Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) RSS-Feed

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)


Meldungen

Ausbildungsstellenmarkt

BIBB-Präsident Kremer: "Chancen für Jugendliche besser als in den vergangenen Jahren"

"Die Chancen der Jugendlichen, eine Ausbildungsstelle zu finden, sind in diesem Jahr bes­ser als in den vergangenen Jahren. Dies trifft insbesondere auf den Osten Deutschlands zu." Dies erklärt Manfred Kremer, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), aus Anlass des am 1. August beginnenden neuen Ausbildungsjahrs. "Die von der Bun­desagentur für Arbeit gestern veröffentlichten Daten zeigen, dass die Konjunktur wie­der an­zieht. Die Erholung auf dem Arbeitsmarkt sowie der demografisch be­dingte Rückgang der Bewerberzahlen machen sich auch auf dem Ausbildungsstellenmarkt positiv bemerkbar." Allerdings gebe es, so Manfred Kremer, keinen Grund, die "Hände in den Schoß zu legen, denn auch in diesem Jahr wird es wieder Jugendliche geben, die kei­nen Ausbildungsplatz erhalten, weil in bestimmten Regionen und Branchen Angebot und Nach­frage nicht überein­stimmen". Darüber hinaus gelte es, Lösungen für struktu­relle Probleme zu finden, zum Bei­spiel für die oft zu langwierigen Übergänge von der Schu­le in Ausbildung und Erwerbstätig­keit oder die mangelnde Ausbildungsreife von Jugendlichen. mehr

30.07.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Bildungsexporte

Bildung "Made in Germany" international auf Erfolgskurs

Mit der Studie *Die wirtschaftliche Bedeutung deutscher Bildungsexporte* hat iMOVE eine Studie herausgegeben, in der erstmalig der Versuch unternommen wurde, ein Konzept zu entwickeln, das den deutschen Bildungssektor mit seinen verschiedenen Branchensegmenten beschreibt und seine wirtschaftliche Bedeutung erfasst. Danach umfasste der deutsche Bildungsexport 2009 rund 9,4 Milliarden Euro. Mit diesem Volumen gehört die Bildung zu den bedeutenden und bisher unterschätzten Dienstleistungsbranchen in Deutschland. Ihre Exporte übertreffen diejenigen von Versicherungsdienstleistungen (2,9 Milliarden Euro), Werbe- und Messeleistungen (3,8 Milliarden Euro) und Finanzdienstleistungen (9 Milliarden Euro). mehr

26.07.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Ausbildung

Nicht nur hoch zu Ross: Neue Berufsausbildung in der Pferdewirtschaft

Pferdehaltung und Service, Pferdezucht, klassische Reitausbildung, Pferderennen (Einsatzgebiete Rennreiten und Trabrennfahren) sowie Spezialreitweisen (Westernreiten und Gangreiten) sind die fünf Fachrichtungen der jetzt modernisierten Ausbildungsordnung zum Pferdewirt bzw. zur Pferdewirtin. Mit der Neuregelung wird zum einen auf veränderte Kenntnisse in der Haltung, Versorgung und Ausbildung von Pferden reagiert. Zum anderen werden mit den neuen Fachrichtungen auch Entwicklungen – wie das steigende Interesse an den speziellen Reitweisen – aufgegriffen, die zu einem veränderten Bedarf an Fachkräften in der Pferdewirtschaft geführt haben. mehr

21.07.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Fachkräfte für die Zukunft gewinnen – allen Jugendlichen faire Chancen eröffnen

Angesichts der künftigen demografischen Entwicklung müssen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte aktiv sein. Für die Betriebe ist es eine große Herausforderung, allen Jugendlichen eine faire Chance für eine qualifizierte Ausbildung zu bieten und den Fachkräftebedarf auf hohem Niveau zu sichern. mehr

08.07.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Zusatzqualifikationen

Betriebe sehen wachsenden Bedarf bei dualen Studiengängen und Ausbildungsangeboten mit Zusatzqualifikation

Betriebe und Unternehmen sehen auch in Zukunft einen hohen Bedarf an attraktiven Ausbildungsangeboten mit Zusatzqualifikation sowie an dualen Studiengängen. Dies ist das Ergebnis einer Befragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) unter mehr als 400 Unternehmen im Rahmen des Projekts "AusbildungPlus". mehr

29.06.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Ausstellung

"Stark gemalt – kreative Schritte ins Berufsleben"

"Stark gemalt – kreative Schritte ins Berufsleben": so lautet der Titel einer Ausstellung, in der das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn in den nächsten Wochen rund 50 Bilder und Kunstwerke junger Menschen der Öffentlichkeit präsentiert. Mit der Ausstellung, die am heutigen Montag eröffnet wird, betritt das BIBB künstlerisches Neuland – denn die Kunstschaffenden sind Jugendliche und junge Erwachsene, die im Auftrag der ARGE Rhein-Sieg beim Bildungsträger "lernen fördern" in Siegburg sogenannte "Aktivierungshilfen" erhalten und in den vergangenen Monaten die jetzt im BIBB ausgestellten Kunstwerke geschaffen haben. mehr

21.06.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Weiterbildung

BIBB erhält Zertifikat für Qualitätsmanagement

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist jetzt auch nach den Standards der "Lernerorientierten Qualitätstestierung in der Weiterbildung" (LQW) zertifiziert. Am 17. Juni wurde dem BIBB die erfolgreiche Entwicklung und Einführung eines umfassenden Qualitätsmanagements testiert. Nach der Bestätigung des Engagements für die Umwelt (2009) und für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (2010) wurde nun dem BIBB das dritte wichtige Qualitätssiegel verliehen. mehr

17.06.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© bikl.de
Ausbildungsvergütung

Geld spielt eine Rolle: Auszubildende sind mit ihrer Vergütung oft unzufrieden – ein Viertel geht nebenbei jobben

Bereits in der Ausbildung "eigenes Geld" zu verdienen, stellt für junge Menschen einen Pluspunkt der dualen Berufsausbildung dar und beeinflusst oftmals ihre Bildungsentscheidung. Allerdings sind viele Auszubildende mit der Höhe ihrer Ausbildungsvergütung nicht zufrieden: zwei von drei Auszubildenden empfinden ihre Vergütung als zu niedrig. Häufig reicht den Jugendlichen die Ausbildungsvergütung nicht für ihre Grundversorgung und ihre individuellen Bedürfnisse aus. Daher geht rund jede/-r Vierte von ihnen neben der Ausbildung jobben. mehr

16.06.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© bikl.de
Duale Ausbildung

BIBB-Analyse: Trotz steigender Ausbildungsbeteiligung bleibt Anteil ausländischer Jugendlicher zu niedrig

Rund 65 % der Jugendlichen in Deutschland gehen den Weg in die duale, das heißt auf betriebliche Ausbildung und Berufsschule gestützte Berufsausbildung. Eine Berechnung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zur Ausbildungsbeteiligung zeigt jetzt: Während sich der Anteil unter den Jugendlichen mit deutscher Staatsangehörigkeit im Jahr 2008 nur geringfügig verändert hat, gibt es bei den Jugendlichen mit ausländischem Pass einen deutlichen Anstieg der Ausbildungsbeteiligungsquote – sowohl bei den Männern (+ 5 %) als auch bei den Frauen (+ 8 %). Allerdings sind die Ausgangswerte für diesen Anstieg sehr niedrig: So ist der Anteil unter den ausländischen Jugendlichen, die einen Ausbildungsvertrag im dualen System abschließen, auch weiterhin nur halb so groß wie unter den deutschen, und dies, obwohl der Wunsch nach einer betrieblichen Ausbildung bei beiden Gruppen mit rund 60 % gleich hoch liegt. mehr

15.06.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Auszeichnungen

Bundesinstitut für Berufsbildung als familienfreundliche Einrichtung ausgezeichnet

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) darf ab sofort das Qualitätssiegel einer familienfreundlichen Einrichtung führen. Das Zertifikat "audit berufundfamilie" der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung wurde dem BIBB am heutigen Freitag anlässlich eines Festaktes in Berlin durch Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Peter Hintze, überreicht. Das Zertifikat steht als Auszeichnung für ein ausgeprägtes Familienbewusstsein in staatlichen und wirtschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen. mehr

11.06.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft