Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) RSS-Feed

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)


Meldungen

BIBB-Film präsentiert "Erfolgsmodell duale Berufsausbildung" in sieben Sprachen

Die duale Berufsausbildung in Deutschland ist ein Erfolgsmodell. Weil sie sich an den realen Arbeitsprozessen der beruflichen Praxis orientiert, genießt sie auch international ein hohes Ansehen. Weltweit greifen immer mehr Länder die Vorteile der dualen Berufsausbildung auf und wenden sich verstärkt an deutsche Einrichtungen, um mehr über dieses Modell zu erfahren. Diese Aktivitäten werden nun durch den Film "Berufsbildung in Deutschland - Zukunft sichern" unterstützt. Er kann ab sofort in deutscher, englischer, französischer und spanischer Sprache kostenlos im Internetangebot des BIBB unter [www.bibb.de](http://www.bibb.de) heruntergeladen werden. Die russischen, chinesischen und arabischen Sprachversionen folgen in Kürze. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat diesen Film im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) produziert. mehr

04.09.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Berufliche Weiterbildung: BIBB-Checkliste hilft bei Qualitätsprüfung von Anbietern und Angeboten

Weiterbildung ist heutzutage in Arbeit und Beruf unverzichtbarer denn je. Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sind ständig gefordert, mit den sich schnell wandelnden und zum Teil auch schwieriger werdenden Anforderungen am Arbeitsplatz Schritt zu halten. Kein Wunder also, dass die Zahl der Weiterbildungsanbieter und -kurse stetig wächst. Doch dabei den Überblick zu behalten, fällt schwer: Wie kann ich die Qualität des Anbieters und der angebotenen Weiterbildungsmaßnahme beurteilen? Worauf muss ich bei der Auswahl achten? Antworten auf diese und viele weitere Fragen enthält die Broschüre "Checkliste - Qualität beruflicher Weiterbildung", die das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in einer aktualisierten Neuauflage veröffentlicht hat. mehr

28.08.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

"Gestreckte Abschlussprüfung" in neun Handwerksberufen nunmehr unbefristet gültig

Für gegenwärtig rund 90.000 Auszubildende in neun handwerklichen Ausbildungsberufen der Metall-, Elektro- und Kraftfahrzeugtechnik besteht seit Anfang August Gewissheit, dass sie auch künftig ihre Gesellen- beziehungsweise Abschlussprüfung in zwei zeitlich auseinanderfallenden Teilen durchführen werden. Nach entsprechenden Vorarbeiten des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hat die Bundesregierung die seit 2003 geltenden und zeitlich befristeten Ausbildungsordnungen, die der Erprobung der so genannten "Gestreckten Abschlussprüfung" dienten, nunmehr in Dauerrecht umgewandelt. Wesentlicher Bestandteil "Gestreckter Abschlussprüfungen" ist, dass die Auszubildenden den ersten Teil ihrer Abschlussprüfung bereits vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres absolvieren müssen. Dieser erste Teil kann mit bis zu 40 % in die Gesamtbewertung am Ende der Ausbildungszeit einfließen. mehr

14.08.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

"AusbildungPlus": Zusatzqualifikationen und duale Studiengänge weiter auf dem Vormarsch

In der beruflichen Bildung erfreuen sich Zusatzqualifikationen und duale Studiengänge einer immer größeren Beliebtheit. Dies geht aus der erstmals vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) veröffentlichten Jahresbilanz des Internet-Portals hervor. Demnach stieg im Zeitraum April 2007 bis April 2008 die Zahl der in der Datenbank aufgeführten unterschiedlichen Modelle von Zusatzqualifikationen um 3,7 % auf 2.257. Die Zahl der dualen Studiengänge erhöhte sich um 3,2 % auf 687. mehr

07.08.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Bilanz ziehen - Innovationen anregen - Perspektiven aufzeigen: BIBB legt Jahresbericht 2007/2008 vor

Die berufliche Bildung in Deutschland weiter entwickeln und ihre "Leuchtturmfunktion" im internationalen Vergleich stärken: dies sind zentrale Ziele der Arbeit des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Durch zahlreiche Forschungsprojekte, die Entwicklung und Umsetzung innovativer Bildungskonzepte, die Neuordnung und Modernisierung von Aus- und Fortbildungsberufen und nicht zuletzt durch vielfältige nationale und internationale Beratungsdienstleistungen wird das BIBB diesen Zielen gerecht. Wo aber lagen 2007 die besonderen Akzente? Welche Schwerpunkte wurden gesetzt, welche Erkenntnisse gewonnen, welche Schlussfolgerungen für die künftige Gestaltung einer modernen Berufsbildung gezogen? Antworten gibt der aktuell erschienene Jahresbericht 2007/2008. Er informiert über die Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte des BIBB und zeigt Perspektiven und Herausforderungen der nächsten Jahre auf. mehr

31.07.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

BIBB richtet Forschungsdatenzentrum zur Berufsbildung ein

Bedarfsorientierte Serviceleistungen für die Berufsbildungsforschung auf Grundlage umfassender Datenbestände anbieten: Das ist das Ziel des im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) jetzt eingerichteten Forschungsdatenzentrums - kurz BIBB-FDZ. Die Angebote richten sich in erster Linie an Berufsbildungsforscherinnen und -forscher, die die vom BIBB erhobenen Mikrodatenbestände für wissenschaftliche Auswertungen nutzen möchten - sei es für Diplom-, Promotions- oder Habilitationsarbeiten, für Forschungsprojekte, Politikberatung oder die Erstellung von Fachbeiträgen. Um solche Aktivitäten künftig bestmöglich unterstützen zu können, wird das BIBB-FDZ in den kommenden Monaten ein Informationsangebot aufbauen, das ein weitgehend selbstständiges Arbeiten mit den Mikrodaten ermöglicht. Darüber hinaus bietet es Beratungsdienstleistungen an und ist an der operativen Durchführung repräsentativer Betriebsbefragungen des BIBB beteiligt. mehr

29.07.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Weiterbildung älterer Beschäftigter - berufliche Perspektiven und Lernanreize schaffen

Der demografische Wandel und die Verlängerung der Lebensarbeitszeit führen zu einer Zunahme älterer Beschäftigter in den Unternehmen. Gleichzeitig erfordern technologische und strukturelle Veränderungen in der Arbeitswelt kontinuierliches Lernen, um den wachsenden Anforderungen stand zu halten. Aktuelle Auswertungen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) belegen für Deutschland im Vergleich zu 26 europäischen Ländern eine unterdurchschnittliche Teilnahmequote älterer Beschäftigter. mehr

24.07.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Berufsorientierung in der Talentwerkstatt: Schülerinnen und Schüler erleben Berufsalltag hautnah

Um sich besser für den "richtigen" Ausbildungsberuf entscheiden zu können, haben 77 Schülerinnen und Schüler der Luisenschule in Bielefeld einen praxisnahen, realistischen Einblick in die Berufswelt erhalten. In der "Talentwerkstatt Ostwestfalen-Lippe" nahmen sie an einem vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) geförderten Projekt zur besseren Berufsorientierung teil. Die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe in Bielefeld hat damit eine der ersten Maßnahmen innerhalb der kürzlich gestarteten Berufsorientierungsoffensive der Bundesregierung abgeschlossen. mehr

17.07.2008 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung

BIBB-Umfrage: Verhaltenes Echo der Betriebe zum Ausbildungsbonus für Altbewerber

Selbst bei entsprechender finanzieller Unterstützung kann sich die Hälfte aller Betriebe nicht vorstellen, zusätzliche Ausbildungsplätze für Jugendliche zur Verfügung zu stellen, die sich seit mindestens einem Jahr vergeblich um eine Ausbildungsstelle bemühen. Nur für jeden sechsten Betrieb käme dies in Betracht. Ein weiteres Drittel ist in dieser Frage noch unschlüssig. Dies sind die Ergebnisse einer repräsentativen Betriebsbefragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) aus dem Frühjahr 2008 zum Ausbildungsbonus. Dieser sieht für Betriebe, die ab dem 1. August einen so genannten "Altbewerber" zusätzlich aufnehmen, staatliche Förderleistungen von bis zu 6.000 Euro vor. Befragt wurden im "BIBB-AusbildungsMonitor" - einer regelmäßigen Online-Befragung unter Personal- und Ausbildungsverantwortlichen - rund 2.400 Betriebe. Die Ergebnisse der Frühjahrsumfrage sind veröffentlicht in der neuesten Ausgabe von BIBB REPORT, Heft 5/08. mehr

09.07.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

BIBB-Hauptausschuss empfiehlt Annahme von neuen Musterprüfungsordnungen für den Fortbildungsbereich

Der Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hat auf seiner Sitzung am 27. Juni 2008 in Bonn einstimmig eine Empfehlung zur Annahme von neuen Musterprüfungsordnungen für den Fortbildungsbereich verabschiedet. Die Empfehlung gilt sowohl für den Bereich des Berufsbildungsgesetzes (§ 56 in Verbindung mit § 47 BBiG) als auch für den Bereich der Handwerksordnung (§ 42 in Verbindung mit § 38 HwO). mehr

02.07.2008 Pressemeldung