Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst


Dr. Wolfgang Heubisch
Staatsminister
Salvatorstraße 2
80333 München
Tel: +49 (0)89 / 21 86 - 0 (Vermittlung)
Fax: +49 (0)89 / 21 86 28 00
E-Mail:

www.stmwfk.bayern.de

Meldungen

Attraktives Angebot für besonders begabte Schülerinnen und Schüler: Wissenschaftsminister Heubisch begrüßt Frühstudium an bayerischen Hochschulen

Um jugendliche Talente bereits im Schulalter zu fördern, können die bayerischen Hochschulen besonders begabten Schülerinnen und Schülern ein Frühstudium anbieten. Mit der Hochschulreform 2006 wurde hierfür die gesetzliche Grundlage geschaffen. "Die Begabtenförderung ist entscheidend für die Zukunft des Wissenschaftsstandorts Bayern. Das Frühstudium ist hierfür ein hervorragendes Instrument", betont Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch. mehr

19.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kunstminister Wolfgang Heubisch erfreut über Förderzusage für die Bamberger Konzerthalle

Der bayerische Kunstminister Wolfgang Heubisch, zugleich Vorsitzender des Stiftungsrats der Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie, begrüßt die Entscheidung des Bayerischen Finanzministeriums, den Umbau der Konzerthalle mit FAG-Mitteln zu fördern. "Die Bamberger Symphoniker sind ein Ensemble von internationaler Bedeutung. Ich freue mich, dass die Spielstätte nun so gestaltet wird, dass sie dem Renommee des Orchesters entspricht." Geplant sind eine Neugestaltung des Vorplatzes, die Erweiterung des Foyers und die Renovierung des Konzertsaals. Insgesamt wird der Freistaat Bayern 40 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten des Umbaus übernehmen. mehr

18.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bonusprämien für Auftragsforschung: Wissenschaftsministerium honoriert Drittmitteleinwerbung an Hochschulen

Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst hat 2008 staatliche Prämien in Höhe von fast 1 Mio. Euro für die Durchführung privater Forschungs- und Entwicklungsaufträge ausgeschüttet. Diese werden als zusätzliche Mittel den Universitäten (rund 700.000 Euro) und Fachhochschulen (250.000 Euro) zur Verfügung gestellt. "Mit dem Bonusprogramm möchten wir Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler motivieren, verstärkt Forschungs- und Entwicklungsvorhaben für Unternehmen durchzuführen und dadurch private Forschungsgelder zu akquirieren", erklärte Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch. Gleichzeitig solle so die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gefördert werden. mehr

18.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch zum Doppelhaushalt 2009/2010

Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch kommentiert die heute im Bayerischen Kabinett beratene Aufstellung des Doppelhaushalts 2009/2010 positiv: mehr

16.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Verleihung der Karl Heinz Beckurts-Preise 2008

Die Bedeutung des Zusammenwirkens von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Wirtschaft für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Bayern hat Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch anlässlich der Verleihung der diesjährigen Karl Heinz Beckurts-Preise am Freitag in München hervorgehoben. mehr

12.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ausbauplanung für die bayerischen Hochschulen wird umgesetzt

Rund 1 Milliarde Euro stellt Bayern bis 2013 bereit, um seine Hochschulen auf die steigenden Studierendenzahlen und den doppelten Abiturjahrgang des Jahres 2011 vorzubereiten. "Damit werden den jungen Menschen in Bayern auch künftig optimale Ausbildungschancen eröffnet", betonte Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch am Freitag in München. Die zwischen dem Minister und der Präsidentin, den Präsidenten und Rektoren der bayerischen Hochschulen unterzeichneten Zielvereinbarungen legen nun fest, wie die Ausbauplanung an den einzelnen Hochschulen konkret umgesetzt wird. mehr

12.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch geht auf Hochschulreise

Mit dem Besuch der Universität Augsburg startet Wissenschaftsminister Heubisch am 11. Dezember 2008 seine Rundreise an die staatlichen Hochschulen in allen Landesteilen Bayerns. "Mir ist wichtig, vor Ort einen persönlichen und umfassenden Eindruck von der Situation an den Hochschulen zu gewinnen", erklärt Heubisch. "Hierzu möchte ich bei meinen Besuchen mit den Hochschulleitungen, den Professorinnen und Professoren, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Studierenden ins Gespräch kommen." mehr

11.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

"100 Meisterzeichnungen aus New York - The Morgan Library & Museum zu Gast in München"

Als "abschließendes Highlight einer Reihe glanzvoller Präsentationen zum 250. Geburtstag der Staatlichen Graphischen Sammlung" hat Kunstminister Wolfgang Heubisch die Ausstellung "100 Meisterzeichnungen aus New York - The Morgan Library & Museum zu Gast in München" anlässlich der Eröffnung am Mittwochabend in München bezeichnet. Heubisch: "Die Ausstellung ´100 Meisterzeichnungen aus New York´ kommt aus einem der bedeutendsten amerikanischen Museen der graphischen Künste und ist ein wichtiger Beitrag zum kulturellen und kulturwissenschaftlichen Austausch zwischen Amerika und Deutschland." Der Austausch werde im Jahr 2010 fortgesetzt, wenn die Staatliche Graphische Sammlung an der Madison Avenue in New York im "Gegenbesuch" ihre Kostbarkeiten darbiete. mehr

10.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Verwaltungskostenbeiträge fallen ab Sommersemester 2009 weg

Gute Nachrichten für alle Studierenden an Bayerns Hochschulen: Bereits mit dem nächsten Semester werden keine Verwaltungskostenbeiträge mehr erhoben. Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch betont: "Das ist eine große Entlastung für die Studierenden und wir freuen uns, dass wir dies so schnell umsetzen konnten." mehr

08.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Universität Würzburg: Holger Braunschweig erhält Leibniz-Preis 2009 für Forschungen im Bereich Anorganische Chemie

Prof. Dr. Holger Braunschweig, Leiter des Lehrstuhls für Anorganische Chemie II an der Universität Würzburg, erhält einen der mit 2,5 Mio. Euro dotierten Gottfried Wilhelm Leibniz-Preise 2009 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Dies teilte Bayerns Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch am Donnerstag in München mit. mehr

04.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung