Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) RSS-Feed

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

 

Meldungen

Hermann-Schmidt-Preis 2009: Drei Projekte für herausragendeKonzepte in der Berufsausbildung ausgezeichnet

"MINT-Zusatzqualifikationen: Für eine leistungsstarke Berufsausbildung" - so lautete das Thema des bereits zum 13. Mal ausgetragenen Wettbewerbs um den "Hermann-Schmidt-Preis". Damit zeichnete der Verein "Innovative Berufsbildung" in diesem Jahr Projekte und Initiativen aus, die die duale Berufsausbildung durch die Entwicklung von attraktiven Ausbildungsangeboten mit MINT-Zusatzqualifikationen (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) fördern. Ziel des Vereins, der vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und dem W. Bertelsmann Verlag (wbv) getragen wird - ist es, auf innovative Ansätze in der Berufsbildungspraxis aufmerksam zu machen, diese zu fördern und zur Nachahmung zu empfehlen. Namensgeber des Wettbewerbs ist der frühere Präsident des BIBB, Prof. Dr. Hermann Schmidt, der das Institut von 1977 bis 1997 leitete. Die Preisverleihung fand Ende September auf dem 10. Ausbilder- und Ausbilderinnentag des Christiani-Verlages in Konstanz statt. mehr

30.09.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Unbesetzte Ausbildungsstellen: Warum Betriebe erfolglos bleiben

Das Phänomen ist nicht neu: Trotz starker Nachfrage von Seiten der Jugendlichen bleiben jedes Jahr zahlreiche Ausbildungsstellen unbesetzt. Der Anteil von Betrieben mit unbesetzten Ausbildungsplätzen schwankt zwischen 10 und 20 Prozent - mit zum Teil steigender Tendenz. Wie lässt sich dieses Missverhältnis zwischen hoher Nachfrage der Jugendlichen und Besetzungsschwierigkeiten der Betriebe erklären? Und - noch wichtiger - wie lässt sich dies in Zukunft überwinden? Die Betriebe nennen überwiegend mangelndes Leistungsvermögen und fehlende Motivation der Jugendlichen als Gründe dafür, dass sie keinen passenden Bewerber finden konnten. Doch reicht das als Begründung aus? Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat in einer Befragung von mehr als 1.000 Betrieben festgestellt, dass es auch auf Seiten der Unternehmen, also bei den Anbietern von Ausbildungsstellen, Gründe dafür gibt, dass Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben. mehr

24.09.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Duale Berufsausbildung: Für viele Betriebe eine lohnende Investition

"Die Deckung des eigenen Fachkräftebedarfs bleibt das dominierende Ausbildungsmotiv der Betriebe. Diese gehen jedoch stärker als in der Vergangenheit dazu über, ihre Ausbildung effizienter zu organisieren. Damit wird die Berufsausbildung mehr denn je für viele Betriebe zu einer lohnenden Investition, auch wenn sie zunächst Kosten verursacht." Dies erklärte Prof. Dr. Reinhold Weiß, Ständiger Vertreter des Präsidenten und Forschungsdirektor des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zur Eröffnung der BIBB-Fachtagung "Die Ausbildungsentscheidung von Betrieben: Ökonomische Forschungsansätze und Analysen" in Bonn. Im Vergleich der Jahre 2000 und 2007, so Prof. Weiß, seien nach Unter-suchungen des BIBB die Gesamtkosten der Betriebe für die Ausbildung deutlich gesunken. "Die Betriebe organisieren ihre Ausbildung kostengünstiger und setzen die Auszubildenden früher und häufiger für produktive Tätigkeiten ein." mehr

23.09.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Portal "AusbildungPlus" mit neuem Internetauftritt

Informativer, nutzungsfreundlicher, übersichtlicher und barrierefrei - so präsentiert sich ab sofort eines der bundesweit meistbesuchten Portale in der Berufsbildung. "Herzstück" von "AusbildungPlus" ([www.ausbildungplus.de](http://www.ausbildungplus.de)) sind Ausbildungsangebote mit Zusatzqualifikationen und dualen Studiengängen. Die Datenbank ermöglicht es, in über 41.000 Ausbildungsangeboten zu recherchieren, in denen aktuell rund 130.000 Auszubildende und Studierende qualifiziert werden können. Derzeit enthält die Datenbank mehr als 2.300 verschiedene Modelle zu Zusatzqualifikationen und über 700 duale Studiengänge. mehr

Wie verändert die Jugend von heute die Ausbildung von morgen?

Wie gehen Jugendliche mit den aktuellen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen um? Wie wirken sich diese auf ihre Persönlichkeitsentwicklung, ihre Berufswahl und ihre Lebensplanung aus? Wie verlaufen die Übergänge von der Schule in die Berufsausbildung und von dort in Beschäftigung? Welche Einflüsse ergeben sich für die Qualität der dualen Ausbildung? Diese und ähnliche Fragen stehen im Mittelpunkt der Fachtagung "Neue Jugend? - Neue Ausbildung?", zu der das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gemeinsam mit dem Deutschen Jugendinstitut (DJI) am 28. und 29. Oktober 2009 alle Interessierten aus Wissenschaft und Praxis zum Dialog nach Bonn einlädt. mehr

09.09.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Der Bergbau wird weiblich: Neue Bergbauausbildung richtet sich erstmals auch an junge Frauen

Bislang war der Bergbau eine Männerdomäne. Dies wurde auch in der ganz alten Berufsbezeichnung "Bergmann" deutlich. Die weibliche Form gab es nicht, galt doch bis zum März 2009 laut Bundesberggesetz ein traditionelles Beschäftigungsverbot für Frauen. Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres ist das nun anders. Seit dem 1. August ist die neue Ausbildungsordnung zum Bergbautechnologen/zur Bergbautechnologin in Kraft, die erstmals aufgrund der neuen Gesetzeslage auch jungen Frauen uneingeschränkt eine Ausbildungschance im Bergbau eröffnet. Die neue Ausbildungsordnung wurde vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag der Bundesregierung gemeinsam mit den Sozialparteien und Sachverständigen aus Betrieben und Unternehmen entwickelt. mehr

27.08.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Daten und Fakten zur beruflichen Bildung "auf einen Klick"

Wer aktuelle Daten, Fakten und Analysen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland sucht, sollte sich die Internetadresse [www.bibb.de/datenreport](http://www.bibb.de/datenreport) besonders vormerken: Denn der "Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2009" des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) ist ab sofort auch als eigenständige Online-Publikation im Internet verfügbar. Das komfortable und nutzerfreundliche Internet-Angebot ergänzt die vom BIBB im Juni 2009 herausgegebene Printversion. Das neue Standardwerk des BIBB enthält Informationen und Analysen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung und ergänzt den Berufs-bildungsbericht des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) um einen wissenschaftlichen, indikatorengestützten Datenteil. mehr

18.08.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

BIBB-Fachtagung zu Kosten und Nutzen der betrieblichen Berufsausbildung

Welche Gründe spielen in der Ausbildungsentscheidung von Betrieben eine Rolle? Geht die Rechnung unter ökonomischen Gesichtspunkten für die Unternehmen überhaupt noch auf? Entscheiden Betriebe in verschiedenen Ländern und Ausbildungssystemen ähnlich oder spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle? Diese und ähnliche Fragen stehen im Mittelpunkt der internationalen Fachtagung "Die Ausbildungsentscheidung von Betrieben: Ökonomische Forschungsansätze und Analysen". Als Abschluss seines Forschungsprojekts "Kosten und Nutzen der betrieblichen Berufsausbildung" lädt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) am 23. und 24. September 2009 alle Interessierten aus Praxis und Wissenschaft zu Information und Dialog nach Bonn ein. Die Projektergebnisse des BIBB und neue Forschungsarbeiten anderer Wissenschaftler/-innen und Berufsbildungsexperten/-innen aus Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und den Niederlanden werden vorgestellt und diskutiert. mehr

12.08.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Industrieelektriker/-in: Neuer zweijähriger Elektroberuf 'am Netz'

Ein neuer Ausbildungsberuf erweitert seit dem 1. August die Berufsvielfalt in der Elektroindustrie: die zweijährige Ausbildung zum Industrieelektriker/zur Industrieelektrikerin. Die neue Ausbildungsordnung wurde auf maßgebliche Initiative des Verbandes der bayerischen Metall- und Elektroindustrie und unter Federführung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag der Bundesregierung sowie in Zusammenarbeit mit Sachverständigen der Branche erarbeitet. mehr

04.08.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Viel Licht - aber auch Schatten: Qualität dualer Berufsausbildung aus Sicht der Auszubildenden

Aus der Perspektive der Auszubildenden variiert die Qualität dualer Berufsausbildung in Deutschland beträchtlich. Mehr als die Hälfte der Auszubildenden (53 %) beurteilt die Qualität ihrer Ausbildung als "befriedigend". Jede/r Vierte (24 %) schätzt die Ausbildung als "gut" ein, jede/r Fünfte (21 %) dagegen nur als "ausreichend". Ein Prozent bewertet die Ausbildung als "mangelhaft". Dies sind Ergebnisse der repräsentativen Studie "Ausbildung aus Sicht der Auszubildenden", für die das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) rund 6.000 Auszubildende befragt hat. mehr

14.07.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung