Bundesministerium für Bildung und Forschung RSS-Feed

Meldungen

Richtfest für Ausbau von PETRA III in Hamburg - Betrieb beginnt 2009

Die weltweit leistungsstärkste Speicherringquelle für Synchrotronstrahlung wird schon bald in Hamburg in Betrieb gehen: PETRA III. Die Anlage wird in rund zwei Jahren betriebsbereit sein und optimale Experimentiermöglichkeiten für verschiedenste Anwendungen bieten - von der Medizin bis zur Materialforschung. Bundesforschungsministerin Annette Schavan und Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust kamen am Montag auf das Gelände des Deutschen Elektronen-Synchrotrons (DESY) in Hamburg-Bahrenfeld, um das Richtfest für die neue Experimentierhalle zu feiern. mehr

26.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Starke Partnerschaften für Zukunftstechnologien in Europa

Die ersten vier Technologieinitiativen in Form von öffentlich-privaten Partnerschaften sollen die Entwicklung und Umsetzung von Zukunftstechnologien in Europa künftig mit 7,6 Milliarden Euro fördern. Dies beschloss der Rat für Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Union am Freitag in Brüssel. Außerdem stärkten die EU-Minister für Wirtschaft und Forschung den europäischen Forschungsraum durch eine weitere Einigung über den Aufbau des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie (EIT). mehr

23.11.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Bildung für alle" ist erklärtes Ziel für die internationale Agenda

Welchen Beitrag kann Bildung bei der Lösung gesellschaftlicher Probleme leisten? Welche Aufgaben übernimmt Bildung bei der Entwicklung von Perspektiven für ein friedliches Zusammenleben der Länder? Über diese und andere Fragen diskutierten in den vergangenen zwei Tagen hochrangige Regierungsvertreter der BMENA-Staaten (Broader Middle East and North Africa) und der G8-Staaten unter dem Vorsitz von Bundesbildungs- und Forschungsministerin Annette Schavan und des omanischen Erziehungsministers Yahya Al Sulaimy in Bonn. Im Fokus der dritten dieser Bildungsministerkonferenzen standen Themen zu den Bildungsbereichen Schule, berufliche Bildung, Alphabetisierung/ Erwachsenenbildung sowie Hochschulbildung. Bundesministerin Schavan betonte in ihren Schlussworten: "Die Konferenz hat bestätigt, dass Bildungsfragen kein Schattendasein mehr führen. Unser erklärtes Ziel ist die qualifizierte Bildung und damit gesellschaftliche Teilhabe für alle. Wir wollen erreichen, dass jedes Kind auf der Welt die Schule besuchen kann und den Anforderungen des Arbeitslebens gewachsen ist." mehr

BMBF fördert Ingenieurnachwuchs an Fachhochschulen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung verdreifacht die Förderung von Forschung an Fachhochschulen (FH) auf 30 Millionen Euro im Jahr. Lag die Fördersumme im Jahr 2005 noch bei 10,5 Millionen Euro jährlich, sind ab 2008 bis 2010 jährlich 30 Millionen Euro eingeplant. Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), betonte am Donnerstag in Berlin das verstärkte Engagement der Bundesregierung in diesem Bereich: "Die Stärke der Forschung an Fachhochschulen liegt in ihrer außergewöhnlichen Umsetzungsorientierung. Hier funktioniert der Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Wirtschaft besonders gut - und Deutschland braucht schnelleren und mehr Transfer aus der Forschung in die Unternehmen". Rachel verwies auch auf die besonders hohe Beteiligung kleiner und mittelständischer Unternehmen an der FH-Forschung. mehr

22.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ministerium fördert Kooperation von Lern- mit Hirnforschern

Wie Kinder und Jugendliche lernen, ist eine spannende Frage für Hirnforscher. Und auch umgekehrt gilt: Für Lernforscher sind die Erkenntnisse jener Kollegen, die das menschliche Denkorgan untersuchen, sehr aufschlussreich. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Wissenschaft an dieser interessanten Schnittstelle mit der Initiative NIL (Neuroscience - Instruction - Learning). mehr

21.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Bund und Länder fördern fünf neue Leibniz-Institute gemeinsam

Die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) hat am Montag in Bonn beschlossen, fünf Institute im Jahr 2009 neu in die Leibniz-Gemeinschaft aufzunehmen und diese Einrichtungen gemeinsam zu fördern. mehr

19.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

200 zusätzliche Stellen für Professorinnen an den Hochschulen

Bund und Länder haben sich am Montag auf ein Programm geeinigt, das in den kommenden fünf Jahren 200 neue Stellen für Professorinnen an den deutschen Hochschulen schaffen soll. Dafür stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) insgesamt 75 Millionen Euro zur Verfügung, die Länder beteiligen sich anteilig an dem Gesamtvolumen von 150 Millionen Euro. Das Programm und seine Finanzierung wurden auf der diesjährigen Sitzung der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung in Bonn beschlossen. mehr

19.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

BAföG-Anhebung im Bundestag beschlossen

Der deutsche Bundestag hat am Freitag in zweiter und dritter Lesung das 22. Änderungsgesetz zum BAföG beschlossen. Bundesbildungsministerin Annette Schavan erklärte dazu in Berlin: "Mit der Änderung des BAföG setzen wir ein wichtiges Zeichen für die Studierenden in Deutschland und schaffen deutliche finanzielle und strukturelle Verbesserungen." Die Bedarfssätze für Schüler und Studierende werden zu Beginn des Schuljahres und Wintersemesters im nächsten Jahr um 10 Prozent und die Freibeträge um 8 Prozent erhöht. So beträgt z.B. der maximale Förderungssatz für einen Studierenden ohne Kind künftig 643 Euro monatlich statt bisher 585 Euro. Hierfür stellt der Bund künftig mehr als 300 Millionen Euro jährlich zusätzlich zur Verfügung - das ist ein noch größerer Zuwachs als bei der BAföG-Reform 2001. Damit steigt der Haushalt des Bundesbildungsministeriums insgesamt auf über 9,2 Milliarden Euro. mehr

16.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung, Schule

EU-Bildungsminister beschließen Europäischen Qualifikationsrahmen

Junge Menschen werden es künftig leichter haben, nach ihrer Ausbildung oder ihrem Studium in ein anderes Land der Europäischen Union (EU) zu wechseln. Hintergrund: Der Bildungsministerrat der EU hat sich am Donnerstag in Brüssel auf den Europäischen Qualifikationsrahmen (EQR) für lebenslanges Lernen geeinigt. "Damit ist ein wichtiger Schritt getan, um innerhalb der Europäischen Union die Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen der Menschen zuverlässig vergleichen zu können", sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan in Berlin. "Fachkräfte werden es so künftig leichter haben, ihre Chancen im gesamten europäischen Arbeitsmarkt wahrzunehmen." Die Ministerin kündigte an, dass Deutschland zügig einen kompatiblen Deutschen Qualifikationsrahmen entwickeln werde. mehr

15.11.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Neuer Schub in der Bildungsforschung

Um die Qualität der Bildung in Deutschland zu verbessern, wird die Bildungsforschung immer wichtiger. Wissenschaftler beschäftigen sich dabei mit zahlreichen Fragen zum Thema Schule, wie sich zum Beispiel Unterrichtsmethoden verbessern lassen oder Kinder aus sozial schwachen Familien besser gefördert werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat deshalb gemeinsam mit renommierten Wissenschafterinnen und Wissenschaftlern erstmals ein Rahmenprogramm zur Stärkung der empirischen Bildungsforschung entwickelt. Die Länder haben ihrerseits Forschungsinteressen zur weiteren Qualitätsentwicklung in Schulen, Hochschulen, der beruflichen Bildung und Weiterbildung beschrieben. mehr

13.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung, Schule