Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) RSS-Feed

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)


Meldungen

Weiterbildung

Nachqualifizierung und Weiterbildung: Schlüssel zur Abmilderung des Fachkräftemangels

Um die drohende Fachkräftelücke im mittleren Qualifikationsbereich so weit wie möglich zu verringern, müssen die vorhandenen und künftigen Erwerbspersonen möglichst gut qualifiziert werden. Vor allem aber ist es erforderlich, Personen ohne abgeschlossene Berufsausbildung weiter zu qualifizieren, um deren Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Durch eine Verringerung der Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss in Verbindung mit einer Steigerung der Erfolgsquoten im beruflichen und hochschulischen Bildungsbereich kann die Quote der Arbeitskräfte ohne Berufsausbildung bis zum Jahr 2030 um 16 % reduziert werden. Dies zeigen gemeinsame Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) auf der Grundlage von vier Szenarien für einen zukünftigen Arbeitsmarkt. mehr

20.12.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© BIBB/ES
Auszeichnungen

An die Spitze gerappt - BIBB prämiert Erfahrungsberichte von Azubis und Studenten

Wie funktionieren duale Studiengänge und Ausbildungsangebote mit Zusatzqualifikation in der Praxis? Wie sehen die Erfahrungen junger Leute in ihrem konkreten Ausbildungsalltag aus? Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat in seinem Wettbewerb "MyAusbildungPlus" zum zweiten Mal Antworten von Auszubildenden und Studenten auf diese Fragen prämiert. Die Einblicke aus erster Hand sollen anderen Jugendlichen die Entscheidung für diese Ausbildungswege erleichtern. Sieger des diesjährigen Wettbewerbs, bei dem besondere Kreativität gefragt war, ist ein Rap-Video von zwei Auszubildenden auf dem Weg zum "Fachinformatiker Systemintegration mit Zusatzqualifikation". mehr

19.12.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Analyse

Entspannung auf dem Ausbildungsstellenmarkt gerät ins Stocken

Der positive Trend der vergangenen Jahre auf dem Ausbildungsstellenmarkt ist im Jahr 2012 ins Stocken geraten. Das ist das Ergebnis der statistischen Analysen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), die am Donnerstag aus Anlass der Sitzung des BIBB-Hauptausschusses in Bonn veröffentlicht wurden. Sie basieren auf der BIBB-Erhebung der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge mit Stichtag 30. September und der Ausbildungsmarktstatistik der Bundesagentur für Arbeit (BA). mehr

13.12.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© BIBB/ES
Studie

Migranten haben geringere Ausbildungschancen

Die Probleme junger Migrantinnen und Migranten bei der Suche nach einer betrieblichen Ausbildungsstelle sind nicht - wie häufiger behauptet - auf einseitige Berufswünsche zurückzuführen. Wie eine Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zeigt, sind ihre Berufsinteressen ebenso vielfältig wie die von Ausbildungssuchenden ohne Migrationshintergrund. Dennoch haben Jugendliche mit Migrationshintergrund in nahezu allen Berufsgruppen deutlich geringere Ausbildungsplatzchancen. Die Ergebnisse der Studie sind in der neuesten Ausgabe der BIBB-Fachzeitschrift "Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis - BWP" veröffentlicht. mehr

12.12.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Fachkräftemangel

Pflegepersonal: Woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Trotz starker Berufstreue der Pflegefachkräfte und einer Erhöhung der Arbeitszeiten wird der sich bereits jetzt abzeichnende Fachkräftemangel in den Pflegeberufen bis zum Jahr 2025 nicht zu entschärfen sein. Auch die - erforderliche - Aktivierung derjenigen, die zwar über entsprechende Qualifikationen verfügen, aber trotzdem nicht im Pflegebereich arbeiten, kann die Lücken nicht füllen. Eine Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zeigt, dass nur eine Kombination verschiedener Ansätze helfen kann: Die Motivation Jugendlicher für eine Ausbildung in Pflegeberufen ist ebenso nötig wie geregelte Anwerbe- und Anerkennungsverfahren für qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland. mehr

06.12.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

BIBB-Präsident Esser: "OECD muss aufhören, die berufliche Bildung in Deutschland abzuqualifizieren"

"Es bedarf eines ganzheitlichen Bildungsweges und Reifungsprozesses, um Fertigkeit und Dauerhaftigkeit und damit auch Autorität und Sittlichkeit zu erlangen." Diese Aussage von Richard Sennett kann als Essenz der Vorträge und Diskussionen auf dem 5. "Röpke-Symposium" am Montag in Düsseldorf gelten. mehr

03.12.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Berufliche Bildung

Deutschland und Spanien intensivieren Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung

Deutschland und Spanien starten im kommenden Jahr gemeinsam mehrere Pilotprojekte in der beruflichen Bildung. Im Mittelpunkt der Projektarbeiten werden die Themen "Qualifizierung des Berufsbildungspersonals", "Entwicklung von Standards für die Berufsausbildung und die Prüfungen" sowie die "Verbesserung der Lernortkooperation" stehen. Dies sieht ein Aktionsplan vor, den eine deutsch-spanische Arbeitsgruppe zur Berufsbildung auf ihrer konstituierenden Sitzung in Madrid beschlossen hat. mehr

26.11.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Studie

Zehn Jahre IT-Weiterbildungsabschlüsse – Positive Erfahrungen der Absolventen

Fast zehn Jahre nach Einführung des IT-Weiterbildungssystems hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) den Nutzen der Fortbildung zu Operativen und Strategischen Professionals und deren beruflichen Verbleib untersucht. mehr

08.11.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Fachkräftenachwuchs

Vier herausragende Projekte zur Fach- und Führungskräftesicherung ausgezeichnet

"Attraktivität der dualen Berufsausbildung für leistungsstarke Jugendliche" - so lautete das Thema des zum 16. Mal ausgetragenen Wettbewerbs um den "Hermann-Schmidt-Preis". Der Verein "Innovative Berufsbildung e.V." identifiziert und prämiert damit gezielt Projekte und Initiativen, die bereits Modelle zu diesem aktuellen Thema entwickelt und nachweislich umgesetzt haben. mehr

25.10.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Checkliste

Wegweiser für Weiterbildungsinteressierte

Wer im Beruf heutzutage "up to date" sein will, muss sich weiterbilden. Eine sich stetig verändernde Arbeitswelt erfordert zur Erhaltung der eigenen Beschäftigungsfähigkeit den fortwährenden Erwerb neuer, am Arbeitsmarkt benötigter Qualifikationen und Kompetenzen. Wer sich jedoch auf die Suche nach einem "passenden" Weiterbildungskurs begibt, steht angesichts der vielfältigen Weiterbildungslandschaft schnell vor der Frage: Welcher Kurs passt zu mir? Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat daher die "Checkliste: Qualität beruflicher Weiterbildung" überarbeitet und neu aufgelegt. Der Wegweiser bietet Weiterbildungsinteressierten Orientierung und Unterstützung bei der Entscheidung für eine fachlich und individuell geeignete Weiterbildungsmaßnahme an. Er umfasst zudem eine Übersicht über Fördermöglichkeiten sowie eine Prüfliste zum Vergleich von Weiterbildungsanbietern. mehr

22.10.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung