Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) RSS-Feed

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)


Meldungen

Flexibler, klarer - und etwas schlanker: Das Berufsbildungsreformgesetz reformiert auch das Bundesinstitut für Berufsbildung

Das am 1. April 2005 in Kraft getretene Berufsbildungsreformgesetzstellt (1) nicht nur die Berufsausbildung in Deutschland auf eine neue Grundlage und erlaubt mehr Flexibilität und Offenheit gegenüber neuen Herausforderungen. Auch das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), seit 35 Jahren als Einrichtung des Bundes für die Politik, Wissenschaft und Praxis der beruflichen Bildung tätig, erhält durch die Gesetzesnovelle neue Entwicklungsmöglichkeiten. So beschreibt und erweitert das neue BBiG u.a. die Aufgaben des BIBB klarer und flexibler, modifiziert seine Organisationsstruktur, baut Bürokratien ab und gibt ihm einen wissenschaftlichen Beirat als Ratgeber bei Forschungsfragen an die Seite. mehr

05.04.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Es geht noch besser: Tourismusbranche wird mit neuem Ausbildungsberuf "Kaufmann/Kauffrau für Tourismus und Freizeit" weiter professionalisiert

Tourismus und Freizeit dienen nicht nur der Entspannung - sie bieten auch vielfältige neue Beschäftigungsmöglichkeiten! Mit dem neuen Ausbildungsberuf "Kaufmann/Kauffrau für Tourismus und Freizeit", in dem ab August 2005 ausgebildet werden kann, soll dieses vorhandene Potential an Arbeits- und Ausbildungsplätzen ausgeschöpft und zugleich die Tourismuswirtschaft mit qualifizierten Fachkräften (weiter) entwickelt werden. mehr

23.03.2005 Pressemeldung

STARegio geht in die 3. Runde: 16 neue Projekte werben für mehr Ausbildung

STARegio, das 2003 aufgelegte Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur "Strukturverbesserung der Ausbildung in ausgewählten Regionen", geht in die 3. Förderrunde - und legt wieder deutlich zu: 16 neu in das Programm aufgenommene Projekte gehen an den Start, um in den Schwerpunktbereichen "Zukunftsbranchen und Zukunftstechnologien", "Unternehmen mit Inhabern/innen ausländischer Herkunft" und "Jugendliche mit besonderem Förderbedarf und Jugendliche mit Migrationshintergrund" für zusätzliche Ausbildungsplätze zu werben. mehr

15.03.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Berufsbildungsbericht 2005

Der Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hat die gesetzliche Aufgabe, die Bundesregierung in grundsätzlichen Fragen der Berufsbildung zu beraten. mehr

10.03.2005 Pressemeldung

Zukunft der Berufsausbildung in Deutschland: Expertinnen und Experten nehmen Stellung

Im Jahr 2004 konnte eine Steigerung der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge verzeichnet werden - doch die Probleme auf dem Ausbildungsstellenmarkt sind damit (noch) nicht überwunden: Noch immer liegt die Zahl der betrieblichen Ausbildungsverträge unter der des Jahres 1999. Zugleich ist der Wunsch der Jugendlichen nach einer dualen Berufsausbildung ungebrochen - und zwar nicht nur bei den aktuellen Schulabgängern. Auch diejenigen, die wegen des ungenügenden betrieblichen Lehrstellenangebots auf alternative Ausbildungsgänge ausweichen mussten, versuchen als "Altbewerber" Jahr für Jahr neu ihr Glück auf dem Ausbildungsstellenmarkt: Von den Jugendlichen, die im Jahr 2004 von der Bundesagentur für Arbeit in alternative Bildungsgänge verwiesen wurden, haben 2 000 Jugendliche mehr als im Vorjahr ihren Wunsch nach Vermittlung einer Lehrstelle aufrecht erhalten. Die Zahl der "Altbewerber" stieg damit auf insgesamt 48 700 an (1). mehr

10.03.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Weiterbildungs-Innovations-Preis (WIP) 2005

Mit dem Weiterbildungs-Innovations-Preis (WIP) hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in diesem Jahr zum fünften Mal innovative Projekte und Ideen in der beruflichen Weiterbildung ausgezeichnet. Die Preisverleihung stand unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Herrn Erwin Teufel. Der mit einer Geldprämie in Höhe von 2 500,- Euro je Preisträger verbundene "WIP 2005" wurde am 28. Februar 2005 im Rahmen der "didacta - die Bildungsmesse" in Stuttgart von dem Ministerpräsidenten Teufel gemeinsam mit dem Präsidenten des BIBB, Prof. Dr. Helmut Pütz, den vier Preisträgern überreicht. mehr

28.02.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Netzwerke bilden - Verbünde schließen!

Vorhandene Ausbildungsplätze sichern, zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen - durch die Bildung von Netzwerken und den Zusammenschluss in Ausbildungsverbünden! Mit diesem Ziel haben sich auch 2004 Betriebe, Kammern, Gewerkschaftseinrichtungen, Bildungsträger und Gebietskörperschaften in den neuen Ländern mit bereits umgesetzten Projekten sowie neuen Projektideen an dem vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) zum fünften Mal ausgeschriebenen Wettbewerb "Regionale Kooperation für Ausbildungsplätze in den neuen Ländern" beteiligt (1). mehr

25.02.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Mit dem Management ihres Wissens tun sich Betriebe (noch) schwer!

Wer innovativ und konkurrenzfähig sein (und bleiben) will, braucht daher gut qualifizierte Mitarbeiter/innen, die nicht nur viel wissen, sondern vor allem rasch Neues lernen und bereit sind, ihre Kenntnisse auch an die Kollegen/innen weiterzugeben und sich mit ihnen auszutauschen. Ausbildungsbetriebe in Deutschland halten daher die eigene Ausbildung zur Deckung ihres zukünftigen Wissensbedarfs für "sehr wichtig" und legen - wenn auch seltener - Wert auf ein "Wissensmanagement", d.h. eine systematische und zielgerichtete Nutzung, Weiterentwicklung und Verbreitung des im Betrieb vorhandenen und stetig neu zu erwerbenden Wissens. mehr

17.02.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Gesundheits- und Krankenpflege: BIBB entwickelt Curriculum für moderne, praxisorientierte Berufsausbildung

Seit Anfang 2004 ist das neue Krankenpflegegesetz in Kraft - ein gutes Jahr nach der Reform des Altenpflegegesetzes ein weiterer Schritt zur Modernisierung der Berufsausbildung auch in diesem Pflegebereich. Seine Vorgaben für die praktischen und schulischen Ausbildungsinhalte greifen allerdings zu kurz für eine moderne Berufsausbildung, deren Ziel es sein muss, berufliche Handlungskompetenzen zu vermitteln, um junge Menschen auf die Realität ihres zukünftigen Berufs angemessen vorzubereiten. mehr

10.02.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Multimedia in der Berufsbildung: BIBB stellt Informations- und Lernsystem zur Verfügung

Die Nutzung des Computers in der beruflichen Aus- und Weiterbildung ist heute selbstverständlich - doch die vielen Möglichkeiten seines richtigen Einsatzes müssen gelernt und vermittelt werden. Wann sollten computerbasierte Lernprogramme in der Berufsbildung eingesetzt werden? Wie ist die Qualität von Lernprogrammen zu beurteilen? Was bedeutet "Blended Learning", "Edutainment" oder "Hypertext"? Weil das Bildungspersonal in der beruflichen Aus- und Weiterbildung diese und viele weitere Fragen beantworten muss, wenn es die Arbeit mit dem Computer sinnvoll in seine Vermittlungsarbeit integrieren möchte, hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) nun seine langjährigen Erfahrungen bei der Entwicklung multimedialer Bildungsmedien zu einem kurzen, leicht verständlichen Informations- und Lernsystem aufbereitet und zusammengefasst. mehr

02.02.2005 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung