Bundesministerium für Bildung und Forschung RSS-Feed

Meldungen

Mit einem Klick ans Ziel: Stipendienprogramme im Internet

Die Förderung von Hochbegabten in Deutschland ist vielfältig. Doch bislang fehlte eine umfassende Zusammenstellung der Möglichkeiten: Ein neues Internetportal bietet nun eine Übersicht zu allen Programmen der Begabtenförderungswerke. Die Seite [www.stipendiumplus.de](http://www.stipendiumplus.de) informiert ab sofort über die Stipendienmöglichkeiten in Deutschland und die elf Begabtenförderungswerke, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt werden. Im Jahr 2007 stellt das BMBF für die Begabtenförderung rund 99,4 Millionen Euro zur Verfügung. mehr

07.06.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

BMBF-Programm "Schule-Wirtschaft / Arbeitsleben" bietet neue Wege zur besseren Orientierung

Die Frage, welchen Beruf man wählen soll, ist nicht so leicht zu beantworten. Die Berufsmöglichkeiten sind vielfältig und stellen Schülerinnen und Schüler oft vor große Herauforderungen. Gezielte Modelle zur besseren Orientierung hat das Programm "Schule-Wirtschaft/Arbeitsleben" (SWA) entwickelt, das vom Bundesbildungsministerium sieben Jahre lang gefördert wurde. Der Parlamentarische Staatssekretär im BMBF, Andreas Storm, zog auf der Abschlussveranstaltung am Mittwoch in Berlin eine positive Bilanz: "Wir haben mit unserer Initiative einen wichtigen Grundstein gelegt für eine bessere Berufsorientierung in den Schulen, die den Start in die Ausbildung erleichtert. Die guten Ergebnisse des Programms sollten nun in den einzelnen Ländern genutzt und verstetigt werden, um dieses Modell der Berufsorientierung weiterzuführen." mehr

06.06.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Schavan: "Wissenschaftlicher Nachwuchs braucht große Freiräume"

"Der Innovationsstandort Deutschland braucht exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs. Und exzellenter wissenschaftlicher Nachwuchs braucht beste Bedingungen", so Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan in ihrer Ansprache zum 30-jährigen Jubiläum des Heinz Maier-Leibnitz-Preises. Sie forderte, dass alle Anstrengungen unternommen werden, damit Talente so frühzeitig wie möglich gefördert werden: "Wir müssen den Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern langfristige Karriereperspektiven bieten. Nur so machen wir den Forschungsstandort Deutschland attraktiv." mehr

05.06.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Schavan: "Die besten Forscher für Europa gewinnen"

"Unser Ziel ist es, die bestmöglichen Bedingungen für exzellente Forschung in Europa zu schaffen." Mit diesen Worten eröffnete Bundesforschungsministerin Annette Schavan gemeinsam mit EU-Forschungskommissar Janez Potocnik am Dienstag in Hamburg die 4. Europäische Konferenz zu Forschungsinfrastrukturen (ECRI2007). "Weltweit konkurrenzfähige Infrastrukturen sind für exzellente Wissenschaft von zentraler Bedeutung. Nur durch sie können wir Attraktivität und globale Wettbewerbsfähigkeit des Europäischen Forschungsraums steigern und die besten Forscher für Europa gewinnen." mehr

05.06.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Schavan: "Wir brauchen Berufsbildungs-PISA in Europa"

Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat bei der Eröffnung der EU-Berufsbildungskonferenz am Montag in München vorgeschlagen, internationale Leistungsvergleiche zu den Berufsbildungssystemen durchzuführen: "Die Ergebnisse der PISA-Studie zur Allgemeinbildung haben einen erheblichen Reformschub ausgelöst. Ähnliches ist auch in der beruflichen Bildung überlegenswert". mehr

04.06.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

"Kooperation mit Israel ist zentral für deutsche Forschungspolitik"

Die Bundesregierung baut die forschungspolitische Zusammenarbeit mit Israel weiter aus. "Die Kooperation mit Israel ist zentral für die deutsche Forschungspolitik", sagt Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) anlässlich seines Besuches in Israel vom 2. bis zum 7. Juni. "Forscher in Israel sind hoch attraktive Kooperationspartner für Wissenschaftler in Deutschland. Sie arbeiten auf Weltklasseniveau, sind international sehr renommiert und oft auch nobelpreisträchtig." mehr

01.06.2007 Pressemeldung

BMBF-Programm JOBSTARTER sichert neue Ausbildungsplätze

Die zweite Förderrunde des Ausbildungsstrukturprogramms [JOBSTARTER ](http://www.bmbf.de/de/2313.php) ist komplett: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert mit rund 300.000 Euro das Forschungszentrum Jülich für das Projekt [ITAS](http://www.jobstarter.de/de/489.php?D=126&M=38) - Innovation - Transfer - Aktion - Synergie. Ziel des Projektes ist es, 60 zusätzliche Ausbildungsplätze in den Wachstumsbranchen der Region zu schaffen, insbesondere in den Bereichen der Informationstechnologie sowie der Automobil- und Schienentechnik. mehr

31.05.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Schavan: "InnoProfile stärkt die Innovationskraft in Ostdeutschland"

In Berlin, Cottbus, Ilmenau, Leipzig, Magdeburg, Potsdam und Weimar arbeiten die Forscherinnen und Forscher der zehn siegreichen Projekte, die am Mittwoch in der dritten Runde des Wettbewerbs InnoProfile des Bundesforschungsministeriums (BMBF) ausgewählt wurden. Das Programm schafft Anreize für junge Wissenschaftler an öffentlichen Forschungseinrichtungen in Ostdeutschland, durch ihre Forschung die Unternehmen der Region zu unterstützen. Bundesforschungsministerin Annette Schavan sagte in Berlin: "Der Wettbewerb ist ein erneuter Beleg für die erfreuliche Dynamik im Bereich Forschung und Entwicklung in Ostdeutschland. Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sind vor allem in Ostdeutschland von großer Bedeutung, denn sie bieten den meist kleinen Unternehmen die Möglichkeit, ihre Innovationskraft zu steigern. Gleichzeitig werden die wichtigen Fachkräfte für die Region ausgebildet. InnoProfile liefert daher wichtige Impulse für die ostdeutsche Innovationslandschaft." mehr

31.05.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Biotechnologie ist Schlüssel für die Fragen der Zukunft

Eine Studie, die für die Biowissenschaften eine zukunftspolitische Schlüsselfunktion aufzeigt, und die Sieger eines mit 60 Millionen Euro dotierten Cluster-Wettbewerbs des Bundesforschungsministeriums zur Weißen Biotechnologie standen heute im Mittelpunkt der Konferenz "Auf dem Weg zur wissensbasierten Bio-Ökonomie" in Köln. mehr

30.05.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Schavan: "Wir brauchen eine verlässliche Wissensbasis"

"Wir sind in Europa auf gutem Weg, die Qualität unserer Bildungssysteme an ihren konkreten Ergebnissen zu messen", sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan am Freitag zum Abschluss des EU-Bildungsministerrats in Brüssel. Die Bildungsminister der Europäischen Union haben dort fünf europäische Zielmarken bestätigt, die Voraussetzung für eine Wissensgesellschaft sein müssen: Diese Indikatoren beziehen sich auf die Schulabbrecherquote, die Leseleistung, die Schulabschlüsse, die Anzahl der Hochschulabsolventen mathematischer, naturwissenschaftlicher und technischer Fächer sowie die Erwachsenenbildung. mehr