Bundesministerium für Bildung und Forschung RSS-Feed

Meldungen

Fachhochschulen forschen für mehr Lebensqualität im Alter

Praxisnahe Konzepte für eine bessere Betreuung, Beratung und Pflege älterer Menschen steht im Fokus einer neuen Förderlinie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), die speziell auf die Forschung an Fachhochschulen ausgerichtet ist. Die besondere Praxisnähe von Fachhochschulen und die enge Zusammenarbeit mit den beteiligten sozialen Dienstleistern und Kommunen innerhalb der Projekte kennzeichnen den innovativen Ansatz dieser Fördermöglichkeit innerhalb des Programms "Forschung an Fachhochschulen". Das BMBF hat nun die ersten 22 Projekte an Fachhochschulen mit einem Fördervolumen von 5,1 Millionen Euro aus der Pilot-Ausschreibung "Soziale Innovationen für die Lebensqualität im Alter" (SILQUA) bewilligt. mehr

09.04.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Studie belegt beruflichen Erfolg von Hochschulabsolventen

Absolventinnen und Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen haben zehn Jahre nach dem Examen Berufe, mit denen sie zufrieden sind und in denen sie angemessen bezahlt werden. Ihre Erwerbstätigenquote liegt bei rund 90 Prozent, die Arbeitslosenquote bei nur einem Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Untersuchung der Hochschul-Informations GmbH (HIS), die den beruflichen und persönlichen Werdegang von über 5400 Hochschulabsolventen des Jahrgangs 1997 untersuchte. Mit der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Befragung von Hochschulabsolventen zehn Jahre nach dem Examen wurde erstmals ein derart großer Zeitraum im Anschluss an ein Hochschulstudium analysiert. mehr

08.04.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Empirische Bildungsforschung auf einen Blick und Klick

Unter [www.empirische-bildungsforschung-bmbf.de](http://www.empirische-bildungsforschung-bmbf.de/) präsentiert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit Dienstag im Internet eine neue Plattform zur empirischen Bildungsforschung. Hier werden alle Förderaktivitäten des BMBF zur Umsetzung des Rahmenprogramms für die empirische Bildungsforschung und die Ergebnisse von Forschungsprojekten nutzerfreundlich zusammengestellt und leicht recherchierbar gemacht. Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), das unter anderem den Deutschen Bildungsserver betreibt, hat das BMBF beim Aufbau des neuen Online-Angebots unterstützt. mehr

07.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Weltweite Bedeutung der Infektionsforschung wächst

In Deutschland und anderen Industriestaaten können die meisten Infektionskrankheiten erfolgreich behandelt oder sogar geheilt werden. Gute Lebensbedingungen, Antibiotika, konsequente Hygiene und wirksame Impfungen haben zu diesem Erfolg beigetragen. mehr

06.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Rachel: "Wir bauen die grüne Chemie-Fabrik der Zukunft"

In Leuna in Sachsen-Anhalt soll ein modernes Bioraffinerie-Forschungszentrum entstehen. Das Forschungszentrum soll alle Teile verschiedenster Pflanzen - insbesondere von solchen, die nicht in der Nahrungskette gebraucht werden - für die Produktion von Chemikalien, Kraftstoffen, Strom und Wärme nutzen. Dadurch werden neue Wege für den Klimaschutz und die Ressourceneffizienz eröffnet. mehr

03.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Rachel: "Gesundheit und Ernährung im Fokus der Förderung"

Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf die Gesundheit - dies ist wissenschaftlich unbestritten. Allerdings fehlen noch immer fundierte Erkenntnisse über die genauen Zusammenhänge zwischen den Bestandteilen unserer Ernährung und deren Auswirkungen auf den menschlichen Organismus. Diese Erkenntnisse sind aber notwendig, um konkrete, individuelle Ernährungsempfehlungen abgeben zu können. mehr

"Wir haben die Trendwende am Ausbildungsmarkt geschafft"

Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat am Mittwoch im Bundeskabinett den Berufsbildungsbericht 2009 vorgelegt. "Die Bilanz für das Jahr 2008 zeigt, dass der Ausbildungspakt von Regierung und Wirtschaft wirkt", sagte Schavan. "Die Bundesregierung hat mit ihren bildungspolitischen Maßnahmen einen wichtigen Beitrag geleistet, eine Trendwende am Ausbildungsmarkt zu schaffen." Nun komme es darauf an, diesen Trend fortzusetzen. "Gerade in der Krise müssen wir in unsere Zukunft investieren", sagte die Ministerin. "Hier ist eine vorausschauende Personalpolitik der Unternehmen entscheidend, die bei ihren Ausbildungsleistungen trotz des konjunkturellen Abschwungs nicht nachlassen dürfen. Dieser strategische Aspekt der Personalentwicklung ist der Schlüssel, um den künftigen Fachkräftebedarf zu sichern." mehr

01.04.2009 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Schavan: "Bildung muss weltweit Priorität haben"

"Bildung für Nachhaltigkeit muss eine viel stärkere Rolle spielen als bisher, wenn es Fortschritte in Richtung einer dauerhaft lebenswerten Zukunft und einer gerechten Weltgesellschaft geben soll." Das forderte Bildungsministerin Annette Schavan am Dienstag in Bonn bei der Eröffnung der dreitätigen Halbzeitkonferenz der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". mehr

31.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bund und Land führen Universität und Forschungszentrum im Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zusammen

Der baden-württembergische Ministerrat hat am Dienstag (31. März) einen Gesetzentwurf zur Zusammenführung von Universität und Forschungszentrum Karlsruhe zum neuen Karlsruher Institut für Technologie (KIT) beschlossen. Ministerpräsident Günther H. Oettinger, Prof. Dr. Frieder Meyer-Krahmer, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, und Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg betonten: "Mit dem KIT überwinden wir das Nebeneinander von Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Durch die erstmalige Fusion einer nationalen Großforschungseinrichtung mit einer großen technischen Forschungsuniversität entsteht die größte Forschungs- und Lehreinrichtung Deutschlands. Basis dafür ist eine Verständigung zwischen dem Bund und dem Land Baden-Württemberg, die als vorbildlich im Sinne eines kooperativen Föderalismus gelten kann." mehr

31.03.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Erstes hochdeutsches Lexikon für Gebärdensprache erstellt

Zum ersten Mal überhaupt gibt es jetzt ein Wörterbuch für Gebärdensprache, das verschiedene Varianten der deutschen Gebärdensprache zu einer hochdeutschen Gebärdensprache zusammenführt. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte digitale Wörterbuch stellt mit seinen 18.000 Videos einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zur Standardisierung und Dokumentation der Deutschen Gebärdensprache dar. Damit wird es möglich, alle hörgeschädigten Kinder in Zukunft neben der Lautsprache auch in Deutscher Gebärdensprache zu unterrichten. mehr

31.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft