Bundesministerium für Bildung und Forschung RSS-Feed

Meldungen

Bund und Land Berlin beschließen Fusion von Hahn-Meitner-Institut und BESSY

Der Bund und das Land Berlin haben sich darüber verständigt, das Hahn-Meitner-Institut (HMI) in Berlin als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft und BESSY (Berliner Elektronenspeicherring-Gesellschaft für Synchrotronstrahlung) als bisheriges Mitglied der Leibniz-Gesellschaft unter dem Dach der Helmholtz-Gemeinschaft (HGF) zusammenzuführen. "Wir sehen darin eine hervorragende Chance, ein interdisziplinäres Zentrum mit hohem Leistungspotenzial im Bereich der Material- und Energieforschung zu schaffen. Dieses Zentrum wird konzeptionell vergleichbar sein mit international renommierten Forschungszentren in Grenoble in Frankreich, den Rutherford Labs in Großbritannien und dem Paul-Scherrer-Institut in der Schweiz", erklärten Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan und Wissenschafts- und Forschungssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner am Mittwoch in Berlin. mehr

15.08.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Schavan: "Ausbildungschancen auch für Benachteiligte sichern"

"Ein erfolgreicher Berufsabschluss ist der Schlüssel für individuelle Lebenschancen und Integration in das Beschäftigungssystem. Deshalb ist es eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, Jugendliche mit schulischen Defiziten oder sozialen Problemen sowie junge Migrantinnen und Migranten zu fördern" sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan anlässlich der Abschlusskonferenz der Transferphase zum BMBF-Förderprogramm "Kompetenzen fördern" am Donnerstag. "Ziel unserer Bildungspolitik ist es, allen Jugendlichen die Chance auf einen Schul- und Berufsabschluss zu geben. Dazu sind entsprechende Maßnahmen bereits in der Schule, am Übergang von Schule in die Berufsausbildung und während der Berufsausbildung erforderlich", betonte Schavan. mehr

09.08.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Bund und Land begrüßen zukunftsweisende Forschungsallianz zwischen zwei starken Partnern

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart und Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesforschungsministerium, begrüßen die Gründung der "Jülich Aachen Research Alliance" JARA. "Diese Forschungsallianz zwischen zwei starken Partnern ist zukunftsweisend", so Pinkwart und Rachel. mehr

06.08.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Schavan: "Fachhochschulen sind Garant für Ingenieurnachwuchs"

"Deutsche Unternehmen brauchen dringend gut ausgebildete Ingenieure. Wir fördern gezielt die Fachhochschulen, denn sie bilden rund 60 Prozent des Ingenieurnachwuchses in Deutschland aus", sagte Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, am Freitag. Deshalb hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung in 2007 die mit jährlich rund 10 Millionen Euro dotierte Förderlinie "IngenieurNachwuchs" gestartet. Mit der zweiten Förderrunde, für die jetzt die Ausschreibung läuft, wird der Bereich Elektrotechnik angesprochen. "Wir können den kontinuierlichen Anstieg des Fachkräftebedarfs nur bewältigen, wenn wir frühzeitig unseren Nachwuchs und die Fachhochschulen in ihrem Engagement unterstützen", so die Ministerin. mehr

03.08.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Innovationskreis legt 10 Leitlinien für Reform der Berufsbildung vor

Der von Bundesbildungsministerin Annette Schavan einberufene Innovationskreis berufliche Bildung (IKBB) hat am Montag in Berlin zehn Leitlinien zur Reform der Berufsbildung der Öffentlichkeit präsentiert. "Ziel ist es, mehr Durchlässigkeit im Bildungssystem zu schaffen, neue Integrations- und Ausbildungschancen für junge Menschen zu gewährleisten und die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Berufsbildungssystems zu stärken", sagte Schavan. "Mit den IKBB-Leitlinien setzen wir ein wichtiges Zeichen, um allen Jugendlichen die Chance auf einen Ausbildungsplatz zu geben. Wichtig ist, dass kein Abschluss ohne einen Anschluss bleibt." Der Handlungskatalog sieht u.a. ein System von Ausbildungsbausteinen und die Zusammenführung einzelner Berufe in Berufsgruppen vor. Darüber hinaus sollen Ausbildungskapazitäten effektiver genutzt, Wege in die betriebliche Ausbildung gesichert und insbesondere neue Förderstrukturen für Benachteiligte geschaffen werden. mehr

16.07.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Schavan: "Bund und Länder sichern gemeinsam Zukunft des Berliner Naturkundemuseums"

"Das Museum für Naturkunde in Berlin ist ein herausragender Ort der Natur-Anschauung. Und es ist auch ein bedeutender Ort der Natur-Erforschung. Es macht Wissenschaft erlebbar", sagte die Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan am Freitag zur Eröffnung der neuen Ausstellung in den renovierten Räumen des Museums. Mit seiner beeindruckenden Sammlung, insbesondere den Dinosauriern, die mit zu den größten und best erhaltenen weltweit zählen, hat das Museum der Berliner Humboldt Universität die Chance, gerade bei jungen Menschen das Interesse für Naturwissenschaften zu wecken. mehr

13.07.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

BAföG-Förderung ist weiterhin auf hohem Niveau

Die aktuellen Tabellen des statistischen Bundesamtes zeigen, dass die Zahl der BAföG-Empfänger weiterhin konstant ist. Laut aktueller Statistik erhielten im Jahr 2006 insgesamt rund 818.000 Auszubildende Förderung nach dem BAföG, davon 499.000 Studierende und 319.000 Schüler. Im Monatsdurchschnitt wurden 540.000 Auszubildende gefördert, davon 342.000 Studierende und 199.000 Schüler. Diese Angabe berücksichtigt, dass nicht alle Auszubildenden das ganze Jahr lang gefördert werden. mehr

12.07.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Aktuelle Statistik zeigt: Mehr Frauen auf Professorenstellen

Die Zahl der Professorinnen an deutschen Hochschulen ist deutlich gestiegen: 2006 haben rund 5.700 Frauen eine Professur innegehabt, das entspricht einem Anteil von 15 Prozent. 1995 waren es lediglich 8 Prozent. Bundesforschungsministerin Annette Schavan sagte dazu in Berlin: "Dieser positive Trend zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind, die Zahl der Professorinnen in Deutschland deutlich zu steigern. Dennoch müssen wir alles tun, um noch mehr Frauen in die Spitzenpositionen der Wissenschaft zu bringen." mehr

11.07.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Intelligente Verknüpfung von Technik und Dienstleistungen nutzt Chancen des demografischen Wandels

Wir wissen es bereits seit längerem: In den kommenden Jahrzehnten wird unsere Gesellschaft deutlich altern. Neben den Risiken, die bereits eifrig diskutiert werden, birgt der demografische Wandel aber auch Chancen für unsere Gesellschaft und Wirtschaft. Diese werden jedoch bislang kaum gesehen. Das Bundesforschungsministerium fördert jetzt mit 15 Millionen Euro Technologien und Dienstleistungen im demografischen Wandel, um diese Chancen zu erkennen und die Lebensqualität für Menschen in allen Lebensabschnitten zu erhöhen. Dazu zählt auch, deutsche Unternehmen zu befähigen, langfristig für unterschiedliche Gruppen solche kundenorientierten und bedarfsgerechten Dienstleistungen bereitzustellen. mehr

10.07.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Verified in Germany" wird Qualitätsmerkmal deutscher Software

Softwarefehler verursachen in Europa jährlich einen wirtschaftlichen Schaden von weit über 100 Milliarden Euro. Weil bei der Entwicklung von Software die Anforderungen oft falsch eingeschätzt werden und die existierende Technologie der Fehlersuche sehr aufwändig ist, wenden Hersteller heute 70-80 Prozent ihrer Arbeit für das Entfernen von Softwarefehlern auf. Zuverlässig funktionierende und sichere Software ist aber nicht nur ein Wettbewerbsvorteil für Unternehmen, sondern auch Voraussetzung für sichere Anwendungen etwa im Auto, der Medizin oder Sicherheitstechnik. mehr

09.07.2007 Pressemeldung