Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) RSS-Feed

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

 

Meldungen

Wer, was, wie, wo:

Wer, was, wie, wo: Anbieterdatenbank des GPC erleichtert Zugang zur Förderung Benachteiligte junge Menschen bei ihrer Integration in die Erwerbs- und Arbeitswelt zu unterstützen ist Aufgabe und Ziel vieler Einrichtungen, Träger, Schulen, Betriebe und auch einzelner Personen in Deutschland. Doch wer macht was, wie, für wen, und wo? mehr

18.08.2005 Pressemeldung

www.elkonet.de - Neues Ausbildungsportal für Elektroniker/innen- und IT-Berufe erleichtert handlungsorientierte Berufsbildung

"Lernen am Kundenauftrag" steht im Mittelpunkt der Ausbildung in den neu geordneten Elektroniker/innen- und IT-Berufen. Leicht gemacht wird die praktische Umsetzung dieser Forderung jetzt im Ausbildungsportal [www.elkonet.de](http://www.elkonet.de): Ab sofort stehen für die überbetriebliche Ausbildung von Elektronikern/innen und Informationselektronikern/innen entwickelte Ausbildungsmaterialien zur Verfügung, die beispielhaft die in den neuen Ausbildungsordnungen geforderte Handlungsorientierung und die Orientierung am Kundenauftrag in Lernkonzepte umsetzen. mehr

11.08.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

STARegio geht in die 5. Förderrunde!

STARegio, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung 2003 aufgelegte Programm zur "Strukturverbesserung der Ausbildung in ausgewählten Regionen", wird in der 5. Runde der Projektauswahl gezielt den Schwerpunkt "Stiftungen und Ausbildung" aufnehmen und so das Programm noch einmal erweitern. STARegio möchte damit einerseits die Gründung von Stiftungen auf regionaler Ebene anregen, die einen Beitrag zur Verbesserung der Ausbildungsplatzsituation leisten. Zum anderen sollen dadurch bestehende Stiftungen motiviert werden, sich dem Thema Berufsausbildung zu widmen. "Stiftungen und Ausbildung" soll sich so zum integrativen Bestandteil eines regionalen Ansatzes zur Verbesserung der Ausbildungssituation in Deutschland entwickeln. STARegio greift mit dieser Schwerpunkterweiterung die aktuellen Entwicklungen im Bereich von Stiftungen auf und möchte die Verbindung von Stiftungsaktivitäten und Berufsbildung gezielt stärken. mehr

04.08.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Literaturrecherche zur Berufsbildung leicht gemacht - mit der "Literaturdatenbank Berufliche Bildung"!

Die Recherche nach einschlägiger Fachliteratur zum Themenbereich Berufsbildung und Berufsbildungsforschung wird leichter! Unter [www.ldbb.de](http://www.ldbb.de) steht im Internet ab sofort die vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) herausgegebene "Literaturdatenbank Berufliche Bildung" (LDBB) allen Nutzern/innen kostenlos zur Verfügung, die für ihre tägliche Arbeit in der Aus- und Weiterbildung oder für die wissenschaftliche Arbeit an der Hochschule einen schnellen, zeit- und ortsunabhängigen Zugriff auf die einschlägige Fachliteratur suchen. mehr

29.07.2005 Pressemeldung

Ausbildungsvertragsmuster

Der Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hat die Empfehlung zu einem Ausbildungsvertragsmuster verabschiedet, die die Empfehlung des Bundesausschusses für Berufsbildung vom 9. Juni 1971 zum Berufsausbildungsvertrag und die Empfehlung des Bundesausschusses für Berufsbildung vom 24. August 1971 -Merkblatt zum Berufsausbildungsvertrag- ersetzt. mehr

21.07.2005 Pressemeldung

Betriebe schätzen Ältere als Wissens- und Erfahrungsträger - einen vermehrten Qualifizierungsbedarf sehen nur wenige

Betriebe schätzen das Potenzial ihrer älteren Mitarbeiter/innen und halten es innerbetrieblich für sehr wichtig - die Notwendigkeit einer verstärkten Qualifizierung der Älteren erkennen dagegen nur wenige: Lediglich 18% der Betriebe sehen einen ansteigenden Qualifizierungsbedarf bei über 50-Jährigen, knapp 30% halten eine Qualifizierung teilweise für erforderlich - und über 50% haben wenig oder keinen Handlungsbedarf. Dies ergab u.a. eine vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Sommer 2004 durchgeführte Befragung bei 537 Betrieben in Deutschland.\* mehr

07.07.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Leitungswechsel im BIBB: Manfred Kremer wird neuer Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung

Manfred Kremer wird neuer Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB): Am 1. Juli 2005 wird er die Leitung des Instituts übernehmen und damit Prof. Dr. Helmut Pütz nachfolgen, der dieses Amt seit Anfang 1998 inne hatte und zum 30. Juni 2005 in Ruhestand geht. mehr

30.06.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Berufsbildungsforschung zum recherchieren: Forschungsdatenbank des BIBB geht online!

Welche Forschungsthemen werden z.Zt. im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) bearbeitet? Mit welchen Forschungsfragen hat sich das Institut im vielfältigen Themenbereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung bisher beschäftigt? Wer hat die Themen bearbeitet? Welche Forschungsergebnisse liegen vor? Diese und viele weitere Fragen können in der jetzt online gegangenen Forschungsdatenbank des BIBB ab sofort selbstständig recherchiert werden unter [www.bibb.de/fodb](http://www.bibb.de/fodb). mehr

23.06.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Nicht neu - und doch das erste Mal vergeben: Leistungspunkte in der beruflichen Bildung

Leistungspunktsysteme werden von Hochschulen und Universitäten genutzt, um erbrachte Studienleistungen zu bewerten und sie so hochschul- und grenzüberschreitend (an)erkennbar zu machen. In der beruflichen Bildung ist die Anwendung von Leistungspunktsystemen dagegen neu. Dass sie das richtige Instrument auch für eine vergleichende Bewertung von beruflich und hochschulisch erworbenen Qualifikationen sind und die Durchlässigkeit zwischen akademischer und nichtakademischer Ausbildung befördern können, hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) jetzt in seinem Forschungsvorhaben "Leistungspunkte in der IT-Weiterbildung" nachgewiesen. Ziel des Vorhabens war, ein Instrumentarium für die Ermittlung von Leistungspunkten auch in der beruflichen Bildung zu entwickeln und seine Umsetzbarkeit exemplarisch zu testen. mehr

16.06.2005 Pressemeldung

Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen - ein neues Karriereangebot für Arzt- und Tierarzthelfer/innen und Zahnmedizinische Fachangestelle

Arzt- und Tierarzthelfer/innen ebenso wie Zahnmedizinische Fachangestellte steigen mit großer Begeisterung in ihren Traumberuf ein - und schon nach wenigen Berufsjahren enttäuscht wieder aus. Ein Grund: In den drei vor allem bei jungen Frauen sehr beliebten Ausbildungsberufen gibt es kaum professionelle Entwicklungschancen - insbesondere nicht bei den Arzt- und Tierarzthelfer/innen. mehr

09.06.2005 Pressemeldung