Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst


Dr. Wolfgang Heubisch
Staatsminister
Salvatorstraße 2
80333 München
Tel: +49 (0)89 / 21 86 - 0 (Vermittlung)
Fax: +49 (0)89 / 21 86 28 00
E-Mail:

www.stmwfk.bayern.de

Meldungen

Deutschlands Wälder atmen auf: Enquete-Kommission beendet ihre Arbeit

Mit der Übergabe des Abschlussberichts beendet nach Auffassung von Bayerns Kunstminister Dr. Thomas Goppel eine Einrichtung ihre Arbeit, die für die Papierversorgung des Landes in den zurückliegenden vier Jahren gefährlicher war als der saure Regen: die Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland", deren Abschlussbericht schon vor seiner Veröffentlichung eine kaum überschaubare Fülle von Presseerklärungen einzelner Kommissionsmitglieder zeitigte. mehr

12.12.2007 Pressemeldung

Verleihung der Karl Heinz Beckurts-Preise 2007

Die große Bedeutung des Technologietransfers von der Wissenschaft in die Industrie für den Standort Bayern hat Wissenschaftsminister Dr. Thomas Goppel anlässlich der Verleihung der diesjährigen Karl Heinz Beckurts-Preise am Freitag in München unterstrichen. Ausgezeichnet werden Prof. Thomas Tuschl (Rockefeller Universität New York) sowie Prof. Axel Ullrich (Max Planck Institut für Biochemie, Martinsried). Für ihre besonderen Leistungen im naturwissenschaftlichen Unterricht werden 15 Lehrerinnen und Lehrer mit den Lehrerpreisen der Helmholtz-Gemeinschaft ausgezeichnet. mehr

07.12.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Zwei von zehn Leibniz-Preisen gehen 2008 nach Bayern

Zwei von zehn Leibniz-Preisen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gehen 2008 nach Bayern. Dies teilte Bayerns Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Donnerstag in München mit. Prof. Dr. Jochen Mannhart, (Lehrstuhl für Experimentalphysik VI – Institut für Elektronische Korrelationen und Magnetismus, Universität Augsburg) sowie Dr. Elena Conti (Max-Planck-Institut für Biochemie, Strukturbiologie, Martinsried; gemeinsam mit Dr. Elisa Izaurralde, Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie, Tübingen) erhalten den mit 2,5 Mio. Euro höchstdotierten deutschen Förderpreis. Goppel hob hervor, dass der Preis bisherige wissenschaftliche Leistungen würdige und den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ermögliche, ihre Arbeiten noch schneller voranzubringen und weiter auszubauen. Goppel: "Dass seit Jahren überdurchschnittlich viele Preise nach Bayern gehen, ist eine Auszeichnung des Wissenschaftsstandorts Bayern." mehr

06.12.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Jahrestagung des Deutschen Nationalkomitees des Internationalen Museumsrats ICOM

Im Staatlichen Museum für Völkerkunde findet die diesjährige Jahrestagung des Deutschen Nationalkomitees des Internationalen Museumsrats ICOM statt. Kunstminister Thomas Goppel hob anlässlich der Veranstaltung in München am Montag die große Bedeutung der bayerischen Museumslandschaft hervor: "Sie macht unser Land mit seinen mannigfachen historischen Wurzeln erst aus. Förderung und Ausbau der bayerischen Museen ist deshalb erklärtes Ziel unserer staatlichen Kulturpolitik." mehr

03.12.2007 Pressemeldung

Verleihung des Jean-Paul-Preises 2007 an Uwe Dick

Den Jean-Paul-Preis 2007 hat Bayerns Kunstminister Thomas Goppel am Sonntag dem Schriftsteller Uwe Dick für sein Gesamtwerk verliehen. Mit Dick werde einer der sprachgewaltigsten Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur ausgezeichnet, so Goppel. "Dick ist ein eigenwilliger, querstehender Schriftsteller, ein Solitär", so der Minister. Mit der Vergabe des Jean-Paul-Preises an Uwe Dick werde ein Autor ausgezeichnet, der in vielerlei Hinsicht mit dem Namensgeber des Bayerischen Literaturpreises verbunden ist. mehr

02.12.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

157.000 Euro für Augsburger Domsingknaben, Regensburger Domspatzen, Tölzer Knabenchor und Windsbacher Knabenchor

Mit rund 157.000 Euro fördert der Freistaat Bayern in diesem Jahr die Regensburger Domspatzen, den Tölzer Knabenchor und den Windsbacher Knabenchor. Die Gelder sind für die stimmliche und musisch-instrumentale Ausbildung der jungen Musiker bestimmt. mehr

30.11.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Eröffnung der Ausstellung "Galante Preziosen der Fürsten von Thurn und Taxis" im Bayerischen Nationalmuseum in München

Die Ausstellung "Galante Preziosen der Fürsten von Thurn und Taxis" hat Kunstminister Thomas Goppel am Donnerstagabend im Bayerischen Nationalmuseum in München eröffnet. Goppel: "Mit dieser Ausstellung hält der Glanz der einstigen Thurn und Taxis-Residenz nach gut zwei Jahrhunderten Einzug in das Bayerische Nationalmuseum. Besonders erfreulich ist, dass Fürstin Gloria von Thurn und Taxis es ermöglicht hat, dass neben den Kunstgegenständen des staatlichen Thurn und Taxis-Museums Regensburg auch verschiedene Preziosen aus dem privaten Eigentum des fürstlichen Hauses gezeigt werden können." mehr

29.11.2007 Pressemeldung

Verleihung des EUROPA NOSTRA Preises an das Zentralinstitut für Kunstgeschichte und das Bildarchiv Foto Marburg

Die große Bedeutung des Projektes zur Digitalisierung und Veröffentlichung des "Farbdia-Archivs zur Wand- und Deckenmalerei" für die fachwissenschaftliche Forschung hat Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Mittwoch in München anlässlich der Verleihung des EUROPA NOSTRA Preises an das Zentralinstitut für Kunstgeschichte hervorgehoben. Goppel: "Dieses für die europäische Kunstgeschichte außerordentlich bedeutsame Projekt des Zentralinstituts für Kunstgeschichte und des Bildarchivs Foto Marburg hat tradierte kunsthistorische Grundlagenforschung mit dem Einsatz neuester Technologien verknüpft. Die extrem gefährdeten Aufnahmen historischer Wand- und Deckenmalereien in mehreren europäischen Ländern wurden durch die Dokumentation und Digitalisierung gesichert und aufbereitet." mehr

28.11.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Präsentation des II. Teils der Edition des Briefwechsels zwischen König Ludwig I. von Bayern und Leo von Klenze in der Neuen Pinakothek in München

Anlässlich der Präsentation des II. Teils der Edition des Briefwechsels zwischen König Ludwig I. von Bayern und Leo von Klenze in der Neuen Pinakothek am Montagabend in München hob Wissenschaftsminister Thomas Goppel die Bedeutung der umfangreichen Materialsammlung hervor. mehr

26.11.2007 Pressemeldung

Einweihung des Regensburger Wissenschaftszentrums für Ost- und Südosteuropa

Das neue Wissenschaftszentrum für Ost- und Südosteuropa hat Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Montag in Regensburg eröffnet. Goppel: "Mit dem Wissenschaftszentrum für Ost- und Südosteuropa wird Regensburg seine starke Stellung als Forschungs- und Studienort für Osteuropawissenschaften in Bayern weiter ausbauen und gleichzeitig die Kooperation mit der Universität München intensivieren." mehr

26.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung