Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst


Dr. Wolfgang Heubisch
Staatsminister
Salvatorstraße 2
80333 München
Tel: +49 (0)89 / 21 86 - 0 (Vermittlung)
Fax: +49 (0)89 / 21 86 28 00
E-Mail:

www.stmwfk.bayern.de

Meldungen

Bayerns Universitäten setzen auf den Betriebswirt mit Bachelorabschluss

Bayerns Universitäten setzen auf den Betriebswirt mit Bachelorabschluss. Wie Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Dienstag in München mitteilte, werden an den Universitäten München, Passau, Regensburg und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ab dem kommenden Wintersemester Erstsemester nur noch in das Studium der Betriebswirtschaft mit Bachelorabschluss aufgenommen. mehr

06.07.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Elitenetzwerk Bayern

Für den neuen Elitestudiengang "Advanced Materials and Processes" erhält die Universität Erlangen-Nürnberg ab dem Wintersemester 2005/2006 eine Förderung im Rahmen des Elitenetzwerks Bayern (ENB). Dies gab Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Montag in München bekannt. Partner der mittelfränkischen Hochschule seien dabei die Universitäten Bayreuth und Würzburg, die Federführung liege jedoch bei Erlangen. mehr

04.07.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Europa-Tage der Musik – Festkonzert in Hof

Anlässlich der Festveranstaltung "A Night at the Opera – Operngala der besonderen Art" im Rahmen der Europa-Tage der Musik hat Kunstminister Thomas Goppel am Samstag in Hof die Bedeutung der Musik als "universelle Weltsprache" für die Völkerverständigung hervorgehoben "Die Europa-Tage der Musik sind ein Paradebeispiel für gegenseitiges Kulturverständnis und mit nahezu 30.000 Mitwirkenden aus dem In- und Ausland in rund 300 Veranstaltungen in ganz Bayern der ideale Ort, um den Gedanken der Völkerverständigung durch die Musik mit Leben zu erfüllen", würdigte der Minister die Veranstaltung. Das gemeinsame Musizieren und Singen helfe, Barrieren zu überwinden, baue Brücken über Sprach-, Kultur- und Landesgrenzen hinweg, so Goppel weiter. mehr

02.07.2005 Pressemeldung Schule

Jahresversammlung des Verbands der bayerischen Bezirke

Als "Grundlage für das erfolgreiche Zusammenwachsen Europas" hat Kunstminister Thomas Goppel die Bewahrung der regionalen kulturellen Wurzeln auf der Jahresversammlung des Verbands der bayerischen Bezirke am Freitag in Irsee bezeichnet. mehr

01.07.2005 Pressemeldung

Eröffnung der Ausstellung "Hans Moser" im Deutschen Theatermuseum München

Als einen "Volksschauspieler im besten Sinne und grandiosen Menschendarsteller" hat Kunstminister Thomas Goppel am Donnerstag den vor 125 Jahren geborenen Hans Moser anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Hans Moser" im Deutschen Theatermuseum München bezeichnet. mehr

30.06.2005 Pressemeldung

Kürzungen bei den beiden bayerischen Forschungsmuseen

Gegen die vom Bund beabsichtigten Kürzungen bei den beiden bayerischen Forschungsmuseen hat Bayerns Wissenschaftsminister Thomas Goppel in einem Schreiben an die Beauftragte der Bundesregierung, Christina Weiss, protestiert. Wie der Minister am Donnerstag in München mitteilte, beabsichtigt die Bundesregierung, die Mittel für das Deutsche Museum in München und für das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg gegenüber dem Ergebnis der Wirtschaftsplanverhandlungen drastisch zu reduzieren. mehr

30.06.2005 Pressemeldung

PRO MERITIS SCIENTIAE ET LITTERARUM

Mit der Auszeichnung PRO MERITIS SCIENTIAE ET LITTERARUM wird Wissenschaftsminister Thomas Goppel in diesem Jahr fünf Persönlichkeiten für herausragende Verdienste in den Bereichen Forschung, Wissenschaft, Kunst und Kultur ehren. mehr

29.06.2005 Pressemeldung

25 Jahre Historisches Kolleg München

Als "ein Glanzlicht der geisteswissenschaftlichen Forschung in Bayern" hat Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Montag das Historische Kolleg anlässlich seines 25jährigen Bestehens bezeichnet. "Selten war der Ausdruck ´Erfolgs-Geschichte´ angebrachter als für das Historische Kolleg, das heute auf ein Vierteljahrhundert äußerst produktiver und erfolgreicher Arbeit zurückblicken kann", so der Minister im Vorfeld der Festveranstaltung anlässlich des Jubiläums in München. mehr

27.06.2005 Pressemeldung

Cistercienserinnen-Abtei Seligenthal in Landshut

Für die Instandsetzung der Cistercienserinnen-Abtei Seligenthal in Landshut (kreisfreie Stadt Landshut, Bezirk Niederbayern) hat Kunstminister Thomas Goppel insgesamt rund 2,45 Millionen Euro als Zuschuss bewilligt. Die Summe setzt sich zusammen aus 650.000 Euro aus dem Kulturfonds Bayern für das Jahr 2005 und rund 1,8 Millionen aus dem Entschädigungsfonds für Denkmalpflege für die Jahre 2005 bis 2007. Der Entschädigungsfonds wird gemeinsam vom Freistaat Bayern und den Kommunen getragen. mehr

27.06.2005 Pressemeldung

Germanische Nationalmuseum Nürnberg

Mit erheblichen weiteren Kürzungen will die Bundesregierung das Germanische Nationalmuseum Nürnberg belasten. Wie Bayerns Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Donnerstag in München mitteilte, will der Bund seinen Zuschuss für das Nürnberger Forschungsmuseum von den in Vorverhandlungen für den Haushalt 2006 als Bedarf ermittelten 4,224 Mio. Euro auf 3,974 Mio. Euro reduzieren. mehr

23.06.2005 Pressemeldung