Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend RSS-Feed

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Ursula von der Leyen
Bundesministerin
Alexanderplatz 6
10178 Berlin
Tel: +49 (0)30 555 - 0
www.bmfsfj.de

Meldungen

Der Umgang mit Geld will früh gelernt sein!

Die bundesweite Aktionswoche der Schuldnerberatung vom 14. bis 18. Juni 2004 steht in diesem Jahr unter dem Motto ''Knete, Kohle, Kröten... Wir reden über Geld! Redet mit''. Die Veranstalter wollen auf einen sorgsamen Umgang mit Geld aufmerksam machen und aufzeigen, wie Schulden vermieden werden können. Die Bundesministerinnen Renate Schmidt und Renate Künast haben die Schirmherrschaft über die diesjährige Aktionswoche der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände übernommen. mehr

16.06.2004 Pressemeldung

Impulse aus OECD-Studie zu Kinderbetreuung in Deutschland willkommen

Deutschland nimmt erstmals an der internationalen Vergleichsstudie der OECD zur frühkindlichen Förderung teil. Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hatte die Teilnahme Deutschlands an der Studie initiiert, weil daraus Impulse für den Ausbau und die Qualität der Kinderbetreuung und frühen Förderung zu erwarten sind. Bundesministerin Renate Schmidt traf sich am heutigen Dienstag zu einem Fachgespräch mit vier OECD-Gutachtern und -Gutachterinnen, die sich derzeit über die Tagesbetreuung in Deutschland informieren. mehr

08.06.2004 Pressemeldung Schule, Frühe Bildung

"Musik fördert Ausdauer und Konzentration"

Der Bundeswettbewerb ''Jugend musiziert'' ist heute im schwäbischen Trossingen mit einer Rekordbeteiligung von 1.909 jungen Instrumentalisten und Sängerinnen und Sängern zu Ende gegangen. Anlässlich der Preisverleihung erklärte die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt: ''Dieser Wettbewerb hat wieder einen Rekord gebrochen. Insgesamt haben über 16.000 Kinder und Jugendliche an den Regional- und Landeswettbewerben teilgenommen, im Bundeswettbewerb waren es schließlich 1.909 Teilnehmer und Teilnehmerinnen - so viele wie nie zuvor, das ist eine großartige Resonanz.'' Die Preise des Bundeswettbewerbs werden in 15 Kategorien in den jeweiligen Altersklassen vergeben. mehr

03.06.2004 Pressemeldung Schule

DJHT: "Kinder- und Jugendhilfe als Motor für Innovation und Chancengleichheit"

"Nur mit Innovationen in Bildung, Betreuung und Erziehung schaffen wir faire Chancen und eine gute Zukunft für Kinder und junge Menschen." Das sagte die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, heute zur Eröffnung des 12. Deutschen Jugendhilfetags in Osnabrück. Der Jugendhilfetag, der als zentrales Forum für fachliche Diskussionen und als größte fachpolitische Veranstaltung der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland gilt, steht dieses Mal unter dem Motto "leben lernen". mehr

02.06.2004 Pressemeldung

Ein Jahr "Allianz für die Familie"

Ein Jahr nach der Gründung der ''Allianz für die Familie'' zogen die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Renate Schmidt, und der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, Ludwig Georg Braun, zusammen mit der Bertelsmann Stiftung eine erste positive Zwischenbilanz der Kooperation. Sie zeigten die bislang erzielten Erfolge in der Kooperation zwischen Politik und Wirtschaft für mehr Familienfreundlichkeit auf und stellten weitere Schritte auf dem Weg der Zusammenarbeit vor. Außerdem präsentierten sie das Buch zur Allianz ''Familie bringt Gewinn'', das von Bundesministerin Renate Schmidt und der stellvertretenden Vorsitzenden des Präsidiums der Bertelsmann Stiftung, Liz Mohn, herausgegeben wird. Prominente Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Gesellschaft räumen darin dem familienpolitischen Engagement von Politik und Unternehmen einen hohen Stellenwert für die Wirtschaftskraft Deutschlands ein. mehr

01.06.2004 Pressemeldung

Schlaumäuse gewinnen PPP-Award

Die Initiative D21 e.V. und der Behörden Spiegel vergaben den 3. Preis des Public-Private-Partnership Awards für das Projekt "Schlaumäuse - Kinder entdecken Sprache". mehr

28.05.2004 Pressemeldung

Bundesinitiative "Jugend ans Netz" bringt Computer für alle Jugendeinrichtungen

Vier von fünf Jugendlichen nutzen das Internet. Weniger als die Hälfte der Jugendlichen hat jedoch einen eigenen Zugang zum Internet. Der Zugang zu einem eigenen Computer oder einem Computer in der Familie variiert stark nach Bildung, Einkommen und Geschlecht. Mädchen, Jugendliche aus einkommensschwachen Familien und Jugendliche an Hauptschulen verfügen nur zu rund einem Drittel über Computer, die übrigen Jugendlichen zur Hälfte. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat die Initiative ''Jugend ans Netz'' ins Leben gerufen, in Kooperation mit der Initiative D 21. ''Jugend ans Netz'' hat zum Ziel, allen Jugendlichen zu ermöglichen, den Umgang mit Computern und Netzwerken zu erlernen. mehr

27.05.2004 Pressemeldung

DJHT: Bundesministerin Renate Schmidt eröffnet den 12. Deutschen Jugendhilfetag

Bundesministerin Renate Schmidt eröffnet den 12. Deutschen Jugendhilfetag Unter dem Motto "Leben lernen" wird der 12. Deutsche Jugendhilfetag (DJHT) am 2. Juni 2004 in Osnabrück eröffnet. Der DJHT ist die größte fachpolitische Veranstaltung der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. Bundesministerin Renate Schmidt wird am 2. Juni um 13.30 Uhr den Deutschen Jugendhilfetag mit einer Grundsatzrede eröffnen und auf einem Messerundgang den 'Markt der Jugendhilfe' besuchen. Die Parlamentarische Staatssekretärin Marie-Luise Beck wird am 2. Juni den Jugendhilfetag besuchen. Die Parlamentarische Staatssekretärin Christel Riemann-Hanewinckel und Staatsekretär Peter Ruhenstroth-Bauer sind am 4. Juni anwesend. Der diesjährige Jugendhilfetag vereinigt unter dem Motto "Leben lernen" folgende 4 Themenschwerpunkte: "Bildung als Lebensaufgabe", "Jung sein in einer alternden Gesellschaft", "Soziale Gerechtigkeit ist kein Luxus" und "Kultur und Kulturen des Aufwachsens". Parallel zum Fachkongress findet eine Fachmesse, der "Markt der Jugendhilfe" mit über 270 Ausstellerinnen und Ausstellern aus dem gesamten Spektrum von Trägern der freien und öffentlichen Jugendhilfe statt. Dazu entsteht in der Innenstadt Osnabrücks auf einer Fläche von 14.000 Quadratmetern eine Ausstellungsfläche in festen Zelthallen. Die Ausstellerinnen und Aussteller informieren dort während des 12. DJHT über ihre Arbeitsformen und Aktivitäten aus der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und ihren Familien. Veranstalterin des 12. DJHT ist die Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe (AGJ), der bundesweite Zusammenschluss von rund hundert Trägern der freien und öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe. Finaziert wird der Deutsche Jugendhilfetag zu je einem Drittel von der Stadt Osnabrück, vom Land Niedersachsen und vom Bund. Weitereführende Informationen zum 12. Deutschen Jugendhilfetag erhalten Sie unter [www.jugendhilfetag.de](http://www.jugendhilfetag.de) mehr

26.05.2004 Pressemeldung