Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst


Dr. Wolfgang Heubisch
Staatsminister
Salvatorstraße 2
80333 München
Tel: +49 (0)89 / 21 86 - 0 (Vermittlung)
Fax: +49 (0)89 / 21 86 28 00
E-Mail:

www.stmwfk.bayern.de

Meldungen

Wissenschaftsminister Heubisch betont Bedeutung der Begabtenförderung

Besonders begabte Studierende passgenau und nachhaltig zu fördern ist dem Freistaat Bayern ein wichtiges Anliegen. Deswegen investiert er bereits seit über 40 Jahren in eine staatliche Begabtenförderung im Hochschulbereich. Dies betont Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch anlässlich des Neujahrsempfangs für die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Max Weber-Programms am morgigen Samstag. mehr

09.01.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Symposium "Academia meets Industry – Industry meets Academia"

Mehr Freiheit, Autonomie und Eigenverantwortung für Hochschulen, Wissenschaft und Forschung in Bayern hat Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch am Donnerstagabend beim wissenschaftlichen Symposium "Academia meets Industry – Industry meets Academia" auf Schloss Ringberg als zentrale Ziele seiner liberalen Wissenschaftspolitik formuliert. "Wir werden die staatlichen Vorgaben verringern und so mehr Freiraum und mehr Leistungsbereitschaft schaffen. Dadurch verbessern wir die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit der Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen, so Heubisch. mehr

08.01.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsministerium fördert Unternehmensgründungen aus Hochschulen

Bis zu 840.000 Euro stellt das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in den nächsten drei Jahren für Unternehmensgründungen aus Hochschulen zur Verfügung, die auf Erfindungen von Hochschulwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern basieren. Aus den Mitteln können die entstehenden Kosten für die Patentierung der jeweiligen Erfindung getragen werden. mehr

29.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Medizinerausbildung an den bayerischen Universitäten punktet im bundesweiten Vergleich

Bayerische Medizinstudentinnen und -studenten schneiden bei ärztlichen Prüfungen im bundesweiten Vergleich überdurchschnittlich gut ab. Dies zeigen die Ergebnisse der bundeseinheitlichen schriftlichen Prüfungen nach der Approbationsordnung für Ärzte. Ausgewertet wurden die Prüfungstermine Herbst 2006 und Frühjahr 2007. "Diese Vergleichszahlen bescheinigen die hohe Qualität des Medizinstudiums an den bayerischen Universitäten", so Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch. Besonders erfreulich sei auch, dass die Studierenden ihre guten Leistungen bei einer im Bundesvergleich in der Regel unterdurchschnittlichen Studiendauer erzielten. mehr

22.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Attraktives Angebot für besonders begabte Schülerinnen und Schüler: Wissenschaftsminister Heubisch begrüßt Frühstudium an bayerischen Hochschulen

Um jugendliche Talente bereits im Schulalter zu fördern, können die bayerischen Hochschulen besonders begabten Schülerinnen und Schülern ein Frühstudium anbieten. Mit der Hochschulreform 2006 wurde hierfür die gesetzliche Grundlage geschaffen. "Die Begabtenförderung ist entscheidend für die Zukunft des Wissenschaftsstandorts Bayern. Das Frühstudium ist hierfür ein hervorragendes Instrument", betont Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch. mehr

19.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kunstminister Wolfgang Heubisch erfreut über Förderzusage für die Bamberger Konzerthalle

Der bayerische Kunstminister Wolfgang Heubisch, zugleich Vorsitzender des Stiftungsrats der Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie, begrüßt die Entscheidung des Bayerischen Finanzministeriums, den Umbau der Konzerthalle mit FAG-Mitteln zu fördern. "Die Bamberger Symphoniker sind ein Ensemble von internationaler Bedeutung. Ich freue mich, dass die Spielstätte nun so gestaltet wird, dass sie dem Renommee des Orchesters entspricht." Geplant sind eine Neugestaltung des Vorplatzes, die Erweiterung des Foyers und die Renovierung des Konzertsaals. Insgesamt wird der Freistaat Bayern 40 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten des Umbaus übernehmen. mehr

18.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bonusprämien für Auftragsforschung: Wissenschaftsministerium honoriert Drittmitteleinwerbung an Hochschulen

Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat 2008 staatliche Prämien in Höhe von fast 1 Mio. Euro für die Durchführung privater Forschungs- und Entwicklungsaufträge ausgeschüttet. Diese werden als zusätzliche Mittel den Universitäten (rund 700.000 Euro) und Fachhochschulen (250.000 Euro) zur Verfügung gestellt. "Mit dem Bonusprogramm möchten wir Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler motivieren, verstärkt Forschungs- und Entwicklungsvorhaben für Unternehmen durchzuführen und dadurch private Forschungsgelder zu akquirieren", erklärte Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch. Gleichzeitig solle so die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gefördert werden. mehr

18.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch zum Doppelhaushalt 2009/2010

Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch kommentiert die heute im Bayerischen Kabinett beratene Aufstellung des Doppelhaushalts 2009/2010 positiv: mehr

16.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Verleihung der Karl Heinz Beckurts-Preise 2008

Die Bedeutung des Zusammenwirkens von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Wirtschaft für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Bayern hat Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch anlässlich der Verleihung der diesjährigen Karl Heinz Beckurts-Preise am Freitag in München hervorgehoben. mehr

12.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ausbauplanung für die bayerischen Hochschulen wird umgesetzt

Rund 1 Milliarde Euro stellt Bayern bis 2013 bereit, um seine Hochschulen auf die steigenden Studierendenzahlen und den doppelten Abiturjahrgang des Jahres 2011 vorzubereiten. "Damit werden den jungen Menschen in Bayern auch künftig optimale Ausbildungschancen eröffnet", betonte Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch am Freitag in München. Die zwischen dem Minister und der Präsidentin, den Präsidenten und Rektoren der bayerischen Hochschulen unterzeichneten Zielvereinbarungen legen nun fest, wie die Ausbauplanung an den einzelnen Hochschulen konkret umgesetzt wird. mehr

12.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung