Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

Kultusminister Spaenle wünscht allen Prüflingen viel Erfolg bei DELF und dankt Lehrkräften für ihr Engagement

"Über 10.000 bayerische Realschüler machen mit: Sie gehen nicht nur an einem Samstag freiwillig zur Schule, sondern sie legen dort auch noch eine schriftliche Französischprüfung ab. Dies zeigt wieder einmal deutlich: Die Schülerinnen und Schüler an den bayerischen Realschulen sind leistungsfähig und zukunftsorientiert", betont Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle anlässlich der Prüfungen zu DELF. DELF steht für "Diplome Etudes en Langue Francaise". mehr

05.05.2011 Pressemeldung Schule

Inklusion

Parteiübergreifende Einigkeit: Eltern von behinderten Kindern können künftig zwischen allgemeiner Schule und Förderschule entscheiden

Für den von allen fünf Fraktionen des Bayerischen Landtags gemeinsam erarbeiteten Gesetzentwurf zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention steht das Kind im Zentrum. Künftig können Eltern behinderter Kinder grundsätzlich selbst entscheiden, ob ihr Kind auf die allgemeine oder auf die Förderschule gehen soll. mehr

04.05.2011 Pressemeldung Schule

Bayern

Kultusminister Dr. Spaenle warnt vor Ansätzen der Grünen, das erfolgreiche bayerische Bildungswesen auszuhebeln

"Wir unterbreiten den jungen Menschen in Bayern mit unserem differenzierten Bildungssystem vielfältige Chancen und passgenaue Angebote", unterstrich Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle angesichts der Forderung der Grünen im Bayerischen Landtag nach einer Öffnungsklausel für neue Schularten. Das neue Übertrittsverfahren entlaste die Familien und eröffne mehr Chancengerechtigkeit. mehr

02.05.2011 Pressemeldung Schule

Bayern

Kultusminister Spaenle kritisiert Aufnahmebegrenzung an Münchner Realschulen und Gymnasien und bietet Unterstützung des Freistaats an

"Es kann nicht sein, dass Eltern vor Schulen übernachten müssen, um einen Platz für ihr Kind an einer städtischen Schule zu bekommen. mehr

28.04.2011 Pressemeldung Schule

Kooperationsverbot

Bayerns Kultusminister Spaenle lehnt Vorschlag von Schulministerin Löhrmann zu Aufhebung des Kooperationsverbot von Bund und Ländern ab

"Mit der Forderung nach zentraler Bildungsplanung ist Nordrhein-Westfalen auf dem Holzweg. Es ist wichtig und richtig, dass wir die Gestaltungskompetenz für Bildungspolitik in den Ländern haben, weil die Entscheidungsgremien der Länder näher bei den Menschen sind", mit diesen Worten lehnt Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle den Vorschlag von Schulministerin Löhrmann aus Nordrhein-Westfalen ab, das Kooperationsverbot von Bund und Ländern aufzuheben. mehr

27.04.2011 Pressemeldung Schule

Bayern

Kultusminister Spaenle: Grün-Rot steuert auf Strudel schulpolitischer Fragwürdigkeiten zu

"Das unter der grün-roten Flagge stehende Schiff der baden-württembergischen Bildungspolitik steuert sehenden Auges auf einen Strudel schulpolitischer Fragwürdigkeiten zu." Mit diesen Worten kommentiert der bayerische Kultusminister und Sprecher der unionsgeführten Länder Dr. Ludwig Spaenle die geplanten Änderungen im Bildungswesen im Nachbarland Baden-Württemberg. mehr

27.04.2011 Pressemeldung Schule

Bayern

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle begrüßt Position vieler Lehrkräfte, vergleichbare Abschlussprüfungen zu realisieren - Stellungnahme zu Umfrage des Instituts Allensbach - Absage an Forderung, Bildungsföderalismus abzuschaffen

Vom Wunsch einer Mehrzahl von Lehrkräften in Deutschland, vergleichbare Abschlussprüfungen an den Schulen zu schreiben, sieht sich Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle in einem Kernanliegen seiner Bildungspolitik bestätigt. "Ich habe im vergangenen Jahr vorgeschlagen, dass die Länder auf der Grundlage einheitlicher Standards für Bildungsabschlüsse normierten Pools von Musteraufgaben erarbeiten. Aus diesen sollen sie jeweils ihre Prüfungen für Abitur, Mittleren Bildungsabschluss und Hauptschulabschluss zusammenstellen", so der Minister. Das garantiere Vergleichbarkeit und Verlässlichkeit für alle Beteiligten. Als valides Instrument, um dieses Anliegen durchzusetzen, hat Kultusminister Spaenle einen Staatsvertrag zwischen den Ländern vorgeschlagen. mehr

19.04.2011 Pressemeldung Schule

Bayern

Kultusminister Spaenle bewilligt fünf neue Berufsoberschulen für Bayerns Schüler

"Die Schülerinnen und Schüler im Umkreis von Friedberg, Neusäß, Regen, Marktredwitz und Waldkirchen haben in Zukunft wohnortnah die Möglichkeit, nach Abschluss einer beruflichen Ausbildung das Abitur zu erreichen", gab Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle heute fünf neue Standorte für Berufsoberschulen in Bayern bekannt und ergänzte: "Wir stärken so die Schullandschaft vor Ort." mehr

15.04.2011 Pressemeldung Schule

Bayern

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zum Abschluss der Abiturprüfungen des neunjährigen Gymnasiums

Für knapp 37.000 Schülerinnen und Schüler des neunjährigen Gymnasiums enden mit den heutigen mündlichen Prüfungen alle Anforderungen für das Abitur. Ihr Zeugnis werden sie am 2. Mai in den Händen halten können. In den gut 400 Gymnasien in Bayern ist damit die erste der beiden Abiturprüfungen des doppelten Abiturjahrgangs 2011 erfolgreich abgeschlossen. mehr

15.04.2011 Pressemeldung Schule

Bayern

Let's speak English - Speaking Test an den bayerischen Realschulen eröffnet Prüfungsphase

Ab heute heißt es für über 40.000 bayerische Realschüler, die im Frühjahr ihre Mittlere Reife Prüfungen ablegen werden: Let's speak English. Im Speaking Test stellen sie ihre kommunikativen Kompetenzen unter Beweis. Diese an internationalen Standards orientierte Prüfung stellt seit mehreren Jahren einen festen Bestandteil der Realschulabschlussprüfung im Fach Englisch dar. Diese wird bayernweit zentral gestellt - ein wesentliches Qualitätsmerkmal für vergleichbare Leistungen. mehr

12.04.2011 Pressemeldung Schule