Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

Bayern

Fachliche Qualifikation des Leiters der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit unbestritten

Das bayerische Kultusministerium weist die unsachlichen Vorwürfe gegen den Leiter der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit (LZ) zurück. Die fachliche Qualifikation von Dr. Peter März sei ohne Zweifel, so Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle. mehr

19.07.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bayern

Stand und Perspektiven der bayerisch-israelischen Bildungszusammenarbeit

Am gestrigen Nachmittag empfing Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle gemeinsam mit dem Generalkonsul des Staates Israel Tibor Shalev Schlosser und dem Präsidenten des Bayerischen Jugendrings (BJR) Matthias Fack eine Gruppe des bayerisch-israelischen Schüleraustauschs zwischen dem Gymnasium Oberstdorf und der Pisgat Zeev-High School Jerusalem im Kultusministerium. mehr

18.07.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bayern

Gegen Extremismus und für Toleranz: Bayerns Schulen machen sich stark

"Die bayerischen Regionalbeauftragten für Toleranz und Demokratie helfen den Schulen, aber auch den Eltern, Aufklärungsarbeit zu leisten und für Demokratie zu werben. Sie üben damit einen wichtigen Dienst an unserer Gesellschaft aus", betonten Kultusstaatssekretär Bernd Sibler und Innenstaatssekretär Gerhard Eck heute zum Auftakt der Fachtagung der Regionalbeauftragten für Toleranz und Demokratie in Nürnberg. mehr

16.07.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Schüler werden für sehr gute Leistungen belohnt: bayernweit am 1. August "Freie Fahrt für 1er Schüler"

Der bayerische Kultusstaatssekretär Bernd Sibler und Dr. Bernd Rosenbusch, Marketingleiter der DB Regio Bayern, stellten heute am Nürnberger Hauptbahnhof die Aktion "Freie Fahrt für 1er Schüler" vor. "Für bayerische Schülerinnen und Schüler, die in der Schule sehr gute Leistungen erzielen konnten, hält die Bahn zu Ferienbeginn eine schöne Belohnung bereit. Einen Tag lang dürfen sie umsonst mit der Bahn durch Bayern fahren. Dabei ist es egal, in welchen Fächern ihre jeweiligen Stärken liegen - eine Eins in Mathematik oder Deutsch zählt genauso wie eine Eins in Sport oder Musik", so Kultusstaatssekretär Bernd Sibler. mehr

16.07.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Über 3.500 neue Festanstellungen für Lehrkräfte und Fachlehrer an staatlichen Schulen in Bayern im neuen Schuljahr - unterschiedliche Situation je nach Schulart und Fächerkombination

Viele neue Beschäftigungsmöglichkeiten an staatlichen Schulen bietet der Freistaat Bayern im kommenden Schuljahr 2012/2013 Lehrkräften trotz rückläufiger Schülerzahlen an. Insgesamt kann das Kultusministerium allein über 3.500 Lehrkräfte und Fachlehrer fest anstellen. Viele weitere befristete Beschäftigungsverhältnisse stehen außerdem zur Verfügung. Von den über 3.300 geplanten Festanstellungen allein für Lehrkräfte, im Regelfall im Beamtenverhältnis, entfallen auf die Förderschulen rund 530, auf die Grund- und Mittelschulen knapp 1.200, auf die Realschulen über 450, auf die Gymnasien rund 750, auf die beruflichen Schulen über 350 Lehrkräfte. Mit den Neuanstellungen werden nicht nur ausscheidende Lehrkräfte ersetzt. Allein im Rahmen des Nachtragshaushalts wurden im Rahmen der Initiative Aufbruch Bayern 1082 zusätzliche Stellen geschaffen. mehr

16.07.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Gute Grundlage für seriöse Weiterentwicklung des bayerischen Gymnasiums

Alle an Schule und Unterricht im Gymnasium beteiligten Verbände, nämlich Direktorenvereinigung, Bayerischer Philologenverband, Landes-Eltern-Vereinigung an den Gymnasien und Landesschülerrat hatten am Freitag auf Einladung von Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer mit Repräsentanten der Staatsregierung, allen voran Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle, und der Parteien der Regierungskoalition eine gemeinsame Erklärung zur Weiterentwicklung des bayerischen Gymnasiums erarbeitet. Im Mittelpunkt steht in dieser die intensivere Förderung der Schülerinnen und Schüler. Konkret bedeutet dies weniger Unterrichtsausfall, Reduzierung des Stoffs im Lehrplan, mehr Förderung und mehr Zeit. Für das Bayerische Kultusministerium stellt die gemeinsame Erklärung eine gute Grundlage für eine seriöse Weiterentwicklung des bayerischen Gymnasiums in seiner achtjährigen Form dar. Bis zum 31. Juli werden die Inhalte weiter präzisiert. mehr

16.07.2012 Pressemeldung Schule

Kultusministerium öffnet auf Wunsch von Eltern und Sachaufwandsträgern die Realschule in Murnau ab Schuljahr 2013/2014 für Mädchen

Das Bayerische Kultusministerium wird auf vielfachen Wunsch der Eltern sowie des Kreistags des Landkreises Garmisch-Partenkirchen und des Stadtrates von Murnau die Realschule in Murnau ab dem Schuljahr 2013/2014 auch für Mädchen öffnen. mehr

11.07.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Serviceagentur "ganztägig lernen. Bayern" wird weiter ausgebaut

In Bayern schreitet der Ausbau von Ganztagsangeboten zügig voran. Allein für das kommende Schuljahr 2012/13 konnten rund 150 zusätzliche gebundene Ganztagszüge und rund 400 zusätzliche Gruppen der offenen Ganztagsschule genehmigt werden. mehr

10.07.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Aus Bayern in die Welt: 15 "Botschafter Bayerns" werden in Stipendienprogramm aufgenommen

15 junge Menschen aus Bayern werden das nächste Schuljahr bei einer Gastfamilie in einem der zwölf Partnerländer Bayerns verbringen: beispielsweise in Brasilien, China oder Südafrika. Der Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, Ministerialdirektor Dr. Peter Müller, hat heute im Rahmen eines Festakts in München den Schülerinnen und Schülern die Urkunden zur Aufnahme in das Stipendienprogramm "Botschafter Bayerns" verliehen. mehr

09.07.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Professionelles Feedback: Neue Fortbildung für bayerische Seminarlehrkräfte

70 bayerische Seminarlehrerinnen und -lehrer aus Realschule und Gymnasium werden in diesen Tagen in München, Nürnberg, Hof und Landshut von der Bildungsakademie der BMW Group in ihrer Kompetenz, gutes Feedback zu geben, weitergebildet. Seminarlehrer sind für die Ausbildung des Lehrernachwuchses verantwortlich. Sie begleiten Referendarinnen und Referendare über einen Zeitraum von zwei Jahren auf deren Weg zu einer erfolgreichen Lehrerpersönlichkeit. mehr

09.07.2012 Pressemeldung Schule