Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

© privat
Internet-Piraterie

Justizministerin Merk und Kultusminister Spaenle: "Wir müssen bei Kindern das Bewusstsein für geistiges Eigentum stärken"

Eine aktuelle Studie im Auftrag der Internationalen Handelskammer hat das Ausmaß des wirtschaftlichen Schadens durch Internet-Piraterie erneut deutlich gemacht. Vor diesem Hintergrund setzen sich Justizministerin Dr. Beate Merk und Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle dafür ein, dass Kindern der Wert und die Schutzwürdigkeit geistigen Eigentums frühzeitig vermittelt werden. mehr

25.03.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Gleichstellung

Kultusstaatssekretär Huber gibt Startschuss für neuen Blog zum Thema Geschlechtergerechtigkeit

Staatssekretär Dr. Marcel Huber startete heute mit einem eigenen Beitrag einen Blog zum Thema Geschlechtergerechtigkeit. "In der neuen Online-Community können Lehrkräften zu dieser Thematik schnell und unkompliziert miteinander in Dialog treten und ihre Meinung in Form von Kommentaren anbringen", so Huber. mehr

24.03.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Cambridge Prüfung

Realschüler drücken freiwillig samstags die Schulbank

Derzeit nehmen knapp 5.200 bayerische Realschülerinnen und Realschüler an der internationalen Cambridge Prüfung Preliminary English Test kurz PET teil. Für einen Großteil der Kandidaten fanden die mündlichen Prüfungen bereits am vergangenen Samstag statt. An diesem Wochenende stehen die noch ausstehenden mündlichen Prüfungen sowie die schriftlichen Prüfungsteile für alle Schülerinnen und Schüler auf dem Programm. mehr

19.03.2010 Pressemeldung Schule

"Die Länder gestalten die Bildungspolitik bürgernah"

Der bayerische Kultusminister und Präsident der Kultusministerkonferenz Dr. Ludwig Spaenle spricht sich gegen die Pläne der Europäischen Union aus, sich bei der Frühjahrstagung des Europäischen Rates Ende März weitere Kompetenzen in der Gestaltung der Bildungspolitik anzueignen. Er kündigte eine intensive politische Auseinandersetzung um diese Pläne an. Spaenle erinnerte daran: Die EU-Kommission hat im Bildungsbereich nur das Recht, die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten zu fördern, und muss dabei das Subsidiaritätsprinzip strikt wahren. mehr

18.03.2010 Pressemeldung Schule

"Lehrerinnen und Lehrer erfüllen mit der Bildung unserer Kinder eine der wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben"

Heute hat Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle gemeinsam mit den Vertretern von neun Lehrerverbänden in München eine Erklärung unterzeichnet in der Absicht, das Ansehen des Lehrerberufs zu stärken. "Als oberstem Dienstherrn von rund 120.000 Lehrerinnen und Lehrern aller Schularten in Bayern ist es mir ein zentrales Anliegen, ihren enormen Einsatz für unsere Schülerinnen und Schüler herauszustellen. Unsere Lehrkräfte erfüllen durch die Bildung und Erziehung unserer Kinder eine der wichtigsten und nachhaltigsten gesellschaftlichen Aufgaben", so der Minister. mehr

18.03.2010 Pressemeldung

Föderalusmus

"Für die Übertragung zusätzlicher Umsatzsteuereinnahmen für bessere Bildung unserer Schüler – Länder gestalten Bildungspolitik in gesamtstaatlicher Verantwortung"

Bayerns Kultusminister und KMK-Präsident Dr. Ludwig Spaenle weist den Versuch von Bundesbildungsministerin Annette Schavan zurück, an der Bildungshoheit der Länder zu rütteln. "Die Länder gestalten die Bildungspolitik in Letztverantwortung und nehmen sie auch in gesamtdeutscher Verantwortung wahr", so der Minister im Vorfeld seines Besuchs der Bildungsmesse didacta in Köln. mehr

18.03.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Schulverbünde

"Mittelschule kommt – Gesetzesänderung auf dem Weg – Erste Schulverbünde beantragt"

"Die Mittelschule kommt. Und sie startet zum Schuljahr 2010/11 an jedem Standort, an dem die Schulleitungen und Sachaufwachsträger sie in eigener Entscheidung an den Start gehen lassen", zeigte sich Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zuversichtlich. mehr

17.03.2010 Pressemeldung Schule

Eigenverantwortung

Bayerns Kultusminister Spaenle will Eigenverantwortung der Schulen ausbauen

Bayern stärkt die Eigenverantwortung seiner Schulen. Dies betonte Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle unter Bezugnahme auf die heute vorgelegte Studie des Aktionsrats Bildung. "Wir wollen, dass die Schulfamilien vor Ort pädagogische Konzepte entwickeln und umsetzen, Qualitätsentwicklung und -sicherung sowie Personalentwicklung betreiben", fasste Kultusminister Spaenle die Ziele für die Schulen in Bayern zusammen. mehr

17.03.2010 Pressemeldung Schule

"Vielfältige hochwertige Bildungsangebote sichern die Lebensqualität der Menschen auf dem Lande"

"Wir müssen den jungen Menschen auf dem Lande die bestehenden Perspektiven erhalten und – wo immer es möglich ist - auch neue eröffnen. Nur dann werden die Familien mit ihren Kindern in Zukunft hier bleiben", betonten heute in München Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle und Staatssekretär Dr. Marcel Huber. Bayern setzt deshalb seine Politik konsequent fort, den ländlichen Raum zu stärken. Dabei steht das Ziel, differenzierte Bildungsangebote und zahlreiche gute Chancen für junge Menschen, ihre Begabungen hier zu entwickeln, im Mittelpunkt der Anstrengungen, wie Kultusminister Spaenle und Staatssekretär Huber mitteilten. mehr

15.03.2010 Pressemeldung Schule

Faire Teilhabe- und Aufstiegschancen müssen gesichert sein

Ein Schulsystem muss für alle Schülerinnen und Schüler Chancen- und Teilhabegerechtigkeit sicherstellen. Darin stimmt Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle mit der Position überein, die der Chef des ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, bei einem Kongress in Berlin vertreten hat. mehr

11.03.2010 Pressemeldung Schule