Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend RSS-Feed

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Ursula von der Leyen
Bundesministerin
Alexanderplatz 6
10178 Berlin
Tel: +49 (0)30 555 - 0
www.bmfsfj.de

Meldungen

Bundesfamilienministerium

Bundesfamilienministerium und Bundesagentur für Arbeit vereinbaren Kooperation zwischen Mehrgenerationenhäusern und Agenturen für Arbeit sowie Jobcentern

Der demografische Wandel stellt Gesellschaft und Politik vor vielfältige Herausforderungen. Mit den im Rahmen des gleichnamigen Aktionsprogramms des Bundes geförderten Mehrgenerationenhäusern sind niedrigschwellige Anlaufstellen für Menschen aller Altersgruppen in nahezu jeder kreisfreien Stadt und jedem Landkreis entstanden. Die Häuser leisten mit ihren generationenübergreifenden Angeboten und Aktivitäten einen wichtigen Beitrag zur aktiven Gestaltung des demografischen Wandels. mehr

13.01.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bildungschancen

Kinder-Aktionstag zum Thema Integration im Bundesfamilienministerium

Auf Initiative der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, veranstaltet das Bundesfamilienministerium heute (Mittwoch) erstmals einen Kinder-Aktionstag zum Thema Integration. Unter dem Motto "Hallo Deutschland - ich gehöre dazu" entwickeln 25 Kinder mit Migrationshintergrund im Alter von 9 bis 13 Jahren einen Tag lang ihre Ideen und Erwartungen zum Thema Integration - und diskutieren darüber mit der Bundesfamilienministerin. Die Schülerinnen und Schüler kommen aus Berlin, Königs Wusterhausen, Köln und Itzehoe. mehr

11.01.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bundesfamilienministerium startet eigene App

Praktische Informationen erleichtern jungen Eltern die Zeit rund um die Geburt ihres Kindes. Mit einer App für das iPhone und das iPad erweitert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sein Informationsangebot und unterstützt damit Familien im Alltag. mehr

19.12.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wettbewerb

Bundesfamilienministerium schreibt Studentenwettbewerb zum altersgerechten Bauen und Wohnen aus

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat heute (Montag) den Wettbewerb "Altersgerecht Bauen und Wohnen - Barrierefrei, quartierbezogen, integrativ" ausgeschrieben. Der Wettbewerb richtet sich an Studentinnen und Studenten der Architektur und Stadtplanung. Sie werden gemeinsam mit ihren Hochschulen, Universitäten und Fachhochschulen aufgefordert, Vorschläge für Projekte einzureichen, die sich in besonderer Weise dem selbständigen, barrierefreien und gemeinschaftlichen Leben und Wohnen im Alter widmen. Dies kann beispielsweise ein altersübergreifendes Wohnprojekt, eine Begegnungs- oder Freizeitstätte oder die Modernisierung einer Pflegeeinrichtung sein. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. März 2012. mehr

12.12.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kinderrechte

Bundesrat stimmt Bundeskinderschutzgesetz nicht zu

Das von der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, vorgelegte neue Bundeskinderschutzgesetz hat heute (Freitag) im Bundesrat keine Mehrheit der Stimmen bekommen. Zudem konnten sich die Länder nicht auf die Anrufung des Vermittlungsausschusses verständigen, so dass das Gesetz blockiert ist. Der Deutsche Bundestag hingegen hatte das Gesetz Ende Oktober ohne Gegenstimme beschlossen und auch in der Fachwelt war das Gesetz einhellig begrüßt worden. mehr

25.11.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

"Haus der kleinen Forscher" - 5 Jahre Erfolgsgeschichte

Deutschlands größte frühkindliche Bildungsinitiative, das "Haus der kleinen Forscher", zieht anlässlich ihres fünfjährigen Jubiläums positive Bilanz: Über eine Million Kinder in mehr als 19.000 Kitas kann die Stiftung seit Gründung mit ihren naturwissenschaftlich-technischen Angeboten erreichen. Auch die Ausweitung auf Grundschulen schreitet weiter voran: 52 Netzwerke starteten die bundesweite Ausbreitung der Angebote für sechs- bis zehnjährige Kinder. mehr

19.11.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Familienministerin

Kristina Schröder fordert Länder zu schnellerem Kita-Ausbau auf

Die Länder kommen beim Kita-Ausbau nicht schnell genug voran. Von den 2,15 Milliarden Euro, die der Bund bis 2013 im Sondervermögen "Kinderbetreuungsausbau" bereitgestellt hat, sind zwar 80 Prozent (gut 1,7 Milliarden Euro) an die Länder bewilligt, aber bis zum Oktober 2011 erst 58 Prozent (gut 1,2 Milliarden.) für fertige Baumaßnahmen abgerufen worden. Das bedeutet: Im Investitionsprogramm des Bundes stehen noch 400 Millionen Euro für die Planung neuer Plätze zur Verfügung; 900 Millionen Euro von den bewilligtenMitteln wurden noch gar nicht abgerufen. mehr

08.11.2011 Pressemeldung Frühe Bildung

Berufsorientierung

DEICHMANN-Förderpreis gegen Jugendarbeitslosigkeit in Köln vergeben

Unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, wird heute (Dienstag) der DEICHMANN-Förderpreis gegen Jugendarbeitslosigkeit an elf Preisträger in Köln vergeben. Auch Sebastian Krumbiegel, Leadsänger der Band DIE PRINZEN, unterstützt diesen Preis als Schirmherr. mehr

08.11.2011 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Israel / Deutschland

Kristina Schröder: "Der Jugendaustausch ist eine feste Brücke zwischen Israel und Deutschland"

Rund 6.000 Jugendliche jedes Jahr, die das jeweils andere Land besuchen und kennenlernen - der deutsch-israelische Jugendaustausch ist eine Erfolgsgeschichte. Heute (Montag) würdigt Bundespräsident Christian Wulff gemeinsam mit der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, in einem Festakt zum 10. Jahrestag der Gründung die Arbeit des Koordinierungszentrums Deutsch-Israelischer Jugendaustausch ConAct. Unter den mehr als 200 geladenen Gästen sind der israelische Botschafter in Deutschland, Yoram Ben-Zeev, und viele junge Menschen aus Deutschland und Israel. mehr

07.11.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Integration

Bundesrat stimmt Anerkennungsgesetz zu

Der Bundesrat hat heute dem Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen zugestimmt. Das Gesetz war vom Bundestag Ende September verabschiedet worden. "Dieses Gesetz ist ein Meilenstein", sagte Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung. "Es zeigt Menschen mit ausländischen Abschlüssen, dass wir ihnen Respekt für ihre Lebensleistung zollen und dass ihre Qualifikationen in Deutschland gebraucht und wertgeschätzt werden", so die Ministerin weiter. "Diese Anerkennung ist Voraussetzung für eine echte Integration." mehr

04.11.2011 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung