Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend RSS-Feed

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Ursula von der Leyen
Bundesministerin
Alexanderplatz 6
10178 Berlin
Tel: +49 (0)30 555 - 0
www.bmfsfj.de

Meldungen

Integration ist Leben in Vielfalt - Grundsätze und Perspektiven einer familienorientierten Integrationspolitik

Integration ist keine Einbahnstraße, sondern ein wechselseitiger Prozess zwischen zugewanderter Bevölkerung und aufnehmender Gesellschaft. Die Anerkennung der kulturellen Vielfalt und das Ziel eines gleichberechtigten Neben- und Miteinanders heterogener Bevölkerungsgruppen auf der Basis unserer Verfassung sind dabei wichtige Eckpunkte. Das erfordert Anstrengungen von beiden Seiten. Von der deutschen Mehrheitsgesellschaft wird Akzeptanz der Unterschiedlichkeit und Offenheit gefordert ebenso wie eine kritische Reflexion der eigenen Haltungen und Wahrnehmungen. mehr

15.10.2004 Pressemeldung

Renate Schmidt: Menschen müssen sich auf gleichwertige Hilfen verlassen können

Anlässlich der heutigen Sitzung der Föderalismuskommission erklärt die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt: mehr

14.10.2004 Pressemeldung

Zivildienst im Bereich der erneuerbaren Energien

Anerkannte Kriegsdienstverweigerer haben nun auch die Möglichkeit, den Zivildienst auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien zu leisten. Darauf haben sich Bundesfamilienministerin Renate Schmidt und Bundesumweltminister Jürgen Trittin verständigt. mehr

08.10.2004 Pressemeldung

Bundesministerium vergibt Nachwuchspreis für Familienforschung 2004

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Marieluise Beck, hat heute auf dem 32. Soziologie-Kongress in München den ''Nachwuchspreis für Familienforschung'' verliehen. mehr

07.10.2004 Pressemeldung

"Wer liest, besitzt den Schlüssel zu großen Taten"

''Mit dem Jugendliteraturpreis wollen wir jungen Menschen Appetit machen auf Lesen.'' Dies betonte die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt. Sie verleiht heute auf der Frankfurter Buchmesse den diesjährigen Deutschen Jugendliteraturpreis. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert mit der jährlichen Auszeichnung seit 1956 Literatur für Kinder und Jugendliche. mehr

07.10.2004 Pressemeldung

"Moderne Familienpolitik ist mehr als der Ausbau von Kinderbetreuung"

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, sagte heute anlässlich der Vorstellung einer Allensbach-Studie zu den Gründen für Kinderlosigkeit durch den Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Erwin Teufel: mehr

04.10.2004 Pressemeldung

"Neugier hört im Alter nicht auf"

Zum heutigen Internationalen Tag der älteren Generation erscheint erstmals der elektronische Newsletter ''POTENZIALE des Alters'' des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Dieser wird dreimal im Jahr erscheinen und über die Entwicklungen in der Seniorenpolitik und Projekte im Bereich Senioren und Seniorinnen informieren. mehr

01.10.2004 Pressemeldung

Verkürzung des Zivildienstes auf neun Monate tritt zum 1. Oktober 2004 in Kraft

Damit wurde eine einstimmige Empfehlung der von Bundesministerin Renate Schmidt eingesetzten Kommission ''Impulse für die Zivilgesellschaft - Perspektiven für Freiwilligendienste und Zivildienst in Deutschland'' zeitnah umgesetzt. Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, betont: ''Die Gleichbehandlung von Zivildienstleistenden mit Grundwehrdienstleistenden ist ein Gebot der Gerechtigkeit.'' mehr

28.09.2004 Pressemeldung

Nationaler Aktionsplan stärkt Kinder in ihren Rechten

Heute findet der Weltkindertag der Vereinten Nationen statt. Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, hebt anlässlich des Weltkindertages die Bedeutung der Kinderrechte hervor: mehr

20.09.2004 Pressemeldung

Gesucht: Deutschlands familienfreundlichste Unternehmen

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, hat heute in Berlin gemeinsam mit Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt den Unternehmenswettbewerb ''Erfolgsfaktor Familie 2005'' gestartet. Ziel des Wettbewerbes ist es, Unternehmen und Betriebe auszuzeichnen, die vorbildliche Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf durchführen. Die Schirmherrschaft hat Bundeskanzler Gerhard Schröder übernommen. Der Wettbewerb, der zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit durchgeführt wird, soll dazu beitragen, beispielhafte Modelle familienfreundlicher Personalpolitik bekannt zu machen und möglichst große Nachahmungseffekte zu erzielen. mehr

15.09.2004 Pressemeldung