Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) RSS-Feed

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

 

Meldungen

Weiterbildungsmonitor

Weiterbildungsbranche: Wirtschaftliche Stimmung noch positiv

Die wirtschaftliche Stimmung in der Weiterbildungsbranche ist nach wie vor positiv, aber der Trend zeigt deutlich nach unten. Im Vergleich zu 2009 ist der wbmonitor Klimaindex, der die wirtschaftliche Stimmung in der Branche misst, in diesem Jahr um zehn Punkte auf +23 gefallen (auf einer Skala von -100 bis +100). mehr

20.12.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Lehrstellenmangel

Chancen auf eine Lehrstelle: Der Osten "überflügelt" den Westen

Viele Jahre war der Mangel an Arbeits- und Ausbildungsplätzen im Osten Deutschlands deutlich größer als im Westen. Für die Ausbildungsplätze trifft dies nicht mehr zu. Doch die Situation ist paradox: So wurden nach den Ergebnissen der Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) über die neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge 2010 in Ostdeutschland nur noch rund 91.700 Verträge und damit 7,4 % weniger abgeschlossen als im Vorjahr (Westdeutschland: 468.400; +0,7 %). Und dennoch haben sich die Chancen der ostdeutschen Jugendlichen bei der Suche nach einer Lehrstelle weiter verbessert: Denn die Zahl der Schulabgänger/-innen geht in Ostdeutschland dramatisch zurück. Innerhalb von nur neun Jahren verringerte sie sich um fast 50 % (2010: rund 114.100; 2001: rund 222.500). Dieser Trend wird auch im nächsten Jahr noch anhalten. mehr

17.12.2010 Pressemeldung

Qualifikationsrahmen

BIBB-Hauptausschuss nimmt Stellung zum Deutschen Qualifikationsrahmen sowie zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung

Der Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hat auf seiner Sitzung am 15. Dezember 2010 in Bonn zu zwei wichtigen berufsbildungspolitischen Themen Stellung bezogen: mehr

16.12.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© iMOVE & F.A.Z.-Institut, 2010
Bildungswirtschaft

Wachstumsmarkt Bildungsexport

Das Auslandsgeschäft wird sich für deutsche Anbieter von Aus- und Weiterbildung besser entwickeln als das Inlandsgeschäft. Diese Einschätzung vertreten mehrheitlich 100 Manager deutscher Aus- und Weiterbildungsunternehmen, die für die Studie "TrendBarometer 2010 Exportbranche Aus- und Weiterbildung" befragt wurden. Seit 2007 geben iMOVE, eine Initiative vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zur Internationalisierung deutscher Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen, und das F.A.Z.-Institut jährlich das TrendBarometer heraus. mehr

07.12.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Demografischer Wandel

Fachkräftemangel beim Pflegepersonal bereits jetzt absehbar

Der demografische Wandel wird zu einem Fachkräftemangel in den Pflegeberufen führen: Im Jahr 2025 werden rund 152.000 Beschäftigte in Pflegeberufen fehlen, um die dann zu erwartende Zahl an Krankenhauspatientinnen und -patienten und Pflegebedürftigen zu versorgen. Umgerechnet auf die volle tarifliche Arbeitszeit entspricht dies etwa 112.000 Pflegevollkräften in Krankenhäusern, ambulanten und (teil-)stationären Pflegeeinrichtungen. Dies zeigen Modellrechnungen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Statistischen Bundesamtes (Destatis). Den Modellrechnungen zufolge stehen im Jahr 2025 einem Bedarf an 940.000 Pflegevollkräften lediglich rund 828.000 Pflegevollkräfte auf der Angebotsseite gegenüber. mehr

06.12.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

IT-Weiterbildung

BIBB evaluiert IT-Weiterbildungssystem

Mit großen Vorschusslorbeeren und hohen Erwartungen ist vor acht Jahren das neue Weiterbildungssystem in der IT-Branche in Deutschland an den Start gegangen. In den darauffolgenden Jahren wurde es oft als "Musterbeispiel" für die Neuregelung von Fortbildungssystemen gehandelt – mit Vorbildcharakter für andere Branchen. Haben sich die Erwartungen erfüllt? Wie sieht die Realität nach acht Jahren aus? Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) will es genau wissen und führt deshalb eine breit angelegte Studie zur Evaluierung des IT-Weiterbildungssystems durch. mehr

26.11.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Ausbildungsreport

BIBB-Report: Geringere Ausbildungschancen für Migrantenkinder

Wie erfolgreich junge Menschen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, wird sehr stark von ihrem Schulabschluss beeinflusst. Welche schulische Qualifikation Jugendliche bei Abgang von der allgemeinbildenden Schule erreicht haben, hängt wiederum erheblich von der sozialen Herkunft ab: also von der Bildung und dem beruflichen Status der Eltern. Beim Übergang in die Berufsausbildung spielt dann die soziale Herkunft der Jugendlichen – neben dem Schulabschluss – nochmals eine große Rolle. So kommt es zu einer Benachteiligung von jungen Frauen und Männern, die unter ungünstigeren familiären Vo­raussetzungen ihre Schullaufbahn starteten und nun an der Schwelle zur Berufsausbildung oft mit beträchtlichen Schwierigkeiten konfrontiert sind. Eine neue Analyse auf Basis der Übergangsstudie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) aus dem Jahr 2006 zeigt diese Zusammen­hänge sowohl für junge Frauen als auch für junge Männer mit und ohne Migrationshinter­grund auf. Die Ergebnisse sind veröffentlicht in der aktuellen Aus­gabe von BIBB REPORT, Heft 15/10. mehr

16.11.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Demografischer Wandel

Bessere Chancen für volle berufliche Qualifizierung

Immer weniger junge Menschen im Alter von 16 bis 19 Jahren verlassen die Schule, seit 2005 geht ihre Zahl kontinuierlich zurück. Folge: Die Chancen der Jugendlichen auf eine volle berufliche Qualifizierung verbessern sich, die Zahl der Schulabgänger/-innen, die zunächst keinen Ausbildungsplatz finden und als Übergang teilqualifizierende Angebote wahrnehmen, sinkt. Für Bildungspolitik und Bildungsanbieter ist es von wesentlicher Bedeutung, umfassende und transparente Informationen über den genauen Verbleib junger Menschen nach dem Ende der allgemeinbildenden Schulen zu erhalten. mehr

11.11.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Auszeichnungen

Hermann-Schmidt-Preis 2010: Fünf Projekte für umweltschonende und Nachhaltige Konzepte in der beruflichen Bildung ausgezeichnet

"Berufliche Bildung für Umweltschutz und eine nachhaltige Entwicklung" – so lautete das Thema des zum 14. Mal ausgetragenen Wettbewerbs um den "Hermann-Schmidt-Preis". Damit knüpfte der Verein "Innovative Berufsbildung e.V."an die Halbzeit der UN-Dekade "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" (2005 – 2014) an und zeichnete in diesem Jahr Projekte und Initiativen aus, die in der beruflichen Bildung attraktive und innovative Qualifizierungskonzepte und -angebote zum Umweltschutz und für eine nachhaltige Entwicklung erfolgreich umgesetzt haben. mehr

29.10.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Berufsbildung

BIBB als Prüfungszentrum für Europäischen Computerführerschein (ECDL) akkreditiert

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) setzt in seiner Ausbildung neue Maßstäbe und führt den Europäischen Computerführerschein (ECDL) als neuen Standard für die IT-Grundkenntnisse seiner Auszubildenden ein. Zudem wurde das BIBB von der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH (DLGI) als offizielles ECDL-Prüfungszentrum akkreditiert. Durch die Integration des ECDL in die Ausbildungspläne fördert das BIBB aktiv und umfassend die berufliche Bildung. Auch den BIBB-Beschäftigten steht die Möglichkeit offen, sich für die Prüfungen anzumelden. Erster Absolvent im neuen BIBB-Prüfungszentrum war Präsident Manfred Kremer. mehr

22.10.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung