Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) RSS-Feed

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

 

Meldungen

Broschüre

Praktische Tipps für die neue Ausbildung im Büro

Aus Drei mach' Eins: So lautete seinerzeit das Motto bei der Neuordnung des dreijährigen Ausbildungsberufs "Kaufmann/-frau für Büromanagement", in dem seit dem 1. August 2014 ausgebildet wird. Die bisherigen Berufe "Bürokaufmann/-frau", "Kaufmann/-frau für Bürokommunikation" und "Fachangestellte/-r für Bürokommunikation" wurden inhaltlich überarbeitet und zu einem Ausbildungsberuf zusammengeführt. Doch welche Auswirkungen hat diese Neuordnung konkret für die Ausbildungspraxis im Büro? Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat daher innerhalb seiner Schriftenreihe "Ausbildung gestalten" Umsetzungshilfen und Praxistipps zur neuen Büromanagement-Ausbildung veröffentlicht. mehr

08.10.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Leitpunkte für die Zulassung von Fernlehrgängen überarbeitet

Fernlehrgänge bedürfen in Deutschland der staatlichen Zulassung. Bei der Zulassungsentscheidung spielen die im Fernlehrgang eingesetzten Lernmaterialien und die Lehrgangsplanung, die auf sechs Leitpunkten basiert, eine wichtige Rolle. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat nun in enger Zusammenarbeit mit der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) diese Leitpunkte überarbeitet. Betroffen sind alle Anbieter von Fernlehrgängen, die auf öffentlich-rechtliche oder staatliche Prüfungen vorbereiten. mehr

02.10.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Berufsbildung

Gemeinsame Wege und Lösungen in der Berufsbildung stehen auch international im Vordergrund

Die immer stärker nachgefragten internationalen Aktivitäten und Kooperationen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) sind unabdingbar, um aktuelle Berufsbildungsherausforderungen in unserer vernetzten Welt meistern zu können. "Die Voraussetzungen, um wechselseitig grenzüberschreitend lernen zu können, müssen weiter verbessert werden. Interkulturelle Kompetenzen gehören zu den Schlüsselqualifikationen, die zum Standard in der Berufsausbildung werden müssen", betonte BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser im Rahmen des heute zu Ende gegangenen Kongresses in Berlin. mehr

19.09.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Durchlässigkeit

Präsident Esser: "Neue Impulse für den Dialog über alle Bildungsbereiche hinweg"

"Ein durchlässiges Bildungssystem muss alle Voraussetzungen schaffen, dass die Zugänge zu den jeweiligen Bildungsgängen allen offen stehen und der Einzelne ohne Schwierigkeiten zwischen diesen Bildungsgängen wechseln kann. Hierfür müssen Schule, Hochschule und Berufsbildung gemeinsam Formen der Beratung und Begleitung entwickeln, um jedem den für ihn richtigen und besten Bildungs- und Berufsweg zu ermöglichen." Dies erklärte der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser, zum Abschluss des BIBB-Kongresses in Berlin. mehr

19.09.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

BIBB

Neuer Internetauftritt des BIBB: Moderner, aktueller und noch nutzerfreundlicher

Anlässlich des BIBB-Kongresses in Berlin hat der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser, vor mehr als 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem In- und Ausland heute den neuen Internetauftritt des BIBB präsentiert: â Unsere Daten, Analysen und Informationen werden durch das neue Internetangebot noch konzentrierter und effektiver aufbereitet und vermittelt. Dadurch schärfen wir unser Profil als national wie auch international agierendes Kompetenzzentrum für die berufliche Bildung und bieten eine entsprechende Plattform für die Wissenschafts-Politik-Praxis-Kommunikation. mehr

18.09.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

BIBB

Bildungsbereiche müssen sich weiter füreinander öffnen

Die zentralen Herausforderungen im deutschen Bildungssystem wie die Bewältigung des Strukturwandels und die damit verbundenen Aufgaben der Fachkräftesicherung können nach Auffassung des Präsidenten des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser, nicht von einem Bildungsbereich allein bewältigt werden. â Wir brauchen mehr bildungsbereichsübergreifende Kommunikation und Koordination, klare übergreifende Perspektiven und damit ein aufeinander abgestimmtes Handeln aller Akteure und Partner in allen Bildungsbereichenâ , erklärte Esser anlässlich der Eröffnung des BIBB-Kongresses. mehr

18.09.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© europass-info.de
Profilpass

Mit dem Europass Profil zeigen und individuelle Stärken verdeutlichen

Wer sich auf eine Stelle in Deutschland oder im europäischen Ausland bewirbt, braucht klare und aussagekräftige Unterlagen, die die eigenen Qualifikationen auf den Punkt bringen. Genau das leistet der Europass Lebenslauf. Indem er den Blick auf individuelle Kompetenzen und Lernergebnisse lenkt, vermittelt er einen präganten Überblick über die fachlichen und persönlichen Fähigkeiten. mehr

05.09.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Weiterbildung

Trendwende zum Positiven bei Aufstiegsfortbildungen

Der Anteil der Erwerbstätigen mit Meister- oder Technikerabschluss steigt nach einem starken Rückgang im letzten Jahrzehnt wieder an. Rund jeder zwölfte westdeutsche erwerbstätige Mann zwischen 15 und 65 Jahren (8,4 Prozent) verfügte 2012 über einen dieser beiden Abschlüsse. 1992 waren es noch 12,1 Prozent, 2006 nur noch 7,0 Prozent. Dies zeigen Analysen der letzten sechs Erwerbstätigenbefragungen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). mehr

05.09.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Inklusion konkret - So gelingt Berufsausbildung auch mit Handicap

Bei der dualen Berufsausbildung behinderter Menschen gilt es, Nachteile der Betroffenen auszugleichen. Aber was heißt das konkret? Welche Möglichkeiten gibt es? Was ist gesetzlich geregelt? Welche Beeinträchtigungen und Einschränkungen können aus welchen Behinderungsarten entstehen, und wie können sie individuell angemessen berücksichtigt werden? mehr

19.08.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Ausbildungsmobilität

Wenig Auszubildende "aus der Ferne" - aber großes Interesse bei Betrieben

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zeigen ein großes Interesse am Thema "Ausbildungsmobilität". Sie schätzen die räumliche Mobilität von Jugendlichen als wichtig ein und sehen in der Rekrutierung von Auszubildenden aus entfernteren Regionen ein zunehmend an Bedeutung gewinnendes Instrument zur Deckung ihres Fachkräftebedarfs. Betriebe sind in gewisser Hinsicht bereit, die Mobilität der Auszubildenden zu unterstützen. Deutlich wird aber auch, dass bestehende Fördermöglichkeiten bekannter gemacht und stärker genutzt werden müssen. Dies sind Ergebnisse einer Betriebsbefragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). mehr

14.08.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung