Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) RSS-Feed

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)


Meldungen

Wie entstehen neue Ausbildungsberufe?

Zehn neue oder modernisierte Ausbildungsberufe sind zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2007 an den Start gegangen. Darunter sind zum Beispiel: die Fachkraft für Holz- und Bautenschutzarbeiten, der/die Holz- und Bautenschützer/-in, der/die mathematisch-technische Software-Entwickler/-in sowie der Sportfachmann/die Sportfachfrau. Für diese vier neuen Berufe der dualen Berufsausbildung sind in den vergangenen Monaten Ausbildungsordnungen erarbeitet worden. Außerdem wurden sechs bestehende Berufe aktualisiert. Ausbildungsordnungen regeln Ziele, Inhalte und Prüfungsanforderungen der Ausbildung in den Betrieben. Aber wer bestimmt eigentlich, was ein neuer Beruf wird und was nicht? Wer legt die inhaltlichen Eckwerte fest, und wie läuft das Verfahren ab? mehr

30.08.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

BIBB optimiert Online-Angebot zur Benachteiligtenförderung in der beruflichen Bildung

Neue Themenbereiche, neue Formen der Präsentation und eine neu strukturierte Seitennavigation - dies sind die Kernbestandteile einer Überarbeitung des Internetangebots des Good Practice Center (GPC) im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Durch das erweiterte und aktualisierte Angebot werden Fachkräfte aus der Praxis der Benachteiligtenförderung in der beruflichen Bildung jetzt noch besser unterstützt. Das GPC im BIBB (http://www.good-practice.bibb.de) ist seit sechs Jahren das Wissens- und Erfahrungsportal für "Gute Praxis" in der beruflichen Förderung benachteiligter junger Menschen. mehr

23.08.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Mit der "Berufswahluhr" pünktlich zur Berufsausbildung

Jugendliche, die eine berufliche Erstausbildung anstreben, befinden sich in einer wichtigen, aber auch schwierigen Orientierungsphase. Dies trifft verstärkt auf Jugendliche mit Migrationshintergrund, mit schulischen oder sozialen Problemen zu. Bei der Suche nach einer Lehrstelle sind sie besonders benachteiligt. Gerade diese Jugendlichen brauchen Unterstützung und spezielle Förderung, um beispielsweise Informationen einzuholen, Bewerbungsunterlagen zusammenzustellen oder sich auf Auswahlgespräche vorzubereiten. Dabei hilft ihnen - und den sie betreuenden Fachkräften - jetzt eine "Berufswahluhr", mit der sehr gut in Form von Checklisten der zeitliche Zusammenhang zwischen Informieren, Entscheiden und Bewerben bzw. Anmelden in der 9. und 10. Klasse demonstriert werden kann. Die "Berufswahluhr" ist Bestandteil einer neuen Datenbank, die das Good Practice Center Benachteiligtenförderung (GPC) im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) bereitstellt. mehr

16.08.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Hobby und Beruf ideal miteinander verbinden

Die Professionalisierung im Sportbereich wird auch in der beruflichen Ausbildung weiter vorangetrieben. Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres kann jetzt sowohl im neuen Beruf Sportfachmann/Sportfachfrau als auch im modernisierten Ausbildungsberuf Sport- und Fitnesskaufmann/-kauffrau ausgebildet werden. mehr

09.08.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Jahresbericht dokumentiert Neuausrichtung des BIBB

Was waren die Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) im vergangenen Jahr? Welche Ergebnisse wurden erzielt? Welche weitere Entwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Deutschland zeichnet sich ab? Antworten hierauf gibt der neue BIBB-Jahresbericht 2006/2007. Inhaltlich neu konzipiert und im Umfang gestrafft verdeutlicht er an markanten Beispielen die gesamte Breite der Forschungs-, Entwicklungs- und Beratungsaktivitäten des Instituts im Jahr 2006. Zugleich lässt er längerfristige Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung erkennen und weist auf anstehende Herausforderungen hin. Konzentriert auf thematische Schwerpunkte und belegt mit einer Vielzahl aktueller Daten und Schaubilder dokumentiert er zugleich die grundlegende Neuorientierung der Arbeit des Bundesinstituts für Berufsbildung. mehr

31.07.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Altbewerber: Qualifiziert, motiviert - und dennoch geringere Chancen bei der Lehrstellensuche

Der Anteil der Altbewerber unter den Lehrstellenbewerbern ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. 2006 hatten erstmals mehr als die Hälfte der bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldeten Bewerber und Bewerberinnen die Schule bereits im Vorjahr oder noch früher verlassen. Altbewerber haben es auf dem Ausbildungsstellenmarkt besonders schwer, eine Lehrstelle zu finden. Im Vergleich zu den Bewerbern, die erstmalig auf Lehrstellensuche sind, verfügen sie zwar nicht über schlechtere Schulabschlüsse - im Gegenteil: sie sind qualifiziert und motiviert. mehr

19.07.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

MATSE: Ein neuer Beruf für Zahlenkünstler und Tüftler

Wer sich mit Zahlen gut auskennt, über eine ausgeprägte mathematische Begabung verfügt und Spaß am Programmieren hat, dem bietet die duale Berufsausbildung ab dem 1. August 2007 eine moderne, attraktive Alternative: MATSE - der "Mathematisch-Technische Software-Entwickler" bzw. die "Mathematisch-Technisch Software-Entwicklerin" - ist ein dreijähriger Ausbildungsberuf für leistungsstarke Jugendliche, die anspruchsvolle Probleme aus den Bereichen Technik, Naturwissenschaften und Wirtschaft mit Hilfe mathematischer Modelle und Methoden lösen wollen. mehr

05.07.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Weiterbildungsabschlüsse verbessern Aufstiegschancen

In Deutschland werden jährlich mindestens 720.000 Abschlüsse und Zertifikate in der Weiterbildung vergeben. Allein in Berlin gibt es pro Jahr rund 5.000 abschlussbezogene Kurse mit knapp einer Million Unterrichtsstunden. Weiterbildung ist nützlich beim nachträglichen Erwerb von schulischen Abschlüssen, sattelt auf früher erworbene Qualifikationen und Kompetenzen auf und hilft dabei, in Phasen des Umbruchs Nachweise zu erwerben, um sich neuen Rahmenbedingungen besser anpassen zu können. Doch wer behält angesichts der fast unüberschaubaren Vielfalt noch den Überblick? Wie lässt sich für die Beteiligten der tatsächliche Nutzen einschätzen? Eine neue Publikation des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) belegt, dass es sehr wohl viele Abschlüsse und Zertifikate in der Weiterbildung gibt, die die Nachfrage der Arbeitswelt punktgenau bedienen. Weiterbildung, so das Fazit, ist deutlich besser als ihr Ruf. mehr

28.06.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

"Comenius-EduMedia-Siegel" für Lern-CD-ROM des BIBB

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist zusammen mit allen am Entwicklungs- und Erarbeitungsprozess Beteiligten für seine CD-ROM "Beratung, Ware und Verkauf" aus der acht CDs umfassenden Reihe "Lernarrangements im Einzelhandel" mit dem "Comenius-EduMedia-Siegel" ausgezeichnet worden. Das Siegel wird an pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende didaktische Multimediaprodukte aus europäischen Ländern vergeben. Die Preisverleihung der Gesellschaft für Pädagogik und Information (GPI) fand im "Haus des Deutschen Handwerks" in Berlin statt. Das BIBB hatte im vergangenen Jahr die "Lernarrangements im Einzelhandel" federführend entwickelt, um die Ausbildung im Beruf "Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel" im dritten Ausbildungsjahr multimedial zu unterstützen. mehr

21.06.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Ausbildung für Altbewerber über Ausbildungsbausteine

Die Beauftragten der Arbeitgeber, der Arbeitnehmer und der Länder haben auf der Sitzung des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) am 13. Juni 2007 eine gemeinsame Position zur Pilotinitiative "Ausbildung für Altbewerber über Ausbildungsbausteine" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) verabschiedet. mehr

14.06.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung