Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

Bayern

Bayern bietet Kindern von Zuwandererfamilien intensive schulische Förderung an

Bayern bietet Kindern und Jugendlichen von Zuwandererfamilien eine intensive schulische Förderung an. Für eine gelingende Integration sei aber auch die aktive Mitarbeit der Eltern von Kindern mit Migrationshintergrund und den Migrantenorganisationen gefragt, hat Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle betont. Der BLLV übersieht sichtbare Erfolge der schulischen Integrationsarbeit. mehr

11.11.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle würdigt die Arbeit von Krankenhaus-Lehrern

"Kinder sind unser wertvollstes Gut, besonders schwer kranke oder chronisch kranke Kinder und Jugendliche verdienen unsere ganze Aufmerksamkeit", sagte der bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus, Dr. Ludwig Spaenle bei der 7. HOPE-Fachtagung. mehr

05.11.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

"Gute gesunde Schule" auf die Fahnen geschrieben

"Heute sind doppelt so viele Kinder übergewichtig wie im Jahr 1984. Wie lässt sich diese Entwicklung erklären? Wo können wir ansetzen, um unsere Schülerinnen und Schüler zu gesundheitsbewussten jungen Menschen zu erziehen?" Mit diesen Worten begrüßte Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber anlässlich des diesjährigen Schultreffens "Landesprogramm gute gesunde Schule" Vertreter von rund 50 bayerischen Schulen, die sich das Thema "gute gesunde Schule" auf die Fahnen geschrieben haben. Zentrales Ziel des Programms ist es, Schülerinnen und Schülern u.a. durch gesunde Ernährung, Bewegung und ein gesundheitsförderliches Schulumfeld zu einem optimalen Bildungserfolg zu verhelfen. mehr

29.10.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

Schüler aus Mallersdorf-Pfaffenberg und Bamberg engagieren sich für Demokratie und Menschenrechte

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle würdigte das Engagement der Grundschule St. Martin in Mallersdorf-Pfaffenberg und der Maria-Ward-Realschule in Bamberg für Demokratie und Menschenrechte. "Die Lehrkräfte und die Schüler dieser beiden Schulen tragen mit ihren Projekten dazu bei, dass ein Verbrechen vom Ausmaß der Shoa nie wieder stattfindet", so der Minister. Sie hätten sich das Gründungsvermächtnis der Mütter und Väter des Grundgesetzes, eines Nie-Wieder der menschenverachtenden und mörderischen Terrorherrschaft der NS-Schergen, zum eigenen Auftrag gemacht. Beide Schulen wurden heute in München aufgrund ihrer aktiven und intensiven Auseinandersetzung mit der jüngsten deutschen Geschichte mit dem Simon-Snopkowski-Preis ausgezeichnet. mehr

29.10.2010 Pressemeldung Schule

"Schon Napoleon fürchtete drei Zeitungen mehr als hundert Bajonette"

Der bayerische Kultusminister zitierte den ersten Kaiser der Franzosen, Napoleon Bonaparte: "Ich fürchte drei Zeitungen mehr als hundert Bajonette" hatte dieser gesagt. Anlass für die erneute Warnung vor der Presse war eine Preisverleihung: Die Hanns-Seidel-Stiftung hat den Preis "Die Raute" für die besten Schülerzeitungen verliehen. Die Stiftung engagiert sich schon lange für die Förderung des journalistischen Nachwuchses, zum Beispiel durch ein Seminar-Programm für Studierende oder für Redakteure und Reporter von Schülerzeitungen. mehr

28.10.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

Differenziertes Schulwesen öffnet Schülern viele Türen

Bayerns Kultusministerium hat den neuerlichen Vorstoß der SPD zugunsten der Einführung einer "Gemeinschaftsschule" zurückgewiesen. Das differenzierte Schulwesen in Bayern ermöglicht für die Schülerinnen und Schüler mit ihren unterschiedlichen Interessen und Begabungen eine sehr gute individuelle Förderung. mehr

25.10.2010 Pressemeldung Schule

Schulstruktur

"Wir setzen auf individuelle Förderung statt auf Einheitsschule"

Auf individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler statt auf Einheitsschule setzen die unionsgeführten Länder in der Schulpolitik. Dies haben heute in Berlin Kultusministerin Prof. Dr. Marion Schick (Baden-Württemberg), Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle (Bayern) und Kultusminister Prof. Dr. Roland Wöller (Sachsen) betont. Gemeinsam stellten sie in der Bundespressekonferenz ein bildungspolitisches Grundsatzpapier der unionsgeführten Länder vor. Unter dem Titel "Individuelle Förderung statt Einheitsschule" präsentierten sie "12 Thesen zum differenzierten Schulsystem: anschlussfähig - individuell – zukunftsfähig". Intention des Grundsatzpapiers ist es, die Gemeinsamkeiten und Zielsetzungen der unionsgeführten Länder in der Bildungspolitik herauszuarbeiten und öffentlich darzustellen. mehr

22.10.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

Medien machen Schule! – Start des Projekts "Referenzschulen für Medienbildung"

"Arbeiten mit dem Computer, Recherchieren im Internet, der Austausch über digitale Lernplattformen – Medien werden im Unterricht immer wichtiger", betont Staatssekretär Dr. Huber. "Deshalb wollen wir die Schulen gezielt dabei unterstützen, sich systematisch mit der sinnvollen Nutzung von Medien auseinanderzusetzen." mehr

20.10.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

Ein Tag mit Sokrates im modernen Athen

"Humanistische Bildung hilft uns dabei, die Zusammenhänge unserer gemeinsamen kulturellen Herkunft zu verstehen und das große Ganze im Blick zu behalten," betonte Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle anlässlich der Verleihung des Pegalogos-Preises 2010 in München. Drei bayerische Schüler humanistischer Gymnasien erhielten die Auszeichnung für ihre ganz persönliche Auseinandersetzung mit dem Fach Altgriechisch. mehr

20.10.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

"Der beste Bildungsweg für mein Kind" - Infos für Eltern

Welchen Weg soll mein Kind im Anschluss an die Grundschule gehen? Viele Eltern stellen diese Frage und erwarten zuverlässige Informationen. Das Bayerische Kultusministerium gibt in einer Broschüre Antworten. Behandelt werden unter anderem diese Themen: mehr

15.10.2010 Pressemeldung Schule