Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

Kultusministerium Bayern:

Hervorragende pädagogische Arbeit an den Realschulen

Die Legende von einer "rasant ansteigenden Nachfrage" und einem "Ansturm" nach den Realschulen, denen die Lehrkräfte der Realschulen nicht gewachsen seien, bringt [heute der Präsident des BLLV](http://bildungsklick.de/pm/88036/bayerische-realschulen-brauchen-hilfe/) auf. Das Kultusministerium tritt dieser Mutmaßung entgegen und weiß sich hier auch mit dem Verband der Bayerischen Realschullehrerinnen und Realschullehrer einig: Die Schülerzahl an den bayerischen Realschulen wird sich im kommenden Schuljahr etwa auf dem Niveau des aktuellen Schuljahres bewegen. mehr

07.06.2013 Pressemeldung Schule

Bayerisches Gymnasium

"Weniger Stoff, mehr Lehrkräfte, mehr Ganztag und mehr Lernzeit für den einzelnen Schüler"

"Das bayerische Gymnasium benötigt verlässliche Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Lernprozess der Schülerinnen und Schüler. Wir brauchen in Bayern keine neue Strukturreform", bekundete heute Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zu den Überlegungen von SPD, Freien Wählern und Grünen in München. mehr

07.06.2013 Pressemeldung Schule

06.06.2013 Pressemeldung Schule

"Jede Schülerin und jeder Schüler sollen die Zeit erhalten, die sie brauchen, um ihr Bildungsziel zu erreichen - von der Grundschule bis zum Gymnasium"

"Die Schülerinnen und Schüler erhalten in Bayern die Lernzeit, die sie für ihre Schullaufbahn benötigen", stellte heute Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle seine bildungspolitische Grundposition im Münchner Presseclub dar. mehr

04.06.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

Prüfungen zur Hochschulreife an Gymnasien, Fachober- und Berufsoberschulen trotz Hochwasser - Dank an die Schulfamilien

Trotz der Hochwasserkatastrophe und der Überschwemmungen in Teilen Oberbayerns und Niederbayerns finden die Prüfungen zur Hochschulreife an den allermeisten staatlichen Gymnasien und den Fachober- und Berufsoberschulen derzeit statt. Probleme ergeben sich aktuell noch an einzelnen Standorten wie Passau und Deggendorf, wo das Hochwasser schwierigste Bedingungen für die Menschen verursacht. "Ich danke allen Lehrkräften, aber auch den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern, dass sie hier als Schulfamilien zusammenstehen und auch die schwierige Phase derzeit gemeinsam meistern", so Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle. mehr

04.06.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

Kultusminister Spaenle: "Unser Ziel: möglichst viele Mittelschulstandorte erhalten - Wohnortnahen Unterricht sichern"

"Wir wollen möglichst viele Mittelschulstandorte so lange wie möglich erhalten", betonte Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle heute und reagierte damit auf eine Aussage der SPD. "Angesichts der rückläufigen Entwicklung der Bevölkerung und der Schülerzahl und der Wanderungsbewegung innerhalb Bayerns kann nicht jeder Standort erhalten werden. Wir haben deshalb frühzeitig gehandelt, um Schulen zu sichern. Das Läuten von Totenglöcklein ist die Sache anderer", so der Minister. mehr

03.06.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

Hochwasser: Abschlussprüfungen fallen aus

Keine Abschlussprüfungen an denjenigen Gymnasien, Fachober- und Berufsoberschulen in den von Hochwasser betroffenen Gebieten, für die die regionalen Krisenstäbe den Unterricht absagen mehr

03.06.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

130 zusätzliche Stellen für Verwaltungspersonal an Grund- und Mittelschulen ab dem Schuljahr 2013/2014

130 zusätzliche Stellen für Verwaltungsangestellte werden zum kommenden Schuljahr die Schulleitungen an den Grund- und Mittelschulen unterstützen. Dies gab heute Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle bekannt. mehr

29.05.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

Berufliche Oberschulen: Für rund 28.500 Schülerinnen und Schüler beginnen am Montag die Abiturprüfungen

Für rund 28.500 Schülerinnen und Schüler an Fach- und Berufsoberschulen in Bayern beginnen am 3. Juni die schriftlichen Abiturprüfungen. Rund 23.500 der Absolventen streben die Fachhochschulreife an. mehr

28.05.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

Kultusministerium: Anmeldeverfahren zum Ersten Staatsexamen für Lehramtsstudenten wird erleichtert

Mit der neuen Lehramtsprüfungsordnung, die in diesem Sommer veröffentlich wird, wird das Anmeldeverfahren für Lehramtsstudierende in Bayern erleichtert. Damit entfällt der bisher einheitliche Zulassungstermin, zu dem Studierende die nötigen ECTS-Punkte nachweisen müssen. Sie können künftig bis kurz vor ihrer ersten Examensprüfung die vorgeschriebenen Leistungen für die Anmeldung zum Examen nachreichen. Die Regelung gilt ab Veröffentlichung der Prüfungsordnung und damit bereits für die Absolventen im Frühjahr 2014. mehr

22.05.2013 Pressemeldung Hochschule und Forschung