Bundesministerium für Bildung und Forschung RSS-Feed

Meldungen

Geisteswissenschaften bringen antike Skulpturen zum Sprechen

In den Depots vieler Museen lagern Schätze, die fachgerecht gehoben und aufbereitet werden müssen, bevor sie der Öffentlichkeit präsentiert werden können. Mit dem neuen Förderschwerpunkt "Übersetzungsfunktion von Geisteswissenschaften" stärkt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Jahr der Geisteswissenschaften die Erforschung dieser Bestände. mehr

20.09.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Meyer-Krahmer: "Öffentliche Beschaffung als Innovationstreiber bisher völlig unterschätzt"

Bund, Länder und Kommunen kaufen jährlich für rund 260 Milliarden Euro Waren und Dienstleistungen ein. Das sind etwa 12 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. "Wenn die öffentliche Hand bei der Beschaffung konsequent auf innovative Produkte setzt, kann das zu einem enormen Innovationsschub in Deutschland führen", sagte Prof. Frieder Meyer-Krahmer, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung am Mittwoch in Berlin. Beispiele seien intelligente Energiekonzepte von Schulgebäuden oder Rathäusern, die Ausstattung des Fuhrparks mit neuartigen Antriebstechnologien oder der Einsatz von spezieller Software. "Die innovationsorientierte Beschaffung durch die öffentliche Hand ist meistens die wirtschaftlichste Variante, wenn man alle Kosten und den Nutzen für die Öffentlichkeit über den gesamten Lebenszyklus betrachtet. Daher setzt die Bundesregierung im Rahmen der Hightech-Strategie auf eine stärkere öffentliche Nachfrage nach innovativen Produkten. Hier gibt es aktuell erheblichen Nachholbedarf", sagte Meyer-Krahmer. mehr

19.09.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Vorstellung der OECD-Veröffentlichung "Bildung auf einen Blick 2007" (Pressemitteilung von BMBF und KMK)

Zusammen mit dem Generalsekretär der OECD, Angel Gurrίa, stellten die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, und der Präsident der Kultusministerkonferenz, der Berliner Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Professor Dr. E. Jürgen Zöllner, am Dienstag, dem 18.09.2007, in Berlin die neue Ausgabe des OECD-Berichts "Bil­dung auf einen Blick" vor. mehr

18.09.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Nationales Register für klinische Studien wird an der Universität Freiburg aufgebaut / Forschungsministerium stärkt Transparenz für Patienten und Ärzte

Klinische Studien sind unerlässlich, um Sicherheit und Effektivität medizinischer Eingriffe beurteilen zu können. Daher finanziert das Bundesforschungsministerium (BMBF) das Nationale Studienregister, das den freien Zugang zu Informationen über laufende und abgeschlossene Studien sichern soll. Jetzt ist die Entscheidung für den Standort gefallen: Die Universität Freiburg soll innerhalb eines Jahres ein Register aufbauen, mit dem in Deutschland durchgeführte klinische Studien möglichst vollständig erfasst werden. Bundesforschungsministerin Annette Schavan begrüßte die Entscheidung: "Das Register trägt dazu bei, dass das Vertrauen der Bevölkerung in die klinische Forschung gestärkt wird." Die Universität Freiburg war als Sieger aus einem BMBF-Wettbewerb zur Standortsuche hervorgegangen. Das BMBF unterstützt den Aufbau des Registers zunächst vier Jahre lang mit insgesamt 2,2 Millionen Euro. mehr

14.09.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Preis für eLearning-Projekt an Universität Frankfurt vergeben

Ob interaktive Lernprogramme oder Online-Demonstrationen komplexer medizinischer Eingriffe: Verknüpft mit entsprechenden didaktischen Konzepten können die neuen Medien die Möglichkeiten der Lehre an deutschen Hochschulen merklich verbessern. Um dieses Potenzial zu unterstützen verleiht das Bundesministerium für Bildung und Forschung in diesem Jahr den mit 100.000 Euro dotierten MEDIDA-PRIX an das eLearning-Projekt "megadigitale - mediengestütztes Arbeiten zum Lernen und Lehren" an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Die Preisverleihung fand am Donnerstagabend in Hamburg statt. mehr

14.09.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Schavan stärkt Spitzenforschung im Mittelstand

"Wir machen den Weg frei, um Deutschland an die Weltspitze der wichtigsten Zukunftsmärkte zu führen. Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) als Schrittmacher der Spitzenforschung wird daher ein bevorzugter und vereinfachter Zugang zur Forschungsförderung eingerichtet", sagte Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan am Donnerstag in Berlin bei der Vorstellung der Förderinitiative "KMU-innovativ" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). mehr

13.09.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Schavan: "Führungsrolle in den Geisteswissenschaften stärken"

Wie entstehen und entwickeln sich religiöse Traditionen? Gibt es eine Verflechtung unterschiedlicher Kulturen in der internationalen Theaterlandschaft? Und welche Funktion haben Medien in unserer heutigen Zeit? Diese Fragen stehen im Zentrum der drei neuen Internationalen Kollegs für geisteswissenschaftliche Forschung. Am Dienstag hat ein internationales Gutachtergremium die ersten Kollegs ausgewählt, die ab 2008 für sechs Jahre gefördert werden. mehr

12.09.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kongress zur Zukunft der beruflichen Bildung in Düsseldorf eröffnet

"Der Ausbildungsmarkt kommt in Fahrt. Nachdem bereits die Jugendarbeitslosigkeit spürbar gesunken ist, greift der Aufschwung nunmehr in vollem Umfang auf den Ausbildungsmarkt über. Erstmals seit 2001 erwarten wir in diesem Jahr wieder mehr als 600.000 neue Ausbildungsverträge." Diese Einschätzung äußerte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesbildungsministerium, Andreas Storm, am Mittwoch in Düsseldorf zur Eröffnung des 5. Fachkongresses des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) unter dem Motto "Zukunft berufliche Bildung: Potenziale mobilisieren und Veränderungen gestalten". mehr

12.09.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Ministerium fördert mit Hightech-Strategie Entwicklung der Grid-Technologie

Ob in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik oder auch im Privaten: Der Bedarf an Rechenleistung steigt und steigt. Dabei kommt es längst nicht mehr nur auf die Stärke der einzelnen Computer an, wichtiger wird zunehmend eine effiziente Vernetzung von Rechenressourcen. Der Schlüssel für diese Vernetzung ist die so genannte Grid-Technologie. "Diese Technologie wird künftig den Zugriff auf Datenspeicher, Supercomputer, Programme und Messinstrumente von überall her ermöglichen", sagte Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) anlässlich des D-Grid-All-Hands-Meetings in Göttingen, bei dem Experten die Schritte für den Aufbau des Grids in Deutschland diskutieren. "Damit ist klar: Alle Menschen profitieren vom Computernetz der Zukunft." mehr

11.09.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Schavan: "Alphabetisierung gehört zu wichtigsten Aufgaben des Bildungssystems"

In Deutschland gibt es schätzungsweise vier Millionen funktionelle Analphabeten. Erhebliche Schwächen beim Lesen und Schreiben verringern für die Betroffenen nicht nur die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sondern beeinträchtigen auch ihre Lebensqualität und ihre gesellschaftliche Integration. Diesem Problem tritt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit einem neuen Förderschwerpunkt entgegen, der mit insgesamt 30 Millionen Euro ausgestattet ist. Am Vortag des Weltalphabetisierungstages 8. September stellte das Ministerium die vom BMBF geförderten Projekte vor. mehr

07.09.2007 Pressemeldung Schule