Bundesministerium für Bildung und Forschung RSS-Feed

Meldungen

Ausgaben der Wirtschaft für Forschung und Entwicklung gestiegen

"Die heute vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft vorgelegten Zahlen zu den Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen der Wirtschaft zeigen: Die eingeschlagene Richtung stimmt, aber wir brauchen noch mehr Anstrengungen", sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan am Montag in Berlin. "Die deutsche Wirtschaft investiert mehr in Forschung und Entwicklung (FuE) als zuvor. Die Unternehmen wissen, dass sie nur mit Hilfe von mehr FuE auch künftig Erfolge auf weltweiten Technologiemärkten haben können. Die Konsequenz ist klar: Die deutsche Wirtschaft muss gerade auch angesichts der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise FuE-Anstrengungen fortführen und intensivieren. Mit Forschung und Entwicklung wird über die Rolle der deutschen Unternehmen im kommenden Aufschwung und das neue Wachstum entschieden." mehr

15.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Rekordbeteiligung im Jahr der Mathematik: Wissenschaftsjahr 2008 zieht Bilanz

Mehr als 500 Partner aus Wissenschaft, Kultur und Politik beteiligten sich mit rund 760 Veranstaltungen am Jahr der Mathematik. Unter dem Motto "Mathematik. Alles, was zählt", luden vielfältige regionale und überregionale Veranstaltungen, Ausstellungen, Wettbewerbe und Festivals dazu ein, Mathematik zu erleben. Das Wissenschaftsjahr 2008 wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit der Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD) veranstaltet und gemeinsam mit der Deutschen Telekom Stiftung und der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) ausgerichtet. Am heutigen Donnerstag kommt das Jahr der Mathematik mit einer Festveranstaltung in Köln zu einem feierlichen Abschluss. mehr

11.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bundeskabinett beruft neue Beiratsmitglieder für den WBGU

Die Bundesregierung hat am Mittwoch in ihrer Kabinettssitzung über die Berufung der Beiratsmitglieder für die 5. Berufungsperiode des Wissenschaftlichen Beirates Globale Umweltveränderungen (WBGU) entschieden. mehr

03.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Schavan: "Exzellenzinitiative sorgt für positive Dynamik"

Durch die Exzellenzinitiative konnten die Hochschulen in Deutschland ihr Profil weiter schärfen. Sie wurden attraktiver für Studierende und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland. Zu den zentralen Profiteuren gehört der wissenschaftliche Nachwuchs. Die Exzellenzinitiative fördert forschungsfreundliche Strukturen und stellt die Zusammenarbeit zwischen Universitäten, Forschungseinrichtungen und der Wirtschaft auf eine neue Grundlage. Dies sind zentrale Aussagen aus dem unabhängigen wissenschaftlichen Bericht zu den bisherigen Erfahrungen mit der Exzellenzinitiative. Den Bericht hat die gemeinsame Kommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Wissenschaftsrats der Gemeinsamen Wissenschaftskommission von Bund und Ländern (GWK) nun vorgelegt. mehr

02.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Annette Schavan: "Das Studium ist noch attraktiver geworden"

"Das ist ein klarer Erfolg der aktuellen Hochschulpolitik von Bund und Ländern." Mit diesen Worten kommentierte Bundesbildungsministerin Annette Schavan die am Montag veröffentlichten Studienanfängerzahlen des Statistischen Bundesamtes. Nach den vorläufigen Ergebnissen haben im Studienjahr 2008 rund 385.500 Erstsemester ein Studium in Deutschland begonnen. Das sind gut 24.000 oder 6,7 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Den vorläufigen Angaben zufolge ist die Studienanfängerquote, also der Anteil der Studierenden an einem Altersjahrgang, von 37,1 Prozent in 2007 auf 39,3 Prozent gestiegen. mehr

01.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Erste Zusage im Professorinnenprogramm geht an Mikrobiologin

Die erste Förderzusage aus dem von Bund und Ländern gemeinsam geförderten Professorinnenprogramm geht an die renommierte Mikrobiologin Prof. Dr. Karin Römisch. Die Universität des Saarlandes in Saarbrücken hat die Naturwissenschaftlerin im Rahmen einer Regelberufung ernannt. Die Professur inklusive weiterer Stellen für das Team von Frau Römisch und Sachmittel werden nun für fünf Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Saarland gemeinsam gefördert. mehr

28.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Fachhochschulen forschen für die Lebensqualität im Alter

Die Verbesserung der Lebensqualität im Alter, die Wahrung von Selbstständigkeit und die Stärkung der Eigenverantwortlichkeit für ein gesundes Leben im Alter sind angesichts des demografischen Wandels zentrale gesellschaftliche Herausforderungen. Hier leisten Fachhochschulen in der Qualifizierung von Absolventinnen und Absolventen für diesen Dienstleistungsbereich bereits einen wichtigen Beitrag. Mit der Förderlinie "Soziale Innovationen für die Lebensqualität im Alter" im Programm Forschung an Fachhochschulen initiiert das Bundesministerium für Bildung und Forschung jetzt neue Forschungsaktivitäten. mehr

27.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

BMBF-Preis holt Spitzenforscher nach Deutschland

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Alexander von Humboldt-Stiftung haben in diesem Jahr den höchst dotierten internationalen Forscherpreis ins Leben gerufen. Bereits in der ersten Auswahlrunde für die Alexander von Humboldt-Professur ist es nun gelungen, neun internationale Spitzenforscher nach Deutschland zu holen. mehr

27.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Acht junge Spitzenforscher aus aller Welt erhalten Millionenpreis

Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan und der Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung, Prof. Dr. Helmut Schwarz vergeben heute in Berlin zum vierten Mal den mit jeweils bis zu 1,65 Millionen Euro dotierten und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gestifteten Sofja Kovalevskaja-Preis an junge Spitzenforscher aus dem Ausland. Die Preisträgerinnen und Preisträger sind zwischen 28 und 35 Jahren alt. Sie werden an deutschen Gastinstituten eigene Forschungsgruppen aufbauen und dort mindestens fünf Jahre forschen. mehr

25.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ausgaben für Bildung und Forschung steigen im nächsten Jahr auf über zehn Milliarden Euro

"Wir müssen gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten in Bildung und Forschung investieren, um im globalen Wettbewerb für die Zukunft gerüstet zu sein," sagte die Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan anlässlich der abschließenden Haushaltsberatungen. Die Investitionen des Bundes in Bildung und Forschung steigen deshalb deutlich an: Der Haushalt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird 2009 auf 10,204 Milliarden Euro anwachsen. Das sind rund 854 Millionen Euro mehr als im Vorjahr – umgerechnet ist das ein Anstieg von mehr als neun Prozent. "Damit trägt der Bund seinen Anteil dazu bei, um die F&E-Ausgaben In Deutschland 2009 auf fast 2,9 Prozent des Bruttoinlandprodukts steigern zu können. Das ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zum Drei-Prozent-Ziel," sagte Schavan. mehr

21.11.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung, Schule