Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst


Dr. Wolfgang Heubisch
Staatsminister
Salvatorstraße 2
80333 München
Tel: +49 (0)89 / 21 86 - 0 (Vermittlung)
Fax: +49 (0)89 / 21 86 28 00
E-Mail:

www.stmwfk.bayern.de

Meldungen

"Kraftwerke des 21. Jahrhunderts"

Am 18. Juli 2007 berichtet die Forschungsinitiative "Kraftwerke des 21. Jahrhunderts" (KW 21) in München im Landesamt für Vermessung und Geoinformation (Alexandrastr. 4, 80538 München, Raum 402 bzw. 500) ab 8:30 Uhr in einem öffentlichen Workshop über den Stand der Forschungen des seit 2004 in Bayern und Baden-Württemberg laufenden Forschungsprogramms zur Optimierung von konventionellen Kraftwerken und zur Entwicklung der Energiewirtschaft in einem offenen und dezentralen Strommarkt. mehr

13.07.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kunstminister Thomas Goppel eröffnet 14. Bayerischen Museumstag in Augsburg

Als "Drehscheibe der Museums- und Kulturpolitik" bezeichnete Kunstminister Thomas Goppel den Bayerischen Museumstag am Donnerstag anlässlich dessen Eröffnung in Augsburg. Der Bayerische Museumstag ist mit traditionell mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht nur aus Bayern die größte Fachveranstaltung im deutschsprachigen Raum. mehr

12.07.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kunstminister Thomas Goppel ernennt Diana Damrau und Anja Harteros zu "Bayerischen Kammersängerinnen"

Die herausragenden Verdienste von Diana Damrau und Anja Harteros um die Bayerische Staatsoper hat Kunstminister Thomas Goppel mit der Verleihung der Dienstbezeichnung "Bayerische Kammersängerin" an die beiden Sängerinnen am Dienstag in München gewürdigt. Goppel: "Die Auszeichnung ist Anerkennung für die herausragenden sängerischen Leistungen der beiden Künstlerinnen sowie ihre langjährige Treue zur Bayerischen Staatsoper." mehr

10.07.2007 Pressemeldung

Werkstattgespräch "Ein Jahr Hochschulreform - Erfahrungen und Erwartungen"

Hochschulleitungen und Studierende, Hochschullehrer und Mitarbeiter der Verwaltung erörtern am Freitag in München gemeinsam in einem Werkstattgespräch mit Wissenschaftsminister Thomas Goppel aktuelle hochschulpolitische Themenstellungen. Bei der Veranstaltung mit dem Titel "Ein Jahr Hochschulreform - Erfahrungen und Erwartungen", zu der sich knapp 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet haben, geht es vor allem um das Miteinander von Ministerium und Hochschulen. mehr

06.07.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Versammlung des Verbandes der bayerischen Bezirke in Kloster Seeon

Den hohen Wert der Kulturarbeit hat Kunstminister Thomas Goppel bei der Verbandsversammlung der bayerischen Bezirke am Donnerstag in Kloster Seeon unterstrichen. mehr

05.07.2007 Pressemeldung

4 Mio. Euro Sondermittel für Bauunterhaltsmaßnahmen an Bayerns Universitäten

4 Mio. Euro Sondermittel konnte das Wissenschaftsministerium in diesem Jahr den bayerischen Universitäten für besonders dringende Baumaßnahmen zuweisen. Wie Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Mittwoch mitteilte, sind die Mittel insbesondere für Sanierungs- und Unterhaltsmaßnahmen bestimmt. mehr

04.07.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Über 500.000 Euro für die Evangelisch-Lutherische Stadtpfarrkirche St. Georg in Nördlingen

515.000 Euro hat Kunstminister Thomas Goppel aus dem Entschädigungsfonds für die Denkmalpflege für die Evangelisch-Lutherische Stadtpfarrkirche St. Georg in Nördlingen, Landkreis Donau-Ries, für die Jahre 2007 und 2008 bewilligt. mehr

03.07.2007 Pressemeldung

Wissenschaftsminister Thomas Goppel würdigt gute Entwicklung der Fachhochschule Ansbach

Die gute Entwicklung, die die Fachhochschule Ansbach seit ihrer Gründung im Jahr 1996 genommen hat, hob Wissenschaftsminister Thomas Goppel anlässlich der Umbenennung des großen Hörsaals der Hochschule in "Hans-Maurer-Auditorium" am Freitag in Ansbach hervor: "Mit ihrem niveauvollen Studienangebot hat die Fachhochschule Ansbach die an sie gestellten Erwartungen voll erfüllt. Die guten Ranking-Ergebnisse bestätigen diese Einschätzung." Die Hochschule habe als erste bayerische Fachhochschule ihr komplettes Studienangebot auf die Bachelor-Master-Struktur umgestellt, erklärte der Minister. mehr

29.06.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Einweihung des letzten Bauabschnittes des Technikzentrums der Fachhochschule München

Die Bedeutung der Ingenieurwissenschaften hat Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Freitag bei der Einweihung des letzten Bauabschnittes des Technikzentrums der Fachhochschule München hervorgehoben: Das neue Technikzentrum mit seiner modernen Ausstattung auf rund 24.000 qm Hauptnutzfläche biete für die nächsten Generationen von Ingenieuren alle Voraussetzungen für eine optimale Ausbildung, so der Minister. Goppel: "Deutschlands Titel als Exportweltmeister beruht wesentlich auch auf dem hohen technischen Sachverstand seiner Ingenieure. Sie sorgen für den technischen Fortschritt und haben maßgeblichen Anteil an Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes in der globalisierten Welt." Vor diesem Hintergrund seien auch die Entscheidungen der Bayerischen Staatsregierung über den Hochschulausbau zu sehen. "Die Ingenieursausbildung werden wir dabei überproportional berücksichtigen: Wir wollen 54% der geplanten 38.000 zusätzlichen Studienplätze zukunftsorientiert bei den Ingenieur- und Naturwissenschaften aufbauen", erläuterte der Minister. mehr

22.06.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Einweihung des Neubaus für die Fachhochschule Augsburg auf dem Gelände der ehemaligen Schüle´schen Kattunfabrik

Mit einem rund 30 Mio. Euro teuren Neubau auf dem Gelände der ehemaligen Schüle´schen Kattunfabrik haben die Fachbereiche Gestaltung und Informatik der Fachhochschule Augsburg künftig eine neue Heimat. Wie Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Freitag in Augsburg bei der Einweihung des sanierten Industriebaus und der neu errichteten Flügelbauten hervorhob, werden rund 1.400 der über 4.000 Studierenden der Fachhochschule in diesen 4.400 qm großen Bau einziehen. Die hochmoderne Ausstattung reiche von Hochleistungsrechnern für Spezialanwendungen im Bereich Multimedia über neue Geräte für die Bearbeitung von digitalem Material bis hin zu einem Interaktionslabor. Goppel: "Damit ist für die Studierenden eine Ausbildung auf hohem Niveau sichergestellt." Zusätzlich werde so eine gute Grundlage geschaffen, dass die Hochschule das in ihrem Leitbild verankerte Selbstverständnis, Impulsgeber für die Region zu sein, erfolgreich umsetzen kann. mehr

22.06.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung