Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst


Dr. Wolfgang Heubisch
Staatsminister
Salvatorstraße 2
80333 München
Tel: +49 (0)89 / 21 86 - 0 (Vermittlung)
Fax: +49 (0)89 / 21 86 28 00
E-Mail:

www.stmwfk.bayern.de

Meldungen

Zu der Pressemeldung der Landtags-Grünen vom 4.6.2008 "Hessen folgen, Studiengebühren abschaffen" stellt das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fest:

Wissenschaftsminister Thomas Goppel empfiehlt den Landtags-Grünen, sich mit den Modalitäten der Erhebung von Studienbeiträgen in Bayern zu befassen und nur seriöse Vergleiche anzustellen. Goppel: "Die sozialverträgliche Ausgestaltung von Studienbeiträgen geht in Bayern erheblich weiter als andernorts." Neben einer Reihe von Befreiungsmöglichkeiten etwa für Studierende aus kinderreichen Familien oder Studierenden mit eigenen Kindern besteht die Möglichkeit, sich die Studienbeiträge über das Bayerische Studienbeitragsdarlehen zu finanzieren. mehr

04.06.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Verteilung der Erlöse des Kulturfonds Bayern 2008: Rund 9 Millionen Euro für kulturelle Projekte in ganz Bayern

Rund 9 Millionen Euro Erlöse aus dem Kulturfonds stehen in diesem Jahr dem Kunstministerium zur Förderung kultureller Projekte in ganz Bayern zur Verfügung. Wie Kunstminister Thomas Goppel am Mittwoch anlässlich der Beschlussfassung im Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags mitteilte, wurden für dieses Jahr 142 Projekte zur Förderung vorgeschlagen. Im Vorjahr waren es 115. mehr

04.06.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Spatenstich für den Neubau für die Kinder- und Jugendpsychiatrie am Klinikum der Universität München

Mit einem festlichen Spatenstich haben am Montag die Bauarbeiten für den Neubau für die Kinder- und Jugendpsychiatrie der Psychiatrischen Klinik der Universität München begonnen. "Der Spatenstich für den Neubau für die Kinder- und Jugendpsychiatrie ist ein wichtiger Schritt, um die Münchner Hochschulmedizin noch besser, attraktiver und konkurrenzfähiger zu machen. Der darauf folgende Grundstein für das Klinikgebäude wird zugleich ein Meilenstein für das Klinikum der Universität München sein", unterstrich Wissenschaftsminister Thomas Goppel. mehr

02.06.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Empfang der Stipendiaten aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Die große Bedeutung des internationalen Austauschs im Hochschulbereich hat Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Freitag in Regensburg beim Empfang von Stipendiaten aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa unterstrichen. Mittel-, Ost- und Südosteuropa seien ein Schwerpunkt im Internationalisierungsprozess der bayerischen Hochschulen. Die internationalen Kontakte bedeuteten einen wichtigen Standortvorteil für Bayerns Hochschulen, die in den letzten Jahren immer engere Kontakte zu den Partnereinrichtungen in den östlich gelegenen Ländern geknüpft haben. mehr

30.05.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Eröffnung der Ausstellung "Die Kraftprobe – 200 Jahre Kunstakademie München"

Die Ausstellung "Die Kraftprobe – 200 Jahre Kunstakademie München" wird Kunstminister Thomas Goppel am Donnerstagabend in München eröffnen. mehr

29.05.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Online-Datenbank "hochschule dual" frei geschaltet

Ab sofort haben interessierte Schüler/-innen, Schulabsolventen/-innen und Unternehmen die Möglichkeit, sich in einer umfassenden Online-Datenbank ([www.hochschule-dual.de](http://www.hochschule-dual.de)) über die dualen Studienangebote der bayerischen Fachhochschulen – Hochschulen für angewandte Wissenschaften zu informieren. mehr

28.05.2008 Pressemeldung Schule, Hochschule und Forschung

Frauenförderung, Forschungsförderung, Internationalisierung

Das Wissenschaftsministerium und die Universitäten Bayerns legen gemeinsam drei neue Förderprogramme auf. Wie Wissenschaftsminister Thomas Goppel und der Vorsitzende von Universität Bayern e.V. Professor Dr. Alf Zimmer am Dienstag in München mitteilten, haben die Programme die gezielte Frauenförderung, die Förderung von vernetzter Forschung und die weitere Internationalisierung der Universitäten zum Ziel. Die Programme mit einem Fördervolumen von insgesamt 3 Mio. Euro werden aus Mitteln des sog. Innovationsfonds finanziert. Dieser Fonds ist Bestandteil des seit 2005 laufenden Innovationsbündnisses und dient den Universitäten als Drehscheibe für Stellenumschichtungen und zur Gestaltung und Umsetzung des gemeinsamen Optimierungsprozesses. mehr

27.05.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

1,1 Mio. Euro für die Erforschung dienstorientierter IT-Systeme für hochflexible Geschäftsprozesse in Unternehmen

Der Freistaat Bayern fördert mit rund 1,1 Mio. Euro den neu eingerichteten Bayerischen Forschungsverbund "Dienstorientierte IT-Systeme für hochflexible Geschäftsprozesse", kurz FORFLEX. "Die Anforderungen an Komplexität und Wirtschaftlichkeit in Unternehmen nehmen kontinuierlich zu. Dem wird durch die Erforschung unterstützender Informationssysteme wirkungsvoll begegnet", erklärte Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Montag in München. mehr

26.05.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Bayerische Theatertage: Goppel lobt Engagement für Kinder- und Jugendtheater

Die Bedeutung der Kinder- und Jugendtheater hat Kunstminister Thomas Goppel anlässlich der Eröffnung der 26. Bayerischen Theatertage am Sonntag in Ingolstadt unterstrichen. Goppel: "Es freut mich außerordentlich, dass das Kinder- und Jugendtheater einen zentralen Bestandteil der Theatertage bildet. Die Fähigkeit, mit Hilfe künstlerischer Ausdrucksformen Kinder und Jugendliche zu begeistern und mitzureißen, habe einen überaus hohen pädagogischen und gesellschaftlichen Wert." mehr

23.05.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Sonderforschungsbereiche/Transregio der DFG: Drei der bundesweit acht Neubewilligungen sowie sechs Verlängerungen gehen nach Bayern

Der Einrichtung von drei neuen Sonderforschungsbereichen/Transregio unter Federführung einer bayerischen Universität und eines neuen Sonderforschungsbereichs/Transregio mit Beteiligung einer bayerischen Universität sowie der Fortführung von sechs bestehenden Sonderforschungsbereichen bzw. Transregio hat der Bewilligungsausschuss bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gestern zugestimmt. mehr

21.05.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung