004 Pressemeldung

Lehrerfortbildungsinitiative "Intel ® Lehren für die Zukunft II" gewinnt ersten Preis

Bayern hat bei der Computer-Fortbildung für Lehrer die Nase vorn: Beim bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb der Initiative D21 e.V. hat die Lehrerfortbildungsinitiative "Intel ® Lehren für die Zukunft: online trainieren und gemeinsam lernen" den Public Private Partnership Award gewonnen. Das pädagogische Konzept dieses Projektes, das an der bayerischen Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen entwickelt und von den dortigen IT-Spezialisten betreut wird, stärkt den Einsatz digitaler Medien im Unterricht. "Die Hi-Tech-Offensive an den bayerischen Schulen ist in vollem Gange. Mit den Intel-Fortbildungen lassen sich die vielen Ansätze für den Einsatz des Computers im Klassenzimmer bündeln. Sie helfen den Lehrerinnen und Lehrern aller Schularten und Fächer aktuelle Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben, die im Schulalltag von heute unverzichtbar sind", so Kultusstaatssekretär Freller. mehr

03.06.2004 Pressemeldung

Stellungnahme des Staatsministeriuma für Unterricht und Kultus

Wenn die Vertreter von Lehrerverbänden bei der SPD-Pressekonferenz von einem "enormen Nachholbedarf" bei der Lehrereinstellung sprechen, ist das schlichtweg falsch. Sie verschweigen, dass es bei der Einstellung von Lehrerinnen und Lehrern in Bayern in den letzten Jahren einen Einstellungsrekord nach dem anderen gegeben hat. Allein in der letzten Legislaturperiode von 1998 bis 2003 hat die Staatsregierung insgesamt 5.300 zusätzliche neue Lehrerstellen geschaffen. Kein anderes Land hat so nachhaltig in seine Schulen investiert wie der Freistaat. Durch diese Maßnahmen konnten zum Beispiel die Klassenstärken an fast allen Schularten und der Alterdurchschnitt in den Lehrerkollegien kontinuierlich gesenkt werden. mehr

03.06.2004 Pressemeldung

Schulversuch MODUS21 wird ausgeweitet: 7 neue Gymnasien ausgewählt -

Der Schulversuch "MODUS21 - Modell Unternehmen Schule im 21. Jahrhundert" wird ausgeweitet. "Wir erweitern das bayernweite Netz der MODUS-Schulen und nehmen zum neuen Schuljahr 2004/05 zusätzlich sieben Gymnasien in den Schulversuch auf", kündigte Kultusministerin Monika Hohlmeier an. mehr

28.05.2004 Pressemeldung