Bundesministerium für Bildung und Forschung RSS-Feed

Meldungen

Schavan will Forschungskooperationen mit China stärken

Bundesforschungsministerin Annette Schavan hat am Montag in der Volksrepublik China ihr fünftägiges Besuchsprogramm gestartet. Schavan wird von einer Delegation begeleitet, zu der außer Mitgliedern des Deutschen Bundestages der niedersächsische Wissenschaftsminister Lutz Stratmann, Berlins Wissenschaftssenator Jürgen Zöllner, die Präsidentin der Hochschulrektorenkonferenz, Margarete Wintermantel, der China-Experte Harro von Senger sowie zahlreiche weitere Wissenschaftler und Manager zählen. mehr

14.04.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Schavan: "Rekordbeteiligung bei Schülerwettbewerb im Jahr der Mathematik zeigt: Mathematik fasziniert gerade auch junge Menschen"

An 8.000 deutschen Schulen war am Donnerstag Känguru-Tag. Zum 14. Mal lösten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 13 die Rechen- und Knobelaufgaben des Schülerwettbewerbs Känguru der Mathematik. Im Jahr der Mathematik verzeichnete der deutsche Ableger des internationalen Wettbewerbs mit mehr als 750.000 Anmeldungen eine Rekordbeteiligung. Im vergangenen Jahr beteiligten sich 580.000 Schülerinnen und Schülern. mehr

10.04.2008 Pressemeldung Schule

Deutsch-Israelisches Wissenschaftsjahr eröffnet

Unter dem Motto "Wissenschaft als Diplomatie des Vertrauens" haben Bundesforschungsministerin Annette Schavan und der israelische Wissenschaftsminister Galeb Majadle am Dienstag das Deutsch-Israelische Jahr der Wissenschaft und Technologie 2008 eröffnet. mehr

08.04.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Rachel: Wir leisten Pionierarbeit in der Dienstleistungsforschung

Dienstleistungen haben eine Schlüsselfunktion für Wirtschaft und Innovationspolitik. Sie sind weltweit Motor für Wachstum und Beschäftigung. Dieser Bedeutung trägt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Rechnung und verstärkt mit seiner Innovations- und Förderpolitik die Dienstleistungsforschung: "Mit dem Programm "Innovationen mit Dienstleistungen" leisten wir Pionierarbeit: Mit jährlich rund 14 Millionen Euro bis 2011 unterstützt das BMBF die Erforschung von Treibern und Hemmnissen für Erfolge im Dienstleistungssektor", sagte Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im BMBF zur Eröffnung der 7. Dienstleistungstagung am Donnerstag in Berlin. mehr

03.04.2008 Pressemeldung

Schavan legt Berufsbildungsbericht 2008 vor

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch dem Berufsbildungsbericht 2008 zugestimmt. Bundesbildungsministerin Annette Schavan erklärte dazu: "Die Bilanz des Ausbildungsstellenmarktes 2007 ist erfreulich. Mit rund 625.900 neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen zum 30. September 2007 haben wir erstmals seit 2001 die Marke von 600.000 überschritten und damit die zweithöchste Vertragszahl seit der Wiedervereinigung erreicht. Unser Ziel ist es, jedem ausbildungsfähigen und - willigen Jugendlichen einen Ausbildungsplatz zur Verfügung zu stellen." Ein Schwerpunkt in diesem Jahr ist die Vermittlung so genannter Altbewerber. Zu diesem Zweck hat die Bundesregierung im Rahmen ihrer Qualifizierungsinitiative unter anderem den Ausbildungsbonus für bis zu 100.000 Altbewerber beschlossen. Schavan forderte Betriebe und Sozialpartner auf, von diesem neuen Angebot Gebrauch zu machen und zusätzliche Ausbildungskapazitäten bereitzustellen. mehr

02.04.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Schavan: "Mathematik bietet hervorragende berufliche Chancen"

"Mathematik ist entscheidend für die Zukunftsfähigkeit zahlreicher Branchen in Deutschland. Im Wissenschaftsjahr 2008 wollen wir gerade junge Menschen mit innovativen didaktischen Ansätzen für diese Disziplin begeistern - denn die Mathematik bietet ihnen hervorragende berufliche Chancen", sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan am Dienstag im Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach. Anlass war die Präsentation des Buches "Mathematik - Motor der Wirtschaft" im Jahr der Mathematik, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gemeinsam mit der Initiative Wissenschaft im Dialog, der Deutsche Telekom-Stiftung und der Deutschen Mathematiker-Vereinigung ausgerichtet wird. mehr

01.04.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Einblick in die Praxis erleichtert Schülern Berufswahl

Um den richtigen Ausbildungsberuf zu erlernen, ist ein rechtzeitiger Blick in die Berufswelt wichtig. Das Bundesbildungsministerium (BMBF) bietet mit einem neuen Programm zur Berufsorientierung Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, einen Einblick in die Praxis zu bekommen. Im Rahmen eines Praktikums können interessierte Jugendliche in einer überbetrieblichen Bildungsstätte oder einer ähnlichen Einrichtung verschiedene Ausbildungsberufe kennenlernen. mehr

28.03.2008 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Zahl der geförderten Studierenden deutlich erhöht

Die aktuellen Zahlen in der Begabtenförderung zeigen einen signifikanten Anstieg: Rund 0,9 Prozent der Studierenden bekommen derzeit ein Stipendium, im Jahr 2005 lag die Förderquote noch bei 0,7 Prozent. "Das Ergebnis ist erfreulich. Bis zum Ende der Legislaturperiode wollen wir ein Prozent der Studierenden als Begabte fördern. Das liegt jetzt in greifbarer Nähe", sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan am Donnerstag. mehr

20.03.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

BMBF legt Vergleichsstudie zu wichtiger Methode der Bildungsforschung vor

Um Kinder im Vorschulalter individuell unterstützen zu können, müssen Wissenschaftler ihre Kompetenzen zunächst präzise erfassen. Ein zentrales Anliegen der Bildungsforschung ist es, hierfür Instrumente und Verfahren zu entwickeln. Unverzichtbar dafür sind empirisch geprüfte Verfahren zur individuellen Kompetenzmessung. Der neu erschienene Band 24 "Kindliche Kompetenzen im Elementarbereich: Förderbarkeit, Bedeutung und Messung" aus der Reihe Bildungsforschung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gibt einen guten Überblick, was national und international verfügbare Verfahren zur Kompetenzmessung leisten können. mehr

18.03.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Schavan: "Bonn wird Standort für Deutsches Demenzzentrum"

"Wir bündeln unter dem Dach des neuen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen international führende Forschung zu Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson. Durch Erforschung von Krankheitsursachen, neue Möglichkeiten der Prävention und Früherkennung, die Entwicklung wirksamer Therapien und die besten Formen der Pflege und Versorgung wollen wir den Menschen ein besseres Leben ermöglichen", sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan am Dienstag in Berlin. Nachdem die von ihr eingesetzte Gründungskommission zu einer Entscheidung gekommen ist, steht fest: Das Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen wird in Bonn angesiedelt - unter Einbindung des Universitätsklinikums Bonn, der Forschungseinrichtung CAESAR, des Max-Planck-Instituts für Alternsforschung in Köln und der neurowissenschaftlichen Forschung des Helmholtz-Forschungszentrums Jülich. mehr

11.03.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung