Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) RSS-Feed

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)


Meldungen

Demografischer Wandel

Fachkräftemangel beim Pflegepersonal bereits jetzt absehbar

Der demografische Wandel wird zu einem Fachkräftemangel in den Pflegeberufen führen: Im Jahr 2025 werden rund 152.000 Beschäftigte in Pflegeberufen fehlen, um die dann zu erwartende Zahl an Krankenhauspatientinnen und -patienten und Pflegebedürftigen zu versorgen. Umgerechnet auf die volle tarifliche Arbeitszeit entspricht dies etwa 112.000 Pflegevollkräften in Krankenhäusern, ambulanten und (teil-)stationären Pflegeeinrichtungen. Dies zeigen Modellrechnungen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Statistischen Bundesamtes (Destatis). Den Modellrechnungen zufolge stehen im Jahr 2025 einem Bedarf an 940.000 Pflegevollkräften lediglich rund 828.000 Pflegevollkräfte auf der Angebotsseite gegenüber. mehr

06.12.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

IT-Weiterbildung

BIBB evaluiert IT-Weiterbildungssystem

Mit großen Vorschusslorbeeren und hohen Erwartungen ist vor acht Jahren das neue Weiterbildungssystem in der IT-Branche in Deutschland an den Start gegangen. In den darauffolgenden Jahren wurde es oft als "Musterbeispiel" für die Neuregelung von Fortbildungssystemen gehandelt – mit Vorbildcharakter für andere Branchen. Haben sich die Erwartungen erfüllt? Wie sieht die Realität nach acht Jahren aus? Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) will es genau wissen und führt deshalb eine breit angelegte Studie zur Evaluierung des IT-Weiterbildungssystems durch. mehr

26.11.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Ausbildungsreport

BIBB-Report: Geringere Ausbildungschancen für Migrantenkinder

Wie erfolgreich junge Menschen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, wird sehr stark von ihrem Schulabschluss beeinflusst. Welche schulische Qualifikation Jugendliche bei Abgang von der allgemeinbildenden Schule erreicht haben, hängt wiederum erheblich von der sozialen Herkunft ab: also von der Bildung und dem beruflichen Status der Eltern. Beim Übergang in die Berufsausbildung spielt dann die soziale Herkunft der Jugendlichen – neben dem Schulabschluss – nochmals eine große Rolle. So kommt es zu einer Benachteiligung von jungen Frauen und Männern, die unter ungünstigeren familiären Vo­raussetzungen ihre Schullaufbahn starteten und nun an der Schwelle zur Berufsausbildung oft mit beträchtlichen Schwierigkeiten konfrontiert sind. Eine neue Analyse auf Basis der Übergangsstudie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) aus dem Jahr 2006 zeigt diese Zusammen­hänge sowohl für junge Frauen als auch für junge Männer mit und ohne Migrationshinter­grund auf. Die Ergebnisse sind veröffentlicht in der aktuellen Aus­gabe von BIBB REPORT, Heft 15/10. mehr

16.11.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Demografischer Wandel

Bessere Chancen für volle berufliche Qualifizierung

Immer weniger junge Menschen im Alter von 16 bis 19 Jahren verlassen die Schule, seit 2005 geht ihre Zahl kontinuierlich zurück. Folge: Die Chancen der Jugendlichen auf eine volle berufliche Qualifizierung verbessern sich, die Zahl der Schulabgänger/-innen, die zunächst keinen Ausbildungsplatz finden und als Übergang teilqualifizierende Angebote wahrnehmen, sinkt. Für Bildungspolitik und Bildungsanbieter ist es von wesentlicher Bedeutung, umfassende und transparente Informationen über den genauen Verbleib junger Menschen nach dem Ende der allgemeinbildenden Schulen zu erhalten. mehr

11.11.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Auszeichnungen

Hermann-Schmidt-Preis 2010: Fünf Projekte für umweltschonende und Nachhaltige Konzepte in der beruflichen Bildung ausgezeichnet

"Berufliche Bildung für Umweltschutz und eine nachhaltige Entwicklung" – so lautete das Thema des zum 14. Mal ausgetragenen Wettbewerbs um den "Hermann-Schmidt-Preis". Damit knüpfte der Verein "Innovative Berufsbildung e.V."an die Halbzeit der UN-Dekade "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" (2005 – 2014) an und zeichnete in diesem Jahr Projekte und Initiativen aus, die in der beruflichen Bildung attraktive und innovative Qualifizierungskonzepte und -angebote zum Umweltschutz und für eine nachhaltige Entwicklung erfolgreich umgesetzt haben. mehr

29.10.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Berufsbildung

BIBB als Prüfungszentrum für Europäischen Computerführerschein (ECDL) akkreditiert

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) setzt in seiner Ausbildung neue Maßstäbe und führt den Europäischen Computerführerschein (ECDL) als neuen Standard für die IT-Grundkenntnisse seiner Auszubildenden ein. Zudem wurde das BIBB von der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH (DLGI) als offizielles ECDL-Prüfungszentrum akkreditiert. Durch die Integration des ECDL in die Ausbildungspläne fördert das BIBB aktiv und umfassend die berufliche Bildung. Auch den BIBB-Beschäftigten steht die Möglichkeit offen, sich für die Prüfungen anzumelden. Erster Absolvent im neuen BIBB-Prüfungszentrum war Präsident Manfred Kremer. mehr

22.10.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Internationaler Austausch

Deutsche Bildungsanbieter nutzen Boom der arabischen Märkte

Laut Internationalem Währungsfond (IWF) haben sich die arabischen Volkswirtschaften selbst in den Krisenjahren 2008 und 2009 sehr gut behauptet und sind fast ausnahmslos gewachsen. Zunehmend setzen sie auf Bildung als Rohstoff der Zukunft. Die Bildungsmärkte sämtlicher Länder des Golfkooperationsrates (GCC) erleben derzeit einen historisch einmaligen Investitions­boom. Das 2. Deutsch-Arabische Bildungsforum am 12. und 13. Oktober in Berlin verschafft deutschen Bildungsanbietern die Gelegenheit, sich im eigenen Land aussichtsreichen internationalen Märkten zu nähern und Kontakte mit arabischen Vertretern aus dem öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bildungssektor zu knüpfen. "Bildung – Made in Germany" genießt in der arabischen Welt einen hervorragenden Ruf. mehr

12.10.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Berufsbildung

BIBB schließt Kooperationsvereinbarung mit indischem Kammer- und Industrieverband

Die Expertise und die Beratungsdienstleistungen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) werden weltweit zunehmend nachgefragt. Im Beisein des indischen Handels- und Industrieministers Anand Sharma wurde am heutigen Freitag in Berlin ein Kooperationsabkommen zwischen dem BIBB und dem indischen Kammer- und Industrieverband FICCI geschlossen. Die Vereinbarung sieht einen regelmäßigen Austausch auf zahlreichen Feldern der beruflichen Bildung vor – zum Beispiel bei der Qualitätssicherung, bei der Schulung des Ausbildungspersonals, bei der Entwicklung von Berufsbildungsstandards sowie bei Prüfungen und Zertifizierungen. mehr

08.10.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Berufsbildungsforschung

BIBB und Universität zu Köln vereinbaren enge Zusammenarbeit bei beruflicher Bildung und Berufsbildungsforschung

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) baut sein internationales Netzwerk in der beruflichen Bildung und der Berufsbildungsforschung systematisch aus. Aus Anlass einer gemeinsamen internationalen Tagung in Köln unterzeichneten der stellvertretende Rektor der Universität zu Köln, Prof. Dr. Thomas Kaul, und BIBB-Präsident Manfred Kremer einen Kooperationsvertrag. mehr

29.09.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Weiterbildungstag

BIBB-Forschungsdirektor Weiß: "Bessere Förderkonzepte und gezielte Investitionen in berufliche Weiterbildung erforderlich"

(Aktualisierte Fassung) Wenn am 24. September mehr als 600 Betriebe und öffentliche Einrichtungen mit einem bundesweiten Aktionstag für mehr Engagement und Investitionen in der Weiterbildung werben, ist das Bonner Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) erstmals als Mitveranstalter dabei. Denn: Die Stärkung der beruflichen Weiterbildung ist eine der zentralen Herausforderungen zur Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland, so Prof. Dr. Reinhold Weiß, stellvertretender Präsident und Forschungsdirektor des BIBB und Teilnehmer an der zentralen Veranstaltung in Berlin aus Anlass des 3. Deutschen Weiterbildungstages: mehr

23.09.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung