Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst RSS-Feed

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst


Dr. Wolfgang Heubisch
Staatsminister
Salvatorstraße 2
80333 München
Tel: +49 (0)89 / 21 86 - 0 (Vermittlung)
Fax: +49 (0)89 / 21 86 28 00
E-Mail:

www.stmwfk.bayern.de

Meldungen

Einweihung des neuen Studentenwohnheims in Hof

Einen Wiedereinstieg des Bundes in den Bau von Studentenwohnungen hat Bayerns Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Donnerstag bei der Einweihung des neuen Studentenwohnheims in Hof gefordert. Die Bundesregierung solle sich auf ihre eigentlichen Kompetenzen besinnen, ihren Ausstieg aus dem Studentenwohnheimbau aus dem Jahr 1994 rückgängig machen und damit zur Verbesserung der Studienbedingungen in Deutschland beitragen. Goppel: mehr

26.07.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Bayerische Forschungsverbünde

Eine Offensive Deutschlands zur Rückeroberung einer Spitzenstellung als Innovationsstandort hat Bayerns Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Montag in München gefordert. Hauptmotor für Innovation und Kreativität müssten dabei Hochschulen und Forschungsinstitute sein. mehr

26.07.2004 Pressemeldung

Germanisches Nationalmuseum

Als "einzig mögliche und richtige Entscheidung, die man allerdings schon wesentlich früher hätte treffen müssen," hat Bayerns Wissenschaftsminister Thomas Goppel die heutige Ankündigung der Bundeskulturbeauftragten Christina Weiss bezeichnet, einen Baustopp bei der Sanierung des Germanischen Nationalmuseums durch interne Prioritätensetzung und Mittelumschichtung zu verhindern. Frau Weiss hatte sich heute im Germanischen Nationalmuseum ein Bild gemacht und war mit Generaldirektor Ulrich Großmann zusammengekommen. mehr

26.07.2004 Pressemeldung

"Pro meritis scientiae et litterarum"

Wissenschaftsminister Goppel verleiht Auszeichnung an vier bayerische Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst. mehr

23.07.2004 Pressemeldung

Erhöhung der Arbeitszeit im Öffentlichen Dienst

Als "klare Prioritätensetzung zugunsten von Wissenschaft, Forschung und Lehre" hat Wissenschaftsminister Thomas Goppel die Entscheidung des Staatsregierung bezeichnet, dass die Kapazitätsgewinne in Folge der bleiben. Das Bayerische Kabinett hat am Dienstag in München beschlossen, dass bei den Hochschulen trotz der Erhöhung der Lehrdeputate für Hochschullehrer Stellen nicht abgeschöpft werden. mehr

21.07.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Sonderausstellung zum Attentat des 20. Juli 1944

Wissenschaftsminister Dr. Thomas Goppel eröffnet Ausstellung über die Offiziere des 17. Bayerischen Reiterregiments im Widerstand gegen Hitler im Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt. mehr

19.07.2004 Pressemeldung

Wissenschaftsland Bayern 2020

Die Mitglieder der Evaluierungskommission "Wissenschaftsland Bayern 2020" stehen fest. Wie Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Freitag in München mitteilte, soll die Kommission unter Leitung des Präsidenten der Europäischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Jürgen Mittelstraß, bereits Ende des Monats ihre Arbeit aufnehmen. Der Minister betonte, dass erklärtes Ziel die optimale Besetzung der Kommission mit herausragenden Experten war. mehr

16.07.2004 Pressemeldung

Wechsel an der Spitze der Bayerischen Staatsbibliothek in München

Dr. Hermann Leskien nach jahrzehntelangem und erfolgreichem Wirken für die Bibliothekskultur in Bayern verabschiedet – Nachfolger ist Dr. Rolf Griebel. mehr

16.07.2004 Pressemeldung

KW 21 – die "Kraftwerke des 21. Jahrhunderts"

Von sofort an steht die neue Forschungsinitiative "Kraftwerke des 21. Jahrhunderts" (KW 21) unter Dampf. Wie Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Donnerstag in München mitteilte, führten zur Gründung von KW 21 mehrere Faktoren: der unsichere Ölmarkt, der erklärte Wille von Politik und Öffentlichkeit zum Klimaschutz sowie der Beschluss der Länderregierungen von Bayern und Baden-Württemberg, die Zukunft der Energieversorgung in einer gemeinsamen Anstrengung zu sichern. mehr

15.07.2004 Pressemeldung

Bayerns Universitäten und Max-Planck-Einrichtungen

Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, Prof. Dr. Peter Gruss, die Direktoren der Max-Planck-Institute in Bayern sowie die Präsidenten und Rektoren der bayerischen Universitäten kommen heute in München auf Initiative von Wissenschaftsminister Thomas Goppel zu einem Gipfeltreffen zusammen. Goppel betonte, dass die Zusammenkunft die erste dieser Art in Bayern sei. mehr

09.07.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung