Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) RSS-Feed

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

 

Meldungen

Ausstellung

"Stark gemalt – kreative Schritte ins Berufsleben"

"Stark gemalt – kreative Schritte ins Berufsleben": so lautet der Titel einer Ausstellung, in der das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn in den nächsten Wochen rund 50 Bilder und Kunstwerke junger Menschen der Öffentlichkeit präsentiert. Mit der Ausstellung, die am heutigen Montag eröffnet wird, betritt das BIBB künstlerisches Neuland – denn die Kunstschaffenden sind Jugendliche und junge Erwachsene, die im Auftrag der ARGE Rhein-Sieg beim Bildungsträger "lernen fördern" in Siegburg sogenannte "Aktivierungshilfen" erhalten und in den vergangenen Monaten die jetzt im BIBB ausgestellten Kunstwerke geschaffen haben. mehr

21.06.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Weiterbildung

BIBB erhält Zertifikat für Qualitätsmanagement

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist jetzt auch nach den Standards der "Lernerorientierten Qualitätstestierung in der Weiterbildung" (LQW) zertifiziert. Am 17. Juni wurde dem BIBB die erfolgreiche Entwicklung und Einführung eines umfassenden Qualitätsmanagements testiert. Nach der Bestätigung des Engagements für die Umwelt (2009) und für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (2010) wurde nun dem BIBB das dritte wichtige Qualitätssiegel verliehen. mehr

17.06.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© bikl.de
Ausbildungsvergütung

Geld spielt eine Rolle: Auszubildende sind mit ihrer Vergütung oft unzufrieden – ein Viertel geht nebenbei jobben

Bereits in der Ausbildung "eigenes Geld" zu verdienen, stellt für junge Menschen einen Pluspunkt der dualen Berufsausbildung dar und beeinflusst oftmals ihre Bildungsentscheidung. Allerdings sind viele Auszubildende mit der Höhe ihrer Ausbildungsvergütung nicht zufrieden: zwei von drei Auszubildenden empfinden ihre Vergütung als zu niedrig. Häufig reicht den Jugendlichen die Ausbildungsvergütung nicht für ihre Grundversorgung und ihre individuellen Bedürfnisse aus. Daher geht rund jede/-r Vierte von ihnen neben der Ausbildung jobben. mehr

16.06.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© bikl.de
Duale Ausbildung

BIBB-Analyse: Trotz steigender Ausbildungsbeteiligung bleibt Anteil ausländischer Jugendlicher zu niedrig

Rund 65 % der Jugendlichen in Deutschland gehen den Weg in die duale, das heißt auf betriebliche Ausbildung und Berufsschule gestützte Berufsausbildung. Eine Berechnung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zur Ausbildungsbeteiligung zeigt jetzt: Während sich der Anteil unter den Jugendlichen mit deutscher Staatsangehörigkeit im Jahr 2008 nur geringfügig verändert hat, gibt es bei den Jugendlichen mit ausländischem Pass einen deutlichen Anstieg der Ausbildungsbeteiligungsquote – sowohl bei den Männern (+ 5 %) als auch bei den Frauen (+ 8 %). Allerdings sind die Ausgangswerte für diesen Anstieg sehr niedrig: So ist der Anteil unter den ausländischen Jugendlichen, die einen Ausbildungsvertrag im dualen System abschließen, auch weiterhin nur halb so groß wie unter den deutschen, und dies, obwohl der Wunsch nach einer betrieblichen Ausbildung bei beiden Gruppen mit rund 60 % gleich hoch liegt. mehr

15.06.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Auszeichnungen

Bundesinstitut für Berufsbildung als familienfreundliche Einrichtung ausgezeichnet

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) darf ab sofort das Qualitätssiegel einer familienfreundlichen Einrichtung führen. Das Zertifikat "audit berufundfamilie" der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung wurde dem BIBB am heutigen Freitag anlässlich eines Festaktes in Berlin durch Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und den Parlamentarischen Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Peter Hintze, überreicht. Das Zertifikat steht als Auszeichnung für ein ausgeprägtes Familienbewusstsein in staatlichen und wirtschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen. mehr

11.06.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Weiterbildungspreis 2011

WIP 2011: Mit innovativen Weiterbildungskonzepten gewinnen!

Deutschlands Betrieben geht der Nachwuchs aus, Fachkräftemangel droht. Zugleich müssen aktive Belegschaften wettbewerbsfähig bleiben und an die sich wandelnden Anforderungen der Arbeitswelt herangeführt werden. Innovative Weiterbildungskonzepte sind daher mehr denn je gefragt – im Wettbewerb um die kreativsten Köpfe, bei der Erschließung von Begabungsreserven und bei der Sicherung der Beschäftigung Älterer. Solche Angebote im Bereich der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung zu fördern, Impulse für neue Entwicklungen zu setzen und die Zukunft mitzugestalten, sind Ziele des vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) zum elften Mal ausgeschriebenen "Weiterbildungs-Innovations-Preises" (WIP) 2011. mehr

10.06.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Neue Berufe in der Geoinformationstechnologie

Geodaten liefern uns wichtige Informationen über die Erde, sind die Basis von Entwicklungs-, Versorgungs- und Notfallplanungen und unterstützen in Navigationssystemen unsere mobile Gesellschaft. Sie werden heute mit modernsten computer- und satellitengesteuerten Methoden der Vermessung und Datenspeicherung erfasst, verarbeitet und präsentiert. Um entsprechende Fachleute auszubilden, hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag der Bundesregierung gemeinsam mit Sozialpartnern und Sachverständigen neue Ausbildungsordnungen für die Berufe Geomatiker/-in und Vermessungstechniker/-in erarbeitet, die am 1. August 2010 in Kraft treten. mehr

09.06.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Erfahrungsberichte

BIBB sucht Erfahrungsberichte von Auszubildenden und Studierenden

"Du hast während Deiner gerade laufenden oder vor kurzem abgeschlossenen Berufsausbildung eine Zusatzqualifikation erworben – zum Beispiel eine Sprache erlernt, warst im Ausland oder hast spezielle Fachkenntnisse erworben, die über Deinen eigentlichen Ausbildungsplan hinausgingen? Oder Du absolvierst gerade zeitgleich eine Ausbildung und ein Studium oder hast diesen dualen Studiengang gerade beendet?" Dann, so heißt es im Ausschreibungstext weiter, ist dieser Wettbewerb genau richtig für Dich. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn möchte an Euren Erfahrungen teilhaben und sie für andere Jugendliche nachvollziehbar und erlebbar machen. Die Berichte können online eingereicht werden. Es winken attraktive Geldpreise. mehr

Ausbildung

BIBB-Präsident Kremer: "Gute Ausbildung muss zu einem Qualitätssiegel für zukunftsorientierte Betriebe werden"

"Das Bundesinstitut für Berufsbildung blickt auf 40 Jahre erfolgreiche Arbeit für die berufliche Aus- und Fortbildung zurück. Dieser Blick zurück macht Mut, zuversichtlich nach vorne zu schauen." Dies erklärte Präsident Manfred Kremer vor mehr als 450 Gästen in Bonn anlässlich eines Festaktes zum 40-jährigen Bestehen des Instituts. Angesichts der vielfältigen aktuellen und künftigen Herausforderungen fügte er hinzu: "Nichts braucht die berufliche Bildung in Zukunft so sehr, wie den klaren und unbestechlichen Blick des unabhängigen und neugierigen Forschers, des klugen und besonnenen Beraters und des kreativen und innovativen Gestalters. Dies ist das BIBB mit seiner einzigartigen Verwurzelung in der Berufsbildungspraxis und der Berufsbildungsforschung immer gewesen und dies wird auch in Zukunft so sein." mehr

27.05.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Lehrstellensituation 2010

BIBB-Präsident Kremer: "Mehr Flexibilität und Engagement von allen Beteiligten erforderlich für gute Chancen auf Ausbildung"

Die Chancen bei der diesjährigen Lehrstellensuche sind trotz der aktuellen wirtschaftlichen Lage nicht schlecht, erfordern aber von allen Beteiligten Flexibilität und Engagement, so der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Manfred Kremer, zum "Tag des Ausbildungsplatzes" am 11. Mai: "Ich rate jungen Leuten, sich nicht ausschließlich auf die besonders begehrten Ausbildungsberufe zu konzentrieren, sondern verwandte Berufe und Alternativen in Betracht zu ziehen. An die Betriebe appelliere ich, die Auszubildenden engagiert zu unterstützen und zu fördern, denn nur so sichern sie auf Dauer ihren Fachkräftenachwuchs und ihre Wettbewerbsfähigkeit. Wir brauchen Auszubildende mit einer möglichst breiten und hohen Qualifikation. Wichtig ist auch eine durch Schulen, Unternehmen, Arbeitsverwaltung und nicht zuletzt die Eigeninitiative der jungen Leute getragene erfolgreiche Berufsorientierung, in der sich die Jugendlichen in Praktika testen und bewähren können." mehr

10.05.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung