Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

Bayern

Bayerisches Gymnasium bleibt in der Grundkonzeption unverändert

"Das achtjährige Gymnasium hat sich mit dem ersten Abiturientenjahrgang 2011 bewährt. Es wird gut angenommen, es sichert eine erfolgreiche individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler und bereitet sie gut auf die Hochschule vor." Mit diesem Fazit steht Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle eindeutig zum bayerischen Gymnasium in der neuen Form. mehr

09.03.2012 Pressemeldung Schule

"Medienbildung ist in allen Lehrplänen verankert"

Kultusstaatssekretär Bernd Sibler erklärt anlässlich des Tages des Digitalen Lernens: "Junge Menschen bewegen sich heute zunehmend in einer digitalen Welt. Soziale Netzwerke bieten jungen Menschen attraktive Plattformen, Gleichaltrige und Gleichgesinnte kennen zu lernen. Es muss aber die gemeinsame Aufgabe von Schule und Elternhaus sein, unsere Kinder und Jugendlichen im world-wide-web zu begleiten", verweist Kultusstaatssekretär Bernd Sibler auf die gemeinsame Verantwortung von Eltern und Lehrkräften. mehr

08.03.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Grundschulkinder lernen von- und miteinander - bereits im nächsten Schuljahr an 60 weiteren Flexiblen Grundschulen!

Mit Beginn des Schuljahres 2012/2013 starten 60 neue Grundschulen bayernweit mit der Umsetzung des pädagogisch-didaktischen Konzepts der Flexiblen Grundschule. Dies haben die Stiftung Bildungspakt Bayern und das Bayerische Kultusministerium gemeinsam beschlossen. Zahlreiche Bewerbungen von interessierten Schulen gingen bei der Ausschreibung bei der Stiftung Bildungspakt Bayern ein. Die nun ausgewählten Schulen verteilen sich über ganz Bayern. Die neuen Flexiblen Grundschulen werden von den bereits bestehenden 20 Stammschulen begleitet und unterstützt. Dafür wird ein passgenaues Fortbildungs- und Vernetzungskonzept für Lehrkräfte und Schulleitungen entwickelt. mehr

08.03.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

"Schulbudget bleibt in der Verantwortung der Gymnasien"

Ein zentrales Anliegen für Schulen und Kultusministerium ist es, den Unterricht sicherzustellen. Die Instrumente, die diesem Ziel dienen, sind je nach Schulart verschieden. mehr

06.03.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Bayern will mobile Lehrerreserve an Schulen ausbauen

Ab dem kommenden Schuljahr beabsichtigt Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle die mobile Reserve an Grund- und Mittelschulen sowie den Gymnasien weiter aufzustocken und mobile Reserven für die Realschulen sowie die Berufliche Oberschule einzuführen. Einen entsprechenden Antrag zum Nachtragshaushalt hat der Kultusminister gestellt. Es geht dabei um einen insgesamt dreistelligen Betrag an Lehrerstellen. mehr

05.03.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Spaenle: "Besondere Herausforderungen der Schulleitungen sind mir bewusst"

Mit Verständnis für die besonderen Herausforderungen, mit denen die Schulleiterinnen und Schulleiter täglich konfrontiert sind, reagiert Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle auf einen offenen Brief von Schulleitungen an ihn. Er versteht den offenen Brief der Schulleitungen an ihn als Unterstützung der eigenen Zielsetzung, die Anerkennung der Leitungszeit auszuweiten. mehr

05.03.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Sommerferien beginnen ausnahmsweise zur Wochenmitte

Jeweils am Mittwoch beginnen für die rund 1,8 Millionen Schülerinnen und Schüler sowie die rund 140.000 Lehrkräften an den Schulen in Bayern die Sommerferien in den Jahren 2012 bis 2014. mehr

02.03.2012 Pressemeldung Schule

Spaenle

Minister Spaenle: "Vorschlag von Martin Güll und Christian Ude verursacht pädagogisches und organisatorisches Chaos an den Gymnasien - Schulen brauchen jetzt die nötige Ruhe"

Der Vorschlag der SPD-Politiker Christian Ude und Martin Güll, den Schulen die Wahl zwischen acht- und neunjährigem Gymnasium zu geben, wies heute Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zurück. mehr

02.03.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Achtjähriges Gymnasium verbessert individuelle Förderung der Schüler und sichert Studierfähigkeit für künftige Anforderungen

Das achtjährige Gymnasium ermöglicht eine hohe individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler und bereitet sie für ein späteres Hochschulstudium gut vor. Dieses durchaus positive Fazit nach dem ersten Durchgang von Schülerinnen und Schülern von der 5. bis zur 12. Jahrgangstufe zog heute in Oettingen der zuständige Abteilungsleiter im Kultusministerium, Walter Gremm, bei einer Sitzung des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport des Bayerischen Landtags. Gremm betonte zugleich, das Ministerium nehme Sorgen von Schülern und Eltern zur Belastung ernst. Es setze den Weg des Monitoring der Situation weiter fort. mehr

01.03.2012 Pressemeldung Schule

Gymnasien in Bayern

Bayerisches Kultusministerium zur Situation an Bayerns Gymnasien - Bericht am kommenden Donnerstag im Landtag

Mit einem intensiven Monitoring begleitet das Bayerische Kultusministerium weiterhin die Schülerinnen und Schüler an den bayerischen Gymnasien. Am Donnerstag gibt das Ministerium einen umfassenden Bericht im Bildungsausschuss des Landtags. mehr

27.02.2012 Pressemeldung Schule