Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend RSS-Feed

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Ursula von der Leyen
Bundesministerin
Alexanderplatz 6
10178 Berlin
Tel: +49 (0)30 555 - 0
www.bmfsfj.de

Meldungen

Staatssekretär Hoofe: "Passgenaue Jugendhilfe wirkt!"

Kinder und Jugendliche werden durch Leistungen der Jugendhilfe nachweislich in ihrer persönlichen Entwicklung und in ihrer Einbindung in die Gesellschaft gestärkt. Dies gelingt insbesondere dann, wenn die Kinder und Jugendlichen konsequent beteiligt werden, die Hilfen passgenau auf die jeweilige Familiensituation zugeschnitten und die Angebote vor Ort gut vernetzt sind. Zu diesem Ergebnis kommt die Universität Bielefeld, die das Modellprogramm "Wirkungsorientierte Jugendhilfe" des Bundesjungendministeriums evaluiert hat. Die wichtigsten Ergebnisse der Evaluation sind in der "Praxishilfe zur wirkungsorientierten Qualifizierung der Hilfen zur Erziehung" zusammengefasst. mehr

13.05.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Ausgezeichnete Politische Bildung

Der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) verleiht zum ersten Mal den mit insgesamt 16.000 Euro dotierten "Preis Politische Bildung". Bei der feierlichen Veranstaltung in der Saarländischen Landesvertretung in Berlin (Beginn 18.00 Uhr) werden insgesamt vier Projekte ausgezeichnet, die nachhaltig die demokratische und politische Kultur in Deutschland fördern. Zur Premiere liegt der Fokus auf Projekten und Veranstaltungen, die Sozial- und Bildungsbenachteiligte mit Migrationshintergrund mit der demokratischen Kultur vertraut machen und sie zum Mitmachen anregen. Unterstützt und gefördert wird der Preis, der künftig alle zwei Jahre vergeben werden soll, vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundeszentrale für politische Bildung/ bpb. Die Festrede hält der Schirmherr des Preises, Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages. mehr

05.05.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Dr. Hermann Kues: "Wir müssen gesundheitsbezogene Präventionsangebote für Kinder und Jugendliche besser vernetzen"

Die Bundesregierung hält an ihrem Ziel fest, Chancengleichheit für alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland zu schaffen. Nur gute Rahmenbedingungen ermöglichen ein gerechtes und gesundes Aufwachsen - und zwar von Anfang an. So steht es auch im 13. Kinder- und Jugendbericht, den das Bundeskabinett heute zur Kenntnis genommen hat. Der Bericht mit dem Titel "Mehr Chancen für gesundes Aufwachsen - Gesundheitsbezogene Prävention und Gesundheitsförderung in der Kinder- und Jugendhilfe" verlangt vor allem eine bessere Vernetzung der vorhandenen Angebote und Strukturen. mehr

29.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Girls'Day und Neue Wege für Jungs zeigen Zukunftsperspektiven

Am neunten bundesweiten Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag erproben sich heute bundesweit Schülerinnen in technischen und handwerklichen Berufen oder lernen weibliche Vorbilder in Führungspositionen in Wirtschaft und Politik kennen. Mehr als 126.000 Mädchen nehmen in diesem Jahr daran teil. Ähnliche Ziele wie der Girls'Day verfolgt das Projekt "Neue Wege für Jungs". Es richtet sich an Jungen der Klassen 5 bis 10. Um ihnen gezielt neue Berufsperspektiven aufzuzeigen, gibt es eine neue, bundesweite Datenbank für Schülerpraktika in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen mit bereits weit mehr als 400 Einträgen. mehr

23.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Dr. Hermann Kues und Dagmar Wöhrl: "Mehr Lebensqualität für ältere Menschen bedeutet mehr Chancen für Unternehmen"

Die Bundesregierung will die ökonomischen Chancen des demografischen Wandels besser nutzen und gleichzeitig die Lebensqualität älterer Menschen verbessern. Das Bundesministerium für Familie, Senioren Frauen und Jugend sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie haben dazu bereits die Initiative "Wirtschaftsfaktor Alter" ins Leben gerufen. Heute hat die dazugehörige Impulsgruppe ihre Arbeit aufgenommen. Darin vertreten sind Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Verbänden, Verbraucherschutzorganisationen sowie der Wissenschaft. Ihre Aufgabe ist es, für die Entwicklung neuer generationengerechter Produkte und Dienstleistungen zu werben und damit die Chancen für Unternehmen auf diesem zukunftsträchtigen Markt zu verbessern. mehr

20.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Von der Leyen: "Kinderschutz muss auch im Internet gelten"

Ab heute ist es vertraglich fixiert: Politik und Internetwirtschaft sagen der Kinderpornografie im Internet gemeinsam den Kampf an. Seiten mit kinderpornografischen Inhalten im Internet sind künftig nicht mehr ohne weiteres von Deutschland aus aufrufbar. Dies bewirkt ein Vertrag, den die fünf größten Internetzugangsanbieter (Provider) Deutschlands heute mit dem Bundeskriminalamt (BKA) geschlossen haben. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen hatte diesen wichtigen Schritt gemeinsam mit ihren Kabinettskollegen Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg angestoßen und intensiv vorbereitet. Mit der Vertragsunterzeichnung setzen die Bundesregierung und die fünf Unternehmen nach nur drei Monaten eine entsprechende Vereinbarung vom 13. Januar 2009 um. mehr

17.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Parlamentarischer Staatssekretär Dr. Hermann Kues: "Wir geben keinen jungen Menschen verloren"

"Wir geben keinen jungen Menschen verloren, nur weil er in Schule oder Berufsausbildung schlecht gestartet ist. Alle Jugendlichen haben Stärken und Talente, die sich entfalten können, wenn wir Ihnen in schwierigen Phasen helfen, nicht den Anschluss zu verpassen. Die Initiative JUGEND STÄRKEN der Bundesregierung setzt auf kleine Schritte und maßgeschneiderte Hilfen vor Ort. Die Bilanz der vergangenen Jahre zeigt, dass sich diese beharrliche Arbeit auszahlt - nicht nur für die jungen Menschen. JUGEND STÄRKEN ist eine wichtige Investition in die Zukunft unserer gesamten Gesellschaft", sagt der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Hermann Kues. mehr

09.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft, Schule

Bundesministerin von der Leyen zeichnet Kommunalpolitikerin aus

Die erste Preisträgerin des Helene-Weber-Preises für Kommunalpolitikerinnen ist die Stadträtin Dorothea Maisch aus Gaggenau in Baden-Württemberg. Die Auszeichnung, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in diesem Jahr erstmals verliehen wird, ist mit 10.000 Euro dotiert. Das Preisgeld kann die Gewinnerin in ein kommunalpolitisches Projekt ihrer Wahl investieren. Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen, wird die Auszeichnung am 5. Mai 2009 in Berlin übergeben. mehr

01.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Frauen in Führungspositionen werden oft benachteiligt

Wie hoch ist der Anteil von Frauen in Führungspositionen in der deutschen Wirtschaft? Warum verdienen sie meist weniger als ihre männlichen Kollegen? Und warum sind weibliche Chefs seltener verheiratet als männliche? Diesen und anderen Fragen geht der heute in Berlin veröffentlichte Führungskräfte-Monitor nach, den das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung Berlin im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erarbeitet hat. mehr

01.04.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bundesfamilienministerium unterstützt Gründung des Nationalen Forums für Engagement und Partizipation

Erstmals in der Geschichte Deutschlands entwirft das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine abgestimmte Strategie zur Weiterentwicklung der Engagementpolitik. Ziel ist es, bürgerschaftliches Engagement dauerhaft zu fördern und zu stärken. Dazu ist eine enge Abstimmung des Bundes mit den Ländern, kommunalen Spitzenverbänden, Mitgliedern des Deutschen Bundestages sowie Trägern der Zivilgesellschaft, Kirchen, Wirtschaft und Wissenschaft notwendig. Diese Aufgabe übernimmt ab April das neue "Nationale Forum für Engagement und Partizipation". mehr

30.03.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft