Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus RSS-Feed

Meldungen

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zu seinem Fahrplan zur Lehrergewinnung, Lehreraus- und fortbildung

Bis Sommer 2010 wird Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle ein umfassendes Konzept zur Lehrergewinnung, deren Aus- und Fortbildung vorlegen. "Mir geht es dabei um eine Strategie, um hoch motiviertes Personal auf fachlich und pädagogisch hohem Niveau zu gewinnen", hatte der Minister am Dienstag im Bayerischen Kabinett betont. Dort hatte er den Fahrplan für sein Gesamtkonzept vorgestellt. Heute hatte der Landtag zu einer Anhörung zur Lehrerbildung eingeladen. mehr

29.10.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Lehrkräfte an Realschulen unterstützen gezielt Schülerinnen und Schüler mit Förderunterricht

"Wir fördern unsere Jugendlichen an Realschulen effektiv. Dank eines Förderprogramms konnte so die Wiederholerquote an den bayerischen Realschulen im vergangenen Schuljahr noch einmal gesenkt werden", betont Kultusminister Spaenle. Hier zeigt sich führ ihn wieder einmal mehr: Vorsorge ist besser als Nachsorge. mehr

29.10.2009 Pressemeldung Schule

"Sterne zu basteln, hilft Kindern inner- und außerhalb Bayerns"

Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle bittet die Schüler in Bayern, die Aktion "Sternstunden e.V. – Wir helfen Kindern" zu unterstützen. "1.700 Projekte, um Kindern zu helfen, konnten durch die Sternstunden" seit 1993 realisiert werden", so Kultusminister Spaenle. Allein im vergangenen Jahr waren es 180 Projekte. "Eine großartige Bilanz des Helfens", ergänzte der Kultusminister. mehr

28.10.2009 Pressemeldung Schule, Bildung und Gesellschaft

Minister Spaenle konkretisiert Fahrplan zur Umsetzung der Behindertenrechtekonvention in der bayerischen Bildungspolitik

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle konkretisiert derzeit seinen Fahrplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtekonvention in der bayerischen Bildungspolitik und bekräftigt deren hohen Stellenwert: "Das Bayerische Kabinett hat am 28. Juli durch einen Grundsatzbeschluss zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtekonvention die Weichen gestellt, die Rechte von jungen Menschen mit Behinderung weiter zu stärken. Bayern ist hier auf einem guten Weg, den Grundsatzbeschluss auszuarbeiten und erforderliche rechtliche Grundlagen zu schaffen." Erst diese Woche haben sich Vertreter zahlreicher Verbände der Zivilgesellschaft mit Verantwortlichen aus dem Kultusministerium getroffen, um über die Umsetzung zu sprechen und ihre Überlegungen und Impulse einzubringen. mehr

28.10.2009 Pressemeldung Schule

"Wir müssen strategisch vorgehen, um geeignete Personen für das Lehramt zu gewinnen"

Bis Sommer 2010 wird Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle ein umfassendes Konzept zur Lehrergewinnung, deren Aus- und Fortbildung vorlegen. "Mit geht es dabei um eine Strategie, um hoch motiviertes Personal auf fachlich und pädagogisch hohem Niveau zu gewinnen", betonte der Minister heute im Bayerischen Kabinett. Dort stellte er den Fahrplan für sein Gesamtkonzept vor. mehr

27.10.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung, Schule

"Wer liest, gewinnt"

"Wer liest, gewinnt", mit diesen Worten eröffnete Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber den 1. Bayerischen Schulbibliothekstag im Nürnberger Kulturzentrum "südpunkt". mehr

26.10.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft, Schule

"Sie unterstützen unsere Schüler beim Übergang von der Schule ins Arbeitsleben"

Bei einer Tagung des Arbeitskreises SchuleWirtschaft in Dinkelsbühl würdigte Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle heute die Leistung der Arbeitskreise Schule und Wirtschaft. In Bayern bestehen derzeit rund 100 Arbeitskreise mit Vertretern von Schulen und Unternehmen. "Sie bringen Schule und Wirtschaft zusammen, schaffen Netzwerke, fördern das Verständnis füreinander und gestalten dabei aktiv die Gesellschaft und Wirtschaft der Zukunft mit. Die Arbeitskreise unterstützen Schüler beim mehr

26.10.2009 Pressemeldung Schule

Projekt ´Flexible Grundschule´ – "Schullaufbahn individuell und flexibel gestalten"

"Die Startblöcke unserer Schülerinnen und Schüler stehen beim Eintritt in die Grundschule nicht alle nebeneinander an der Startlinie. Manche stehen bereits ein paar Meter weiter vor der Linie, andere ein paar Meter dahinter. Die Grundschule muss dies berücksichtigen und das erste schulische Angebot optimal an die Startposition des jeweiligen Kindes anpassen", betonte der Vorstandsvorsitzende des Bildungspaktes Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber heute anlässlich der Pressekonferenz ´Flexible Grundschule´. mehr

23.10.2009 Pressemeldung Schule

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle stellt Ergebnisse zum Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen vor

"Mehr Freiheit und mehr Eigenverantwortung für die einzelnen Schulen erhöhen die Qualität der Bildung der jungen Leute. Durch ein Konzept der systematischen Qualitätsförderung, durch ein Qualitätsmanagement, wurden im Schulversuch Profil 21 an beruflichen Schulen nachhaltig mehr Bildungserfolge der gesamten Schule, besonders der Schüler und Lehrkräfte, generiert." Dieses Ergebnis eines Schulversuchs zur Einführung eines effektiven Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen in Bayern (QmbS) hat heute Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle in Nürnberg zusammen mit Vertretern der beruflichen Schulen und der Wirtschaft vorgestellt. mehr

23.10.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung, Schule

"Pädagogische Freiheit der Lehrkräfte bleibt erhalten – Schüler lernen unbeschwerter"

"Der pädagogische Ermessensspielraum der Lehrkräfte bleibt bei den Regelungen zum Übertritt in der vierten Jahrgangsstufe in vollem Umfang erhalten", stellte Kultusminister Spaenle heute in München klar. "Wie viele Proben die einzelnen Lehrkräfte bis zur Übertrittsempfehlung schreiben, liegt in ihrem Ermessen", ergänzte der Minister. Der Richtwert der 22 Proben stellt für den Kultusminister eher die Obergrenze dar. Die Kinder können so das Schuljahr unbeschwerter erleben. mehr

20.10.2009 Pressemeldung Schule