Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

Bayern

"SPD-Pläne zur Gemeinschaftsschule bedeuten Abschaffung von Gymnasium, Realschule und Hauptschule in Bayern"

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle setzt auch in Zukunft auf die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler. Deshalb lehnt er die Pläne der Bayern SPD, eine Gemeinschaftsschule für alle Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 10. Jahrgangsstufe einzuführen, grundsätzlich ab. mehr

10.05.2010 Pressemeldung

Bayern

"Wir setzen auf individuelle Förderung unserer Schüler statt auf Einheitsschulen"

"Wir setzen in Bayern auf individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler und nicht auf eine Einheitsschule." Mit dieser Aussage unterstrich Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle heute in München nochmals seine bildungspolitische Grundposition und erteilte den Plänen der SPD zu einer verlängerten gemeinsamen Schulzeit eine klare Absage. mehr

10.05.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

"LEV-Umfrage wird Teil meiner Monitoring-Strategie"

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle lässt in den kommenden zehn Tagen an bayerischen Gymnasien in einer vierten repräsentativen Umfrage erheben, wie die neue Oberstufe des achtjährigen Gymnasiums vor Ort umgesetzt wird. Dabei ist es dem Minister wichtig, wie die Schulen mit den Impulsen des Ministeriums umgehen. "Auch die Umfrage der Landeselternvereinigung wird Teil meiner Monitoring-Strategie", so der Minister. mehr

07.05.2010 Pressemeldung Schule

Lehrerfortbildung

Kultusminister Dr. Spaenle präsentiert attraktives Online-Angebot der Dillinger Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung

Als "Meilenstein in der Entwicklung der qualitativ hochwertigen Lehrerfortbildung in Bayern" bezeichnete Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle das neue Online-Angebot der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen. Bei der heutigen Präsentation des "eLearning-Kompetenzzentrums" in München nannte Spaenle die virtuelle Fortbildungsmöglichkeit als "attraktive und nutzergerechte Antwort auf die sich immer rascher wandelnden Anforderungen im Berufsleben." Die bereits auf mehreren Ebenen starke Präsenzfortbildung für die bayerischen Lehrer werde damit spürbar erweitert. mehr

05.05.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

Rund 35.500 Schülerinnen und Schüler treten zum Abitur an

"Ich wünsche unseren Abiturientinnen und Abiturienten viel Erfolg und gutes Gelingen", erklärt Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle anlässlich der am morgigen Donnerstag, 6. Mai, beginnenden Abschlussprüfungen an den Gymnasien. mehr

05.05.2010 Pressemeldung Schule

Übertritt

Kultusminister Spaenle startet Monitoring zum Übergang der Grundschüler an die weiterführenden Schulen mit repräsentativer Online-Erhebung - Gespräche mit Schulleitungen und Eltern

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle hat nun die Erhebung der Erfahrungen von Eltern und Lehrkräften mit dem neu geregelten Übertritt der Kinder von der Grundschule zu den weiterführenden Schulen gestartet. "Ich will wissen, welche Erfahrungen die Lehrkräfte und Eltern unserer Grundschüler mit der Neuregelung des Übertrittsverfahrens sammeln", so der Minister. Er nutzt dazu drei Wege: eine repräsentative Onlinebefragung, Gespräche mit Schulleitungen und Begegnungen mit Elternvertretern. Mit dem Verfahren überträgt Minister Spaenle die positiven Erfahrungen mit dem Monitoring beim Prozess zur Einführung der Oberstufe des achtjährigen Gymnasiums auf die Grundschule. mehr

04.05.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

Neue Ausschreibung des Programms "Talent im Land - Bayern, Schülerstipendien für begabte Zuwanderer"

"Bildung fördert Integration. Wir fördern Bildung." Unter diesem Motto schreiben das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus sowie die Robert Bosch Stiftung auch in diesem Jahr bis zu 30 Schülerstipendien aus, die sich an begabte und engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund an Bayerns Schulen richten. mehr

26.04.2010 Pressemeldung Schule

Neuregelung

Kultusminister Spaenle zum neuen Übertrittsverfahren für Grundschüler

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle hat heute in München erste Erfahrungen mit der Neuregelung des Übertrittsverfahrens für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule auf die weiterführenden Schulen vorgestellt. Die Erfahrungen der Lehrkräfte und Eltern mit der Neuregelung werden vom Ministerium erhoben. Der Minister hatte 2009 das Übertrittsverfahren verändert, dabei die Verantwortung der Eltern gestärkt und die Durchlässigkeit erhöht. mehr

26.04.2010 Pressemeldung Schule

Berufliche Oberschule

"55.000 Schüler mit unterschiedlicher Vorbildung gemeinsam auf dem Weg zur Hochschulreife"

Kultusstaatsekretär Huber besuchte heute die 5. Arbeitstagung des Verbandes der Lehrer an beruflichen Schulen (VLB) in Kitzingen, die unter dem Motto stand "40 Jahre FOS/BOS - Hochschulreife mit Qualität an der Beruflichen Oberschule". Mit Blick auf die vielfältigen Bildungswege betonte er: "In Bayern ist seit Einführung der FOS 13 für unsere Schülerinnen und Schüler nichts mehr unmöglich. Schüler der Haupt-, Wirtschafts- und Realschulen mit mittlerem Schulabschluss sowie Schüler der Gymnasien mit Oberstufenreife können nun bei entsprechenden Fähigkeiten und unter hohem persönlichen Einsatz den schulischen Weg bis zur Hochschule und Universität gehen." mehr

26.04.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

Bayerisches Kultusministerium setzt auf individuelle Förderung von Kindern von bildungsfernen Familien

Bei der Förderung der Schülerinnen und Schüler gerade aus "bildungsfernen Familien" setzt der Freistaat Bayern auf eine verstärkte individuelle Förderung. Diese kommt auch gerade Kindern aus Familien zugute, die in ungünstigen sozialen und finanziellen Verhältnisse leben. Deshalb verstärkt Bayern konsequent die individuelle Förderung. So wurde in Bayern die Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund ebenso ausgeweitet wie die individuelle Förderung in Grund-, Haupt- und Realschulen. mehr

23.04.2010 Pressemeldung Schule