Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

Bayern

Rund 38.000 bayerische Schülerinnen und Schüler bereiten sich auf Abitur vor

Etwa 38.000 Schülerinnen und Schüler in Bayern bereiten sich derzeit auf die Abiturprüfungen vor. Diese beginnen am 10. Mai. Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle betont zu diesem Anlass: "Die Schülerinnen und Schüler haben in ihrer gesamten Schulzeit und in der Qualifikationsphase umfangreiches Wissen erworben, auf das Sie nun im Abitur bauen können. Ich wünsche allen bayerischen Abiturientinnen und Abiturienten einen kühlen Kopf, damit sie bei den Abschlussprüfungen das Gelernte gut umsetzen können." mehr

07.05.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

Mittelstandsbarometer 2013 zeigt: Hohe Zufriedenheit von Unternehmen mit bayerischer Bildungspolitik

Eine sehr günstige Einschätzung des Mittelstands zur bayerischen Bildungspolitik stellte heute Hubert Barth, Leiter Region Bayern des Prüfungs- und Beratungsunternehmens Ernst & Young, in München im Rahmen eines Pressegesprächs dar. Ausgangsbasis war das Mittelstandsbarometer 2013 von Ernst & Young. Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages, ergänzte die Ergebnisse um die Erfahrungen der Industrie- und Handelskammern mit Schule und Bildung in Bayern. mehr

06.05.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

Schulversuch "Flexible Grundschule" wird ausgeweitet

Das Bayerische Kultusministerium weitet gemeinsam mit der Stiftung Bildungspakt Bayern den Modellversuch "Flexible Grundschule" um neun Schulen aus. Zum Schuljahr 2013/14 beteiligen sich zusätzlich zu den 80 bereits bestehenden Modellschulen auch Grundschulen aus den Landkreisen Bamberg, Berchtesgadener Land, Coburg, Dachau, Forchheim, Fürth, Lichtenfels, Miltenberg und Traunstein. Damit können ab September 2013 Kinder an insgesamt 89 bayerischen Grundschulen die ersten beiden Jahrgangsstufen der Grundschule in einem, zwei oder drei Jahren durchlaufen. mehr

02.05.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

"Vorschlag der Freien Wähler geht zu Lasten der Schüler und benachteiligt Gymnasien am Land"

Sein klares Nein zu dem geplanten Doppelangebot der Freien Wähler von G8 und G9 an jedem Standort betonte heute Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle. Die Vorstellungen der Freien Wähler seien nicht durchdacht, gefährden Gymnasialstandorte auf dem Land und engen die Schüler in ihren Wahlmöglichkeiten ein. Sie gehen zu Lasten der Schüler. Minister Spaenle dagegen setzt auf Modelle individueller Lernzeit von acht und neun Jahren für jeden Schüler bei Bedarf. mehr

29.04.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

Individuelle Lernzeit wird an Bayerns Gymnasien nun umgesetzt

Die neuen Maßnahmen zur individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums werden derzeit an den Schulen bekannt gemacht. Der BLLV bestärkt das Ministerium mit seiner "Blitzumfrage" in diesem Anliegen. mehr

29.04.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

Kressesuppe, Risotto und Bayerische Creme für den Kultusminister - Mittelschüler und Sterne-Koch servieren Drei-Gänge-Menü

Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe der Mittelschule Nördlingen kochten und servierten heute im Kultusministerium zusammen mit dem Nördlinger Sterne-Koch Joachim Kaiser vom Wirtshaus Mayers Keller ein Drei-Gänge-Menü. mehr

25.04.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

Übertrittsempfehlung der Grundschullehrkräfte wichtige Grundlage für Schulwahl der Eltern

Die Phase des Übertritts eines Schulkindes bewegt viele Familien in Bayern. Das Kultusministerium begleitet Eltern und Lehrer daher in dieser Phase intensiv. Seit 2010 befragt das Ministerium Eltern und Lehrkräfte mit einer repräsentativen Umfrage an 700 Grundschulen - die Umfrage wird auch in diesem Jahr Ende April und Anfang Mai durchgeführt. In der Umfrage äußern sich Eltern und Lehrer an den ausgewählten Schulen zu den zentralen Themen der Übertrittsphase. Das Kultusministerium bindet diese wertvollen Rückmeldungen in eine Gesamtstrategie des Monitorings des Übertrittsverfahrens ein. mehr

25.04.2013 Pressemeldung Schule

Spaenle

Für eine qualitätsvolle und schulartbezogene Lehrerbildung

Zur Lehrerbildung zeichnet Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle am Freitag, 26. April, um 12 Uhr im Deutschen Bundestag die Position des Freistaats Bayern. Minister Spaenle wird dabei für eine qualitätsvolle und schulartbezogene Lehrerbildung votieren, die entsprechend der Anforderungen der Gegenwart weiterentwickelt wird. mehr

25.04.2013 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kultusminister Spaenle baut "Alltagskompetenzen und Lebensökonomie" als verpflichtenden Unterrichtsgegenstand aus

"Alltagskompetenzen und Lebensökonomie" wird Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zum verpflichtenden fächerübergreifenden Unterrichtsgegenstand erklären und als solchen zielgerichtet ausbauen. mehr

22.04.2013 Pressemeldung Schule

Bayern

Neues Modellprojekt: 46 Schulen in Bayern erproben Einsatz von E-Learning zur individuellen Förderung

"Mit dem Modellprojekt ´lernreich 2.0 – Üben und Feedback digital´ werden wir an 46 Schulen in ganz Bayern weitere innovative Ideen entwickeln und erproben, wie webbasierte Lern- und Übungsformen Schülerinnen und Schüler in ihrem individuellen Lernfortschritt unterstützen können", erklärte Kultusstaatssekretär Bernd Sibler diese Woche in München. Er gab die Pilotschulen bekannt, die ab dem Schuljahr 2013/2014 an dem Schulversuch der Stiftung Bildungspakt Bayern teilnehmen. mehr

18.04.2013 Pressemeldung Schule