Bundesministerium für Bildung und Forschung RSS-Feed

Meldungen

Schavan: "Optische Technologien treiben Innovationen voran"

Das Marktpotenzial der Optischen Technologien ist riesig - nun kommt es darauf an, es durch rasches Handeln auch optimal auszunutzen. Zu diesem Schluss kommt die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Auftrag gegebene Marktstudie Optische Technologien, die jetzt vorliegt. "Die Optischen Technologien sind ein entscheidender Innovationsmotor für unsere Wirtschaft", sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan am Freitag bei einem Besuch der Carl Zeiss AG im baden-württembergischen Oberkochen anlässlich des Jahrestreffens des Forschungsnetzwerkes Photonics BW. "Deutschland ist auf diesem Gebiet mit an der Weltspitze. Diese Position müssen wir sichern und weiter ausbauen." Optische Technologien bieten nach den Worten der Ministerin ein breites Spektrum an Anwendungen und gehören deshalb zu den Schwerpunkten der Hightech-Strategie der Bundesregierung. "Optik treibt den Fortschritt in vielen Bereichen voran", sagte Schavan. "Dazu gehören die Informations- und die Kommunikationstechnik, die Fertigungstechnik sowie die Energie- und Medizintechnik". mehr

07.09.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Schavan: "Klimaforschung braucht Erkenntnisse aus dem Eis"

Die Klima- und Polarforschung in Deutschland wird künftig zwei sehr spezielle Labore der Spitzenklasse zur Verfügung haben: das Polarflugzeug Polar 5 und die Antarktisstation Neumayer III. "Um den Klimawandel noch besser erforschen zu können, brauchen wir so zuverlässige und leistungsfähige Forschungswerkzeuge wie Polar 5 und die Neumayer III", sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan am Montag in Bremerhaven anlässlich der Vorstellung des fliegenden und des stationären Labors des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI). "Die Polargebiete haben eine elementare Bedeutung für das Weltklimageschehen: Sie dienen als Kühlschränke für die Atmosphäre, als Pumpen für die Ozeanzirkulation und als Spiegel für den Strahlungshaushalt unseres Planeten." Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt deshalb die Anschaffung der beiden Forschungswerkzeuge Neumayer III und Polar 5 mit rund 34 Millionen Euro." mehr

03.09.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Schavan: "Talentförderung muss höheren Stellenwert einnehmen"

Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat am Montag in Berlin gefordert, die zentrale Bedeutung der Talentförderung für die Gesellschaft noch stärker im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern. Erste Schritte hat die Bundesregierung unternommen: Durch eine Steigerung der Mittel für die Studentenförderungswerke von 80,5 Millionen Euro im Jahr 2005 auf knapp 100 Millionen Euro in diesem Jahr können mehr begabte Studierende gefördert werden als je zuvor. Das BMBF wird den Anteil der Studierenden, die über die vom BMBF finanzierten Begabtenförderungswerke unterstützt werden, innerhalb von vier Jahren um 50 Prozent steigern. Doch nicht nur der Staat ist hier gefordert. Auch an die Wirtschaft appellierte die Bundesministerin, 10.000 Stipendien für Studierende bereitzustellen. "Wer Spitzennachwuchs will, muss sich auch dafür engagieren", forderte Schavan. mehr

03.09.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Neues Zentrum für pharmazeutische Wirkstoffforschung in Hamburg

Innovationen in der Medikamentenentwicklung kommen jedem Einzelnen zugute, weil sie die Lebensqualität von Patienten erhöhen. Dabei ist es wichtig, dass neue medizinische Wirkstoffe schneller auf den Markt kommen. "Mit dem ScreeningPort entsteht ein modernes Dienstleistungszentrum, das eine wichtige Lücke schließt zwischen der Grundlagenforschung und der kommerziellen Entwicklung neuer pharmazeutischer Wirkstoffe", sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Thomas Rachel (MdB), am Montag bei der Gründung in Hamburg. Ziel ist es, mögliche neue pharmazeutische Wirkstoffe effizient und systematisch zu identifizieren, um sie schneller als Produkt auf den Markt zu bringen. Der ScreeningPort hat dabei die Funktion eines Dienstleisters, der Forschungseinrichtungen den Zugang zu neuen Technologien sowie professionellen Proben- und Daten bietet. mehr

03.09.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Annette Schavan: "Aufschwung erreicht den Ausbildungsmarkt"

Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte, hat sich die Lage auf dem Ausbildungsmarkt deutlich entspannt. So sei die Zahl der gemeldeten Ausbildungsplätze im Vergleich zum Vorjahr um knapp zehn Prozent gestiegen. Die rechnerische Lücke zwischen der Zahl der unversorgten Bewerberinnen und Bewerber und der Zahl der unbesetzten Lehrstellen betrage zurzeit rund 75 000 - zwei Jahre zuvor lag diese Zahl noch bei knapp 145 000. mehr

30.08.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Staffelstab übergeben: Deutsche Telekom Stiftung übernimmt Förderung von Lernort Labor (LeLa) vom Bundesbildungsministerium

Lernort Labor (LeLa), die Koordinierungsstelle für die deutschen Schülerlabore, steht unter neuer Führung. Die Deutsche Telekom Stiftung übernimmt die Finanzierung der Initiative, die bislang vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt wurde. "Die Bilanz nach rund drei Jahren Förderung durch das BMBF ist positiv. Wir haben damit eine gute Basis für die Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses geschaffen, auf der die Telekom Stiftung aufbauen kann", erklärte Bundesbildungsministerin Dr. Annette Schavan am Mittwoch in Berlin. "Mit mehr als 220 Einrichtungen gibt es in Deutschland so viele Schülerlabore wie in keinem anderen europäischen Land. Die Einrichtungen sind damit zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Nachwuchsförderung geworden, die wir auch in Zukunft weiter ausbauen wollen." mehr

29.08.2007 Pressemeldung Schule

Schavan und Oetker starten Spitzencluster-Wettbewerb

"Wir wollen die Innovationskraft der leistungsfähigsten Cluster aus Wissenschaft und Wirtschaft stärken und sie auf dem Weg in die internationale Spitzengruppe unterstützen. Sie sollen noch wettbewerbsfähiger und attraktiver für Talente und Investoren werden", sagte Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan am Dienstag in Berlin bei der Vorstellung des Spitzencluster-Wettbewerbs des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). mehr

28.08.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Impulse für bessere Qualifizierung und Erleichterung für Zuwanderung

"Das Kabinett hat in Meseberg wichtige Impulse für bessere Qualifizierung in den Bereichen der beruflichen Bildung beschlossen. Sie werden in eine Nationale Qualifizierungsoffensive eingehen, die im Herbst vorgelegt wird. Einigkeit bestand darin, dass Qualifizierung vor Zuwanderung geht. Ebenso bestand Konsens darüber, dass angesichts der demographischen Entwicklung zusätzlicher Bedarf an hochqualifizierten Fachkräften schon heute bei den Ingenieuren besteht. Die beschlossenen Erleichterungen für einen entsprechenden Zuzug wie die erreichten Verbesserungen durch das novellierte Aufenthaltsrecht werden den Standort Deutschland insgesamt stärken", erklärte die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Annette Schavan, am Freitag in Berlin. mehr

24.08.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bund und Land Berlin beschließen Fusion von Hahn-Meitner-Institut und BESSY

Der Bund und das Land Berlin haben sich darüber verständigt, das Hahn-Meitner-Institut (HMI) in Berlin als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft und BESSY (Berliner Elektronenspeicherring-Gesellschaft für Synchrotronstrahlung) als bisheriges Mitglied der Leibniz-Gesellschaft unter dem Dach der Helmholtz-Gemeinschaft (HGF) zusammenzuführen. "Wir sehen darin eine hervorragende Chance, ein interdisziplinäres Zentrum mit hohem Leistungspotenzial im Bereich der Material- und Energieforschung zu schaffen. Dieses Zentrum wird konzeptionell vergleichbar sein mit international renommierten Forschungszentren in Grenoble in Frankreich, den Rutherford Labs in Großbritannien und dem Paul-Scherrer-Institut in der Schweiz", erklärten Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan und Wissenschafts- und Forschungssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner am Mittwoch in Berlin. mehr

15.08.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Schavan: "Ausbildungschancen auch für Benachteiligte sichern"

"Ein erfolgreicher Berufsabschluss ist der Schlüssel für individuelle Lebenschancen und Integration in das Beschäftigungssystem. Deshalb ist es eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, Jugendliche mit schulischen Defiziten oder sozialen Problemen sowie junge Migrantinnen und Migranten zu fördern" sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan anlässlich der Abschlusskonferenz der Transferphase zum BMBF-Förderprogramm "Kompetenzen fördern" am Donnerstag. "Ziel unserer Bildungspolitik ist es, allen Jugendlichen die Chance auf einen Schul- und Berufsabschluss zu geben. Dazu sind entsprechende Maßnahmen bereits in der Schule, am Übergang von Schule in die Berufsausbildung und während der Berufsausbildung erforderlich", betonte Schavan. mehr

09.08.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung